Hartmanni


Hartmanni
Grabplatte einer Hartmanni-Tochter in der Stiftskirche in Bretten

Die Hartmanni waren ein aus einer Ratsherren-Familie aus Eppingen abstammendes Juristengeschlecht.

Die Ratsherren- und Stadtschultheißenfamilie namens Becker ist seit dem 14. Jahrhundert in Eppingen nachweisbar. Der Erste, der seinen Namen von Becker in Hartmanni änderte, war um 1448 Andreas Hartmanni, späterer Rektor der Universität Heidelberg. Im 15. und 16. Jahrhundert brachte die Familie fünf für die damalige Zeit namhafte Juristen hervor. Sie hatten höchste Ämter an der Universität Heidelberg, am Hofe der Pfalzgrafen der Oberpfalz und Kurfürsten der Kurpfalz sowie als Kanoniker in Heidelberg und Straßburg inne:

  • Hartmannus Hartmanni (um 1472–1510) war Rechtsgelehrter und Kanoniker an der Heidelberger Heiliggeistkirche. Er stiftete ein bis 1949 bestehendes Stipendium an der Universität Heidelberg.
  • Hartmannus Hartmanni der Ältere (um 1495–1547), Sohn des Rektors Andreas Hartmanni, war Professor an der Universität Heidelberg, wurde 1523 Hofrat des Pfalzgrafen Friedrich II., 1528 durch Kaiser Karl V. in den Adelsstand erhoben, um 1535 Kanzler der Oberpfalz und 1545 Kanzler der Kurpfalz, deren antipäpstliche Politik er maßgeblich prägte.

Die Verwandtschaftsverhältnisse der fünf bedeutenden Hartmanni sind nur teilweise bekannt. Als sicher gilt, dass Rektor Andreas der Vater des Kanzlers Hartmannus und dieser wiederum der Vater des Kammergerichtsassessors Hartmannus ist. Die genaue verwandtschaftliche Stellung der beiden Kanoniker Andreas und Hartmannus untereinander sowie zu den vorgenannten ist unbekannt. Die Bruderschaft von gleichnamigen Hartmanni wird jedoch ausgeschlossen.

Nach der Familie ist das Hartmanni-Gymnasium in Eppingen benannt.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hartmannus Hartmanni der Ältere — (* um 1495; † 3. Juli 1547) war Professor an der Universität Heidelberg, wurde 1523 Hofrat des Pfalzgrafen Friedrich II., 1528 durch Kaiser Karl V. in den Adelsstand erhoben, um 1535 Kanzler der Oberpfalz und 1545 Kanzler der Kurpfalz, deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Hartmanni (Rektor) — Andreas Hartmanni (eigentlich Andreas Becker, * um 1432 in Eppingen; † 1495?) war Professor an der Artistenfakultät und später an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg, zu deren Rektor er ab 1463 insgesamt sieben mal gewählt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmannus Hartmanni der Jüngere — (* 1523 in Heidelberg; † 16. Mai 1586) war Assessor am Reichskammergericht in Speyer und Rat bei drei pfälzischen Kurfürsten. Leben Hartmannus war der Sohn des kurpfälzischen Kanzlers Hartmannus Hartmanni der Ältere aus der Familie Hartmanni. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Crenigomphus hartmanni — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1) Scientific classification …   Wikipedia

  • Hartmannus Hartmanni (Kanoniker) — Hartmannus Hartmanni (* um 1472 in Eppingen; † vor 9. Dezember 1510) war Rechtsgelehrter und Kanoniker an der Heidelberger Heiliggeistkirche. Er stiftete kurz vor seinem Tod ein bis 1949 bestehendes Stipendium an der Universität Heidelberg. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Hartmanni — ist der Name folgender Angehöriger der Familie Hartmanni: Andreas Hartmanni (Rektor) (* um 1432; † 1495?), Rektor der Universität Heidelberg und Kurpfälzer Hofrat Andreas Hartmanni (Kanoniker) (* um 1443; † 14. Januar 1507), Kanoniker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Hartmanni (Kanoniker) — Andreas Hartmanni (* um 1443 in Eppingen; † 14. Januar 1507) war Kanoniker, Hofrichter und Generalvikar in Straßburg. Hartmanni entstammte der Juristen und Ratsherrenfamilie Hartmanni, studierte an der Universität Heidelberg kanonisches und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmannus Hartmanni — ist der Name folgender Personen: Hartmannus Hartmanni (Kanoniker) ( 1472–1510), Rechtsgelehrter und Kanoniker an der Heidelberger Heiliggeistkirche Hartmannus Hartmanni der Ältere ( 1495–1547), Kanzler der Kurpfalz Hartmannus Hartmanni der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cheiridium hartmanni —   Cheiridium hartmanni Clasificación científica Reino …   Wikipedia Español

  • Notoxus hartmanni —   Notoxus hartmanni Clasificación científica Reino …   Wikipedia Español