Hartmannsweilerkopf


Hartmannsweilerkopf
Gedenkstätte Hartmannswillerkopf
Friedhof der Gedenkstätte
Deutscher Soldat auf dem Hartmannswillerkopf

Der 956 Meter hohe Hartmannswillerkopf (frz. Vieil Armand, dt. ursprünglich Hartmannsweilerkopf) ist eine Bergkuppe in den Südvogesen (Elsass, Haut-Rhin), nahe Hartmannswiller und Berrwiller (daher der Name). Von Süden erreicht man den Hartmannswillerkopf vom Ausgangspunkt Cernay und von Norden über die Route des Crêtes. Durch einen Bergsattel ist der Hartmannsweilerkopf von der höheren Bergkuppe Molkenrain getrennt. Zwischen den beiden Kuppen führt heute die Vogesenkammstraße Route des Crêtes hindurch.

Auf Grund seiner exponierten und strategisch günstigen Lage mit Ausblick in die Elsässische Ebene war der Hartmannswillerkopf im Ersten Weltkrieg zwischen Deutschen und Franzosen äußerst umkämpft. Davon zeugen heute noch ein gut erhaltenes System von Schützengräben und mit Gras überwachsene Granattrichter. Der Kampf um den Gipfel begann am 31. Dezember 1914 und dauerte bis September 1918 an, der Höhepunkt der Kampfhandlungen war zwischen 1915 und 1916. Insgesamt kamen etwa 30.000 Soldaten dabei ums Leben.

Die an der Zufahrtsstraße liegende Gedenkstätte Hartmannswillerkopf, bestehend aus einem Nationalfriedhof und einer Krypta mit katholischem, evangelischem und jüdischem Altar, erinnert an die gefallenen Soldaten. Sie wurde als eines von vier Denkmälern nach dem Waffenstillstand vom 11. November 1918 von den Franzosen errichtet und 1921 unter Denkmalschutz gestellt.

Weblinks

47.8611111111117.16111111111117Koordinaten: 47° 51′ 40″ N, 7° 9′ 40″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hartmannsweilerkopf — Hartmannsweilerkọpf,   französisch Vieil Armand [vjɛj ar mã], Berg in den Südvogesen, Frankreich, im Elsass, nordwestlich von Mülhausen, 957 m über dem Meeresspiegel; war im Ersten Weltkrieg schwer umkämpft; Gedenkstätte für 30 000 gefallene… …   Universal-Lexikon

  • Altpreußische Feldjäger zu Fuß — Regimenter der Frühen Neuzeit Übersicht Liste der Stehenden Heere der Frühen Neuzeit Territorium Preußen Gattung Infan …   Deutsch Wikipedia

  • Altpreußische Feldjäger zu Fuß von 1756/15 — Regimenter der Frühen Neuzeit Übersicht Liste der Stehenden Heere der Frühen Neuzeit Territorium Preußen Gattung Infan …   Deutsch Wikipedia

  • Garde-Jägerbataillon — Regimenter der Frühen Neuzeit Übersicht Liste der Stehenden Heere der Frühen Neuzeit Territorium Preußen Gattung Infan …   Deutsch Wikipedia

  • Garde-Jäger-Bataillon — Jäger zu Fuß, Jäger Corps zu Fuß, Jäger Regiment, Garde Jäger Bataillon Offizier des Garde Jäger Bataillons um 1850 Aktiv 17 …   Deutsch Wikipedia

  • Gardeschützen — Das Garde Schützen Bataillon war ein Infanterie Verband der preußischen Armee. Mit dem Garde Jäger Bataillon bildete es die Leichte Infanterie im Gardekorps. Fahne des Garde Schützen Bataillons Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmannswillerkopf — am Abend von Cernay aus Höhe 956  …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Westfront (Erster Weltkrieg) — Englischer Schützengraben an der Westfront Stab einer Infanterie Division beim Überschreiten einer genommenen englischen …   Deutsch Wikipedia

  • Garde-Schützen-Bataillon — Das Garde Schützen Bataillon war ein Infanterie Verband der preußischen Armee. Mit dem Garde Jäger Bataillon bildete es die Leichte Infanterie im Gardekorps. Fahne des Garde Schützen Bataillons Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmannsweiler Kopf — Gedenkstätte Hartmannswillerkopf Friedhof der Gedenkstätte …   Deutsch Wikipedia