Heinz-Theo Branding


Heinz-Theo Branding

Heinz-Theo Branding (* Mai 1928) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben

Heinz-Theo Branding begann seine künstlerische Laufbahn als Theaterschauspieler am Theater Bielefeld. Es folgten zahlreiche Engagements an anderen deutschsprachigen Bühnen.

Seit Anfang der 1960er Jahre wirkte er auch als Darsteller in Film und Fernsehen mit. Dabei spielte er ebenso in Verfilmungen von Bühnenvorlagen wie Eugene O'Neills Der Eismann kommt oder als Malvolio in Viola und Sebastian nach Shakespeares Was ihr wollt, in ambitionierten Fernsehfilmen Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ehe nach Erich Loest (1981, Drehbuch: Ulrich Plenzdorf) und Fremdes Land oder Als die Freiheit noch zu haben war nach Arno Surminski (1982), Kinokomödien wie Helmut Käutners Bel Ami (1968) und Walter Roderers Ein Schweizer namens Nötzli (1988) sowie Gastrollen in Fernsehserien wie St. Pauli Landungsbrücken und Die schöne Marianne.

Daneben ist Branding seit 1970 umfangreich in der Synchronisation tätig und lieh seine markante Stimme prominenten Schauspielkollegen wie Edward Asner (in dessen Serie Lou Grant), Richard Attenborough (Unternehmen Rosebud), Ernest Borgnine (Die Odyssee der Neptun), Robbie Coltrane (Kenneth Branaghs Heinrich V.), Brian Dennehy (als Gegenspieler Rambos), Charles Durning (u.a. in Der Clou), Denholm Elliott (Zeit der Dunkelheit), Will Geer (als Großvater der Waltons), Anthony Hopkins (Der Führerbunker), Bob Hoskins (Der Honorarkonsul), Robert Morley (In 80 Tagen um die Welt), Bletch (das Walross in "Meet the Feebles"), Philippe Noiret (Marie Curie) und Keenan Wynn (als Digger Barnes in Dallas). Besonders populär wurde er nach dem Tode Eduard Wandreys als zweiter deutscher Sprecher des Fred Feuerstein. Er sprach auch in den Benjamin Blümchen-Hörspielfolgen „Der Weihnachts-Traum“ (Folge 53) und „Benjamin Blümchen und der Weihnachtsmann“ (Folge 73) den Weihnachtsmann.

Nach dem Tod seiner ersten Frau im Jahr 1999 heiratete Heinz-Theo Branding erneut und zog ins ostwestfälische Löhne. Seine beiden Kinder stammen aus der ersten Ehe.

Filmografie (Auswahl)

  • 1963 Am Herzen kann man sich nicht kratzen
  • 1963 Hafenpolizei: Mord an Bord
  • 1968 Bel Ami
  • 1968 Der Eismann kommt
  • 1972 Viola und Sebastian
  • 1974 Die schöne Marianne: Das Duell
  • 1979 St. Pauli-Landungsbrücken: Der Italiener
  • 1981 Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ehe
  • 1982 Fremdes Land oder Als die Freiheit noch zu haben war
  • 1988 Ein Schweizer namens Nötzli

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinz Theo Branding — (* Mai 1928) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Leben Heinz Theo Branding begann seine künstlerische Laufbahn als Theaterschauspieler am Theater Bielefeld. Es folgten zahlreiche Engagements an anderen deutschsprachigen Bühnen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Branding — steht für: Brandzeichen, in die Haut gebranntes Zeichen zur Erkennung von Pferden oder Rindern Skarifizierung, Einbringen von Ziernarben in die Haut Heinz Theo Branding (* Mai 1928), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher Markenführung, den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • An American Werewolf in London — Filmdaten Deutscher Titel: American Werewolf Originaltitel: An American Werewolf In London Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1981 Länge: 97 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Jesus of Nazareth — Filmdaten Deutscher Titel: Jesus von Nazareth Originaltitel: Jesus of Nazareth Produktionsland: GB, Italien Erscheinungsjahr: 1977 Länge: 371 Minuten Originalsprache: Englis …   Deutsch Wikipedia

  • All the President's Men — Filmdaten Deutscher Titel: Die Unbestechlichen Originaltitel: All the President s Men Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1976 Länge: ca. 126 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Gohfeld — Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Löhne. Für das Arbeitsentgelt siehe Arbeitsentgelt. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Löhne — Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Löhne. Für das Arbeitsentgelt siehe Arbeitsentgelt. Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Barney Geröllheimer — Seriendaten Deutscher Titel: Familie Feuerstein Originaltitel: The Flintstones Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1959 1966 Produzent: Joseph Barbera, Alan Dinehart, W …   Deutsch Wikipedia

  • Beagle, Shyster & Beagle — Flywheel, Shyster Flywheel (auch Beagle, Shyster Beagle) war eine Radioshow mit Groucho und Chico Marx. Es wurden zwischen dem 28. November 1932 und dem 22. Mai 1933 insgesamt 26 halbstündige Folgen ausgestrahlt. Die Sendung wurde von der… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.