Hendrika Mastenbroek


Hendrika Mastenbroek

Hendrika Wilhelmina „Rie“ Mastenbroek (* 26. Februar 1919 in Rotterdam; † 6. November 2003 ebenda) war eine niederländische Schwimmerin und dreifache Olympiasiegerin.

Biographie

Sie wurde in ihrer Jugend von der Mutter von Maria-Johanna Braun trainiert, die 1928 Olympiasiegerin geworden war. 1934 gewann Mastenbroak bei der Europameisterschaft in Magdeburg drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille. Bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin – damals war sie erst 17 Jahre alt – wiederholte sie diese Leistung. Sie siegte über 100 m Freistil, 400 m Freistil und mit der 4×100 m Freistilstaffel. Über 100 m Rücken gewann sie hinter ihrer Landsfrau Nida Senff die Silbermedaille (Senff hatte die letzte Wende nicht vorschriftsgemäß passiert und musste einige Meter zurückschwimmen; dennoch gewann sie dank einer außergewöhnlich guten Leistung auf der letzten Bahn).

Ab 1937 arbeitete Mastenbroek als Schwimmlehrerin. Sie verlor deswegen ihren Status als Amateur, womit sie nicht mehr startberechtigt war. Während ihrer kurzen Karriere hatte sie insgesamt neun Weltrekorde aufgestellt, sechs im Rückenschwimmen und drei im freien Stil. 1968 wurde sie in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen, 1997 erhielt sie vom Internationalen Olympischen Komitee den Olympischen Orden.

Sportliche Erfolge

Europameisterschaft 1934 in Magdeburg
  • Gold: 100 m Rücken (1:20,3 min)
  • Gold: 400 m Freistil (5:27,4 min)
  • Gold: 4×100 m Freistilstaffel (4:41,5 min)
  • Silber: 100 m Freistil (1:08,1 min)
Olympische Sommerspiele 1936 in Berlin
  • Gold: 100 m Freistil (1:05,9 min)
  • Gold: 400 m Freistil (5:26,4 min)
  • Gold: 4×100 m Freistilstaffel (4:36,0 min)
  • Silber: 100 m Rücken (1:19,2 min)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hendrika Mastenbroek — Rie Mastenbroek Rie Mastenbroek …   Wikipédia en Français

  • Mastenbroek — Hendrika Wilhelmina „Rie“ Mastenbroek (* 26. Februar 1919 in Rotterdam; † 6. November 2003 ebenda) war eine niederländische Schwimmerin und dreifache Olympiasiegerin. Biographie Sie wurde in ihrer Jugend von der Mutter von Maria Johanna Braun… …   Deutsch Wikipedia

  • Mastenbroek, Hendrika — ▪ Dutch athlete byname  Rie   born February 26, 1919, Rotterdam, Netherlands died November 6, 2003, Rotterdam       Dutch swimmer, who at the 1936 Olympics in Berlin became the first female athlete to win four medals at a single Games.… …   Universalium

  • Rie Mastenbroek — Hendrika Wilhelmina „Rie“ Mastenbroek (* 26. Februar 1919 in Rotterdam; † 6. November 2003 ebenda) war eine niederländische Schwimmerin und dreifache Olympiasiegerin. Biographie Sie wurde in ihrer Jugend von der Mutter von Maria Johanna Braun… …   Deutsch Wikipedia

  • Rie Mastenbroek — Informations Nage(s) Nage libre, dos …   Wikipédia en Français

  • Rie Mastenbroek — Hendrika ( Rie ) Wilhelmina Mastenbroek (February 26, 1919 ndash; November 6, 2003) was a Dutch swimmer and a triple Olympic champion.BiographyBorn in Rotterdam, Zuid Holland, she started swimming under the coaching of Ma Braun, who had coached… …   Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Schwimmen/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Schwimmen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1936/Schwimmen — Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin wurden elf Wettbewerbe im Schwimmen ausgetragen. Offiziell gehörten 1936 auch die Disziplinen Wasserball und Wasserspringen …   Deutsch Wikipedia

  • Manaudou — Laure Manaudou Laure Manaudou auf einer Werbeveranstaltung für die Bewerbung von Paris für die Olympischen Spiele 2012 …   Deutsch Wikipedia

  • Harup — Karen Margrethe Harup (* 20. November 1924 in Skovshoved, Gentofte) ist eine ehemalige dänische Schwimmerin. Sie gehörte nach dem 2. Weltkrieg zu den besten europäischen Schwimmerinnen und wurde bei den Europameisterschaften 1947 Europameisterin… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.