Hemibaculum

Hemibaculum
Ausgestülpter Hemipenis einer Diamantklapperschlange (Crotalus adamanteus)
Lage des Hemipenis bei Uroplatus sikorae, einem Blattschwanzgecko. Die Position an der Schwanzwurzel ist rot markiert. (Anmerkung: Der Schwanz zeigt nach rechts.)
Hemipenis des Kronengeckos (Rhacodactylus ciliatus)
Zauneidechsen (Lacerta agilis) bei der Paarung; das Männchen (grün) kopuliert von der Seite

Als Hemipenis (griech. hemi „halb“; Plural Hemipenes) bezeichnet man das männliche Begattungsorgan bei den Schuppenkriechtieren. Bei diesen befindet sich seitlich der Kloake eine paarige, ausstülpbare Tasche mit je einem oft durch dornartige Hautverknöcherungen stacheligen Hemipenis. Andere Reptilien wie Schildkröten, Brückenechsen und Krokodile verfügen nicht über diese paarigen Begattungsorgane, entsprechend wird der Besitz der paarigen Hemipenes als Autapomorphie der Schuppenkriechtiere gewertet.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Warane — Bindenwaran (V. salvator), Malaysia (Borneo) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Hemipenis — Lage des Hemipenis bei Uroplatus sikorae, einem Blattschwanzgecko. Die Position an der Schwanzwurzel ist rot markiert. (Anmerkung: Der Schwanz zeigt nach rechts.) …   Deutsch Wikipedia

  • Mabitang — Panay Waran Zeichnung des Panay Warans Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Varanus mabitang — Panay Waran Zeichnung des Panay Warans Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»