Herzog von El Infantado


Herzog von El Infantado

Der Titel Herzog von El Infantado (spanisch Duque del Infantado) wurde im 1475 Diego Hurtado de Mendoza y Figueroa verliehen, einem Sohn des Schriftstellers Íñigo López de Mendoza, Marqués de Santillana; der Titel wird bis heute unter dessen Nachkommen vererbt.

Diego Hurtado de Mendoza ist der Erbauer der Burg Manzanares el Real. Der spätere Sitz des Herzogs von Infantado ist hingegen der Palacio del Infantado in Guadalajara.

Inhaltsverzeichnis

Herzöge von El Infantado

  • Diego Hurtado de Mendoza y Figueroa (1415/7–1479, 1. Duque del Infantado, Sohn von Íñigo López de Mendoza, Marqués de Santillana
  • Íñigo López de Mendoza y Luna (1461–1531) 2. Duque del Infantado
  • Diego Hurtado de Mendoza y Luna, „El Grande“, 3. Duque del Infantado
  • Íñigo López de Mendoza y Pimentel (1493–1566) , 4. Duque del Infantado
  • Diego Hurtado de Mendoza (1520–1560), Conde de Saldaña, Sohn des 4. Herzogs; verheiratet mit der Marquesa de Cenete
  • Íñigo López de Mendoza (1536–1601), Enkel des 4. Herzogs, 4. Duque del Infantado, Erbe des Marquesado de Cenete
  • Ana de Mendoza (1554–1633), 6. Duquesa del Infantado, verheiratet mit Juán Hurtado de Mendoza de la Vega y Luna († 1624)
  • Rodrigo Díaz de Vivar Sandoval y Mendoza (1614–1657), 7. Duque del Infantado, 1651–1655 Vizekönig von Sizilien
  • Catalina Gómez de Sandoval y Mendoza (1616–1686), 8. Duquesa del Infantado, durch ihre Ehe Duquesa de Pastrana
  • Gregorio María de Silva y Mendoza (1649–1693), 5. Duque de Pastrana, 9. Duque del Infantado und 7. Duque de Lerma
  • Juan de Dios de Silva y Mendoza y Haro (1672–1737), 6. Duque de Pastrana, 7. Duque de Lerma und 10. Duque del Infantado
  • María Francisca de Silva Mendoza y Sandoval (1707–1770), 11. Duquesa del Infantado, verheiratet mit dem Marqués de Távara

Haus Álvarez de Toledo

  • Pedro Alcántara de Toledo y Silva (1729–1790), 12. Duque del Infantado, Erbe der Titel Távara, Lerma und Pastrana
  • Pedro Alcántara de Toledo y Salm-Salm (1768–1841) , 13. Duque del Infantado etc.

Andere Familien

  • Pedro de Alcántara Tellez Girón y Beaufort (1810–1844), 11. Duque de Osuna, Conde de Benavente, 14. Duque del Infantado. Urenkel des 13. Herzogs
  • Mariano Téllez Girón y Beaufort Spontin (1814–1882), 15. Duque del Infantado, 12. Duque de Osuna, Bruder des 14. Herzogs
  • Andrés Avelino de Arteaga y Silva Carvajal y Téllez Girón (1833–1910), 16. Duque del Infantado, Neffe des Duque de Osuna
  • Joaquín de Arteaga y Echague Silva y Méndez de Vigo (1870–1947), 17. Duque del Infantado, Sohn des 16. Herzogs
  • Íñigo de Arteaga y Falguera (1905–1997), 18. Duque del Infantado.
  • Íñigo de Arteaga y Martín (* 1941), 19. Duque del Infantado.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herzog von Arcos — Der Titel Graf von Arcos (bezogen auf Arcos de la Frontera) wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts Pedro Ponce de León, Herr von Marchena, verliehen. Dessen Urenkel Rodrigo Ponce de León wurde 1493 zum Herzog von Arcos ernannt. Heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Medina Sidonia — Die Herzöge von Medina Sidonia halten den ältesten Herzogstitel Spaniens und waren dadurch eine der prominentesten Magnatenfamilien Andalusiens. Der berühmtest von ihnen war Alonso de Guzmán El Bueno, 7. Herzog von Medina Sidonia, der Kommandeur… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Alburquerque — Graf von Alburquerque und später Herzog von Alburquerque sind Titel des spanischen Hochadels, die sich auf die Stadt Alburquerque in der Provinz Badajoz beziehen. Der erste Graf war Affonso Sanchez († 1329) Bastard von Portugal als unehelicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Gandía — Der erbliche spanische Adelstitel Herzog von Gandía oder Herzog von Candia – bezogen auf den Ort Gandia in der Valencia – wurde 1399 von König Martin I. von Aragón an Alfons IV. der Ältere, Graf von Ribagorza verliehen. Nach dem Tod von dessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Benavente — Graf von Benavente – bezogen auf die Stadt Benavente in der Provinz Zamora – ist ein spanischer Adelstitel, der im Jahr 1398 von König Heinrich III. von Kastilien Juan Alonso Pimentel verliehen wurde. Im Jahr 1473 wurde der 4. Graf von Benavente… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Osuna — Wappen der Téllez Girón. Der Herzog von Osuna ist ein Angehöriger des spanischen Hochadels. Der Titel wurde am 5. Oktober 1562 von König Philipp II. an den 5. Conde de Ureña, Don Pedro Téllez Giron, Herrn der andalusischen Stadt Osuna, verliehen …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Feria — Der Titel Graf von Feria wurde 1460 an Lorenzo II. Suárez de Figueroa , Señor de Feria, verliehen, der 5. Graf wurde 1567 zum Herzog von Feria ernannt. Der Titel wurde später mit dem des Herzogs von Medinaceli vereint. Die 18. Herzogin von… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Medina-Sidonia — Die Herzöge von Medina Sidonia halten den ältesten Herzogstitel Spaniens und waren dadurch eine der prominentesten Magnatenfamilien Andalusiens. Der berühmteste von ihnen war Alonso de Guzmán El Bueno, 7. Herzog von Medina Sidonia, der Kommandeur …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Béjar — Der Herzog von Béjar ist ein Angehöriger des spanischen Hochadels. Der Titel wurde 1485 von Königin Isabella I. an Álvaro de Zuñiga y Leiva vergeben, Herr von Béjar und Gibraleón. Der Titel wird heute von Pedro de Alcántara Roca de Togores y… …   Deutsch Wikipedia

  • Infantado — Infantado, Herzog von I., Sohn eines spanischen Granden u. einer Prinzessin von Salm Salm, geb. um 1773; wurde in Frankreich erzogen, ging aber 1793 nach Spanien u. errichtete in Catalonien ein Regiment, welches er persönlich anführte; später… …   Pierer's Universal-Lexikon