Hemianopsie


Hemianopsie
Klassifikation nach ICD-10
H53.4 Gesichtsfelddefekte
-heteronyme Hemianopsie
-homonyme Hemianopsie
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Als Hemianopsie oder Hemianopie (von griech. hemi „halb“, a „nicht“ und ops „sehen“) wird ein durch die senkrechte Mittellinie begrenzter, halbseitiger Gesichtsfeldausfall beider Augen bezeichnet, eine Halbseitenblindheit also.

Man unterscheidet

  • homonyme Hemianopsie (rechts oder links): Auf beiden Augen ist die gleiche Seite von dem Ausfall betroffen (Patienten erkennen beispielsweise nur den linken oder rechten Bereich eines Bildausschnitts)
  • heteronyme (binasale oder bitemporale) Hemianopsie: Auf beiden Augen ist jeweils die Gegenseite von dem Ausfall betroffen (Patienten leiden beispielsweise an einem "Scheuklappenblick")
Normales Gesichtsfeld
homonyme Hemianopsie, nach links
heteronyme, binasale Hemianopsie
heteronyme, bitemporale Hemianopsie


Lokalisation der Störung und daraus resultierender GF-Ausfall

Ursache ist eine Sehbahnläsion. Die Art der Hemianopsie erlaubt einen Rückschluss auf den Ort der Läsion. Ihre Benennung erfolgt nach der Richtung des Gesichtsfeldverlustes. Ein temporaler (seitlicher) Gesichtsfelddefekt beispielsweise bedeutet also den Ausfall der nasalen (zur Nase gewandten) Retinahälften des Auges, weil die Lokalisation nasaler Netzhautareale nach temporal erfolgt und umgekehrt. Etwa 10% der Hemianopsien betreffen lediglich obere oder untere Quadranten des Gesichtsfeldes. Zudem können Hemianopsien mit einer zentralen, macularen Aussparung einhergehen. Ihr Nachweis ist wegen der meist geringen Größe (etwa 1°) zwar schwierig, ihre Bedeutung für die Identifikation occipitaler Ursachen jedoch erheblich. [1]

Von der Hemianopsie abzugrenzen ist der visuelle Neglect, bei der eine Störung der Aufmerksamkeitszuwendung zu einer Seite vorliegt. Betroffene Patienten erleiden diese Form des Neglects in der Regel aufgrund einer Schädigung des Gehirns der Gegenseite. Die Sehbahn muss von der Läsion nicht direkt betroffen sein.

Ein halbseitiger Gesichtsfeldausfall nur eines Auges wird nicht als Hemianopsie bezeichnet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Axenfeld/Pau: Lehrbuch und Atlas der Augenheilkunde. Unter Mitarbeit von R. Sachsenweger u. a., Stuttgart: Gustav Fischer Verlag, 1980, ISBN 3-437-00255-4, S. 418
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hemianopsie — HEMIANOPSÍE, hemianopsii, s.f. Slăbire sau pierdere a vederii într o jumătate a fiecărei retine, întâlnită în unele boli nervoase, nepermiţând ochilor să cuprindă decât o parte din câmpul vizual. [pr.: mi a ] – Din fr. hémianopsie. Trimis de gall …   Dicționar Român

  • Hemianopsie — Hémianopsie Définition Une hémianopsie est un perte ou une diminution de la vue dans une moitié du champ visuel d un œil ou des deux yeux. Dans ce dernier cas, elle peut être hétéronyme si le champ visuel concerné de chaque œil est différent, ou… …   Wikipédia en Français

  • hémianopsie — ● hémianopsie nom féminin Perte de la vue atteignant une moitié du champ visuel d un œil ou de chacun des deux yeux. hémianopsie n. f. MED Diminution ou perte totale de la vue affectant une moitié du champ visuel …   Encyclopédie Universelle

  • Hemianopsīe — (griech.), Halbsichtigkeit, s. Hemiopie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hémianopsie — Une hémianopsie est une perte ou une diminution de la vue dans une moitié du champ visuel d un œil ou des deux yeux. Dans ce dernier cas, elle peut être hétéronyme si le champ visuel concerné de chaque œil est différent, ou homonyme dans le cas… …   Wikipédia en Français

  • Hemianopsie — He|mi|an|op|sie auch: He|mi|a|nop|sie 〈f. 19; unz.〉 = Halbseitenblindheit * * * He|mi|an|o|pie, He|mi|an|op|sie, die; , n [zu griech. a(n) = nicht, un u. ōps (Gen.: ōpós) = Auge] (Med.): Ausfall einer Hälfte des Gesichtsfeldes. * * * Hemi|anopsie …   Universal-Lexikon

  • Hemianopsie bitemporale — Hémianopsie bitemporale Vision d un patient atteint d une hémianopsie bitemporale …   Wikipédia en Français

  • Hémianopsie Bitemporale — Vision d un patient atteint d une hémianopsie bitemporale …   Wikipédia en Français

  • Hémianopsie bitemporale — Vision d un patient atteint d une hémianopsie bitemporale Vision normale L hémianopsie b …   Wikipédia en Français

  • Hémianopsie latérale homonyme — L hémianopsie latérale homonyme (HLH) est une hémianopsie dans laquelle la perte du champ visuel se situe du côté opposé à la lésion l ayant entraînée. Une lésion à droite entraîne donc une HLH à gauche. Elle est dite homonyme car le champ visuel …   Wikipédia en Français