Hermann Hagstedt


Hermann Hagstedt

Hermann Hagstedt (* 23. April 1884 in Grüppenbühren I, Gemeinde Ganderkesee; † 13. September 1966 in Bookholzberg) war ein deutscher Politiker.

Hagstedt war in seinem beruflichen Leben als Maurermeister tätig. Im Jahr 1928 zog Hagstedt als Abgeordneter der SPD erstmals in den Oldenburgischen Landtag ein, dem er bis 1932 angehörte.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er in den Ernannten Landtag von Oldenburg berufen und diente dort von der ersten Sitzung am 30. Januar 1946 bis zur letzten am 6. November 1946 als Erster Vizepräsident.

Quelle

  • Abgeordnete in Niedersachsen 1946 - 1994. Biographisches Handbuch. Hannover 1996, Seite 137

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hagstedt — Hermann Hagstedt (* 23. April 1884 in Grüppenbühren I; † 13. September 1966 in Bookholzberg) war ein deutscher Politiker. Hagstedt war in seinem beruflichen Leben als Maurermeister tätig. Im Jahr 1928 zog Hagstedt als Abgeordneter der SPD… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hag–Hak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ernannter Oldenburgischer Landtag — Der Ernannte Landtag in Oldenburg war ein nach dem Zweiten Weltkrieg von der Britischen Militärregierung eingesetztes Gremium zur Kontrolle der Landesregierung. Der ernannte Landtag bestand vom 30. Januar 1946 (erste Sitzung) bis zum 6. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Freinet-Pädagogik — Die Freinet Pädagogik [fʀeˈnɛ ] ist eine pädagogische Bewegung, die von Célestin Freinet 1920 in Frankreich begründet wurde. Zusammen mit seiner Ehefrau Elise Freinet versuchte Freinet, das Schulwesen von innen zu reformieren. Ein für heute… …   Deutsch Wikipedia