Heeresgruppe Nord


Heeresgruppe Nord

Heeresgruppe Nord war die Bezeichnung eines dreimal neu formierten Heeres-Großverband der deutschen Wehrmacht.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Die Heeresgruppe Nord wurde am 2. September 1939 durch Umbildung aus dem Armeeoberkommando 2 aufgestellt. Nach Beendigung des Polenfeldzuges wurde sie in den Westen verlegt und am 10. Oktober 1939 in Heeresgruppe B umbenannt.

Am 20. Juni 1941 wurde die Heeresgruppe Nord mit Beginn des Angriffs auf die Sowjetunion durch Umbenennung der Heeresgruppe C neu aufgestellt. Sie wurde hauptsächlich in Nordrussland eingesetzt. Im Jahre 1944 wurde sie nach Kurland zurück gedrängt, wo sie am 25. Januar 1945 in Heeresgruppe Kurland umbenannt wurde.

Am selben Tag wurde in Ostpreußen durch Umbenennung der Heeresgruppe Mitte eine neue Heeresgruppe Nord aufgestellt. Am 2. April 1945 wurde sie aufgelöst, und ihr Stab bildete danach das Armeeoberkommando 12 (AOK 12).

Oberbefehlshaber

Gliederung der Heeresgruppe

Heeresgruppen-Truppen
  • Heeresgruppen-Nachrichten-Regiment 537
  • Heeresgruppen-Nachrichten-Regiment 639 (2. Aufstellung)
  • Heeresgruppen-Nachrichten-Regiment 537
Unterstellte Einheiten
Datum unterstellte Armeen
1939
September 1939 3. Armee, 4. Armee
Oktober 1939 6. Armee, 4. Armee
1941
Juni 1941 16. Armee, 18. Armee, Panzergruppe 4
Oktober 1941 16. Armee, 18. Armee
1942
September 1942 11. Armee, 16. Armee, 18. Armee
Dezember 1942 16. Armee, 18. Armee
März 1944 Armee-Abteilung Narwa, 16. Armee, 18. Armee
September 1944 16. Armee, Armee-Abteilung Grasser, 18. Armee
November 1944 16. Armee, Armee-Abteilung Kleffel, 18. Armee
Dezember 1944 16. Armee, 18. Armee
1945
Februar 1945 Armee-Abteilung Samland, 4. Armee

Literatur

  • Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg / hrsg. vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt ; Bd. 8; Die Ostfront : 1943/44 ; der Krieg im Osten und an den Nebenfronten / mit Beitr. von Karl-Heinz Frieser, Bernd Wegner u.a., 1.Auflage, München 2007.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heeresgruppe Nord — Groupe d armées Nord Le groupe d armées Nord (en Allemand, Heeresgruppe Nord) fut un groupe d unités militaires de l Allemagne pendant la Seconde Guerre mondiale. Le groupe d armées coordonne les opérations des corps d armées, des formations de… …   Wikipédia en Français

  • Ordre de bataille du Heeresgruppe Nord au 27 juillet 1941 — Articles principaux : Siège de Léningrad et Groupe d armées Nord. Ce qui suit est l ordre de bataille du Heeresgruppe Nord au 27 juillet 1941. Gruppe Shimsk Le gruppe Shimsk (en) est composé de : 1 armee Korps 11. Infanterie… …   Wikipédia en Français

  • Ordre de bataille du Heeresgruppe Nord au 9 septembre 1941 — Articles principaux : Siège de Léningrad et Groupe d armées Nord. Ce qui suit est l ordre de bataille du Heeresgruppe Nord au 9 septembre 1941 devant Léningrad. 28 Armee Korps 96. Infanterie Division 121. Infanterie Division 122. Infanterie… …   Wikipédia en Français

  • Heeresgruppe B — (HGr B) war die zeitweilige Bezeichnung für unterschiedliche Heeresgruppen der deutschen Wehrmacht. Insgesamt drei Dienststellen trugen den Namen Oberkommando Heeresgruppe B und waren dabei in vier Feldzügen/Kriegsschauplätzen eingesetzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe Kurland — Aktiv 25. Januar 1945–8. Mai 1945 Land Deutsches Reich NS   …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe Mitte — Die Heeresgruppe Mitte war ein Heeres Großverband der Wehrmacht. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Liste gefangener und getöteter Generale der Heeresgruppe Mitte 2 Oberbefehlshaber …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe Südukraine — Die Heeresgruppe Südukraine war im Zweiten Weltkrieg ein Heeres Großverband der Wehrmacht im Süden der Ostfront, nördlich des Schwarzen Meeres. Sie entstand durch Umbenennung der vorherigen Heeresgruppe A am 1. April 1944 und bestand zunächst aus …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe Süd — Die Heeresgruppe Süd (kurz HGr Süd) war ein Heeres Großverband der deutschen Wehrmacht. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Oberbefehlshaber 3 Unterstellte Einheiten …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe C — Die Heeresgruppe C (kurz: HGr C) war ein Heeres Großverband der deutschen Wehrmacht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Oberbefehlshaber 3 Chefs des Generalstabes …   Deutsch Wikipedia

  • Heeresgruppe Ostmark — (kurz HGr Ostmark) war der Name der Heeresgruppe Süd gegen Ende des Zweiten Weltkrieges. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Oberbefehlshaber 3 Unterstellte Einheiten …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.