Herzog von Kalabrien


Herzog von Kalabrien
Das Herzogtum von Apulien und Kalabrien im politischen Kontext Italiens und des Balkans (1084).

Die Grafschaf Kalabrien und das spätere Herzogtum Kalabrien bestehen – anfangs zusammen mit Apulien – seit der Mitte des 11. Jahrhunderts.

Waimar IV. von Salerno wurde von den Normannen zum Herzog von Apulien und Kalabrien ausgerufen. Dieser wiederum ernannte Wilhelm Eisenarm, ein Mitglied der Familie Hauteville, zum Grafen von Melfi. Wilhelm wird – obwohl vom Kaiser niemals anerkannt – üblicherweise als erster Graf von Apulien und Kalabrien angesehen. Im Jahr 1047 entzog Kaiser Heinrich III. Waimar seinen herzoglichen Titel, erreichte die Taufe von Wilhelms Bruder und Nachfolger Drogo, Dux et Magister Italiae comesque Normannorum totius Apuliae et Calabriae , und machte ihn zu seinem direkten Vasallen.

1127 wurde das Herzogtum Apulien und Kalabrien von Roger II. von Sizilien übernommen; ab diesem Zeitpunkt war der Titel eines Herzogs von Kalabrien häufig der Titel des Thronfolgers, eine Gewohnheit, die das gesamte Mittelalter hindurch, erst im Königreich Sizilien, später im Königreich Neapel, erhalten blieb.

Zurzeit wird der Titel von zwei Personen beansprucht, zum einen (von spanischer Seite) vom Oberhaupt der Familie Bourbon-Neapel-Sizilien, zum anderen (von italienischer Seite) vom Erben des Thronanspruchs des italienischen Königshauses

Inhaltsverzeichnis

Normannische Grafen von Apulien und Kalabrien

Normannische Herzöge von Apulien

  • Robert Guiscard, 1058 Herzog
  • Roger Borsa (* circa 1060 - † 1111), dessen Sohn, 1085 Herzog von Apulien
  • Wilhelm II. von Apulien (* circa 1095 - † 1127), dessen Sohn, Herzog von Apulien 1111–1122
  • Roger (1095–1154), Graf von Sizilien (1105), Herzog von Apulien (1127), König von Sizilien (1130)
  • Roger II. von Apulien (1118–1148), dessen Sohn, 1135 Herzog von Apulien
    • Rainulf Graf von Alife (* circa 1095 - † 1139) Herzog von Apulien und Kalabrien als päpstlicher und kaiserlicher Parteigänger
  • Wilhelm III. von Apulien († 1166), Bruder Rogers, 1149 Herzog von Apulien, 1154 König von Sizilien
  • Roger III. von Apulien (1152–1161), dessen Sohn, Herzog 1154

Der Titel blieb nach Rogers Tod vakant. Später machte König Tankred seinen ältesten Sohn zum Herzog:

  • Roger (* nach 1170 - † 1193), 1193 Herzog von Apulien

Herzöge von Kalabrien

Haus Anjou

Jüngeres Haus Anjou

Haus Trastamara

Bourbonen

  • Felipe Antonio Infant von Spanien (1747–1777), Sohn des Königs Karl III.
  • Ferdinand (1751–1825), als Ferdinand IV. König von Neapel, als Ferdinand I. König beider Sizilien
  • Franz (1777–1830), 1825 als Franz I. König beider Sizilien
  • Ferdinand (1810–1859), 1830 als Ferdinand II. König beider Sizilien
  • Franz (1836–1894), 1859–1861 als Franz II. König beider Sizilien
  • Alfons (1841–1934), dessen Halbbruder, Graf von Caserta
  • Ferdinand Pius (1869–1960), dessen Sohn
  • Alfonso (1901–1964), dessen Neffe
  • Carlo (* 1938), dessen Sohn
  • Carlo (* 1963), beansprucht den Titel und die Führung des Hauses Bourbon-Sizilien für sich; er ist der Sohn von Ferdinand Maria, Herzog von Castro (1926-2008), Enkel von Rainer, Herzog von Castro (1883–1973), dem fünften Sohn des Grafen von Caserta (siehe oben); der Anspruch gründet sich auf den Thronverzicht der älteren Linie.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herzog von Montalto — Gonzalo Fernández de Córdoba y Aguilar (1435–1515), genannt el Gran Capitán, wurde in seinem Leben fünf Mal zum Herzog ernannt: am 10. März 1497 zum Duca di Santangelo (oder Sant’Angelo) am 10. April 1502 zum Duca di Terranuova am 1. Januar 1507… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Kalabrien — Johann II. von Lothringen (* 1425 in Nancy; † 6. Dezember 1470 in Barcelona), auch Johann II. von Anjou oder Johann von Kalabrien genannt, war Herzog von Kalabrien (1435), Herzog von Lothringen (1452) und Girona (1466), Markgraf von Pont à… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Kalabrien — Karl, Herzog von Kalabrien (* 1298 in Neapel; † 9. November 1328 daselbst) war der Sohn von Robert von Anjou, König von Neapel, und Jolande von Aragón. Biografie 1309 wurde er bei der Thronbesteigung seines Vaters zum Herzog von Kalabrien ernannt …   Deutsch Wikipedia

  • Johann II. von Anjou — Johann II. von Lothringen (* 1425 in Nancy; † 6. Dezember 1470 in Barcelona), auch Johann II. von Anjou oder Johann von Kalabrien genannt, war Herzog von Kalabrien (1435), Herzog von Lothringen (1452) und Girona (1466), Markgraf von Pont à… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferrante I. von Neapel — Ferdinand I. (Neapel) Ferdinand I. bzw. Ferrante (* 2. Juni 1423; † 25. Januar 1494 in Genua) war von 1458 bis 1494 König von Neapel. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Vizekönig von Valencia — Das Königreich Valencia wurde in der frühen Neuzeit im Namen des Königs von Spanien von Vizekönigen regiert: Inhaltsverzeichnis 1 Habsburgische Vizekönige 2 Von Philipp V. ernannte Vizekönige 3 Von Erzherzog Karl ernannte Vizekönige 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Florenz — Dieser Artikel behandelt die Geschichte der Stadt Florenz. Allgemeine Informationen zu dieser Stadt finden sich unter Florenz. Panoramabild von Florenz Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna I. von Anjou — Königin Johanna I. von Neapel, Bild aus dem 15./16. Jh. Johanna I. von Anjou (italienisch: Giovanna d Angiò; * um 1326; † 22. Mai 1382 in Muro Lucano, Provinz Potenza) war von 1343 bis zu ihrem Tod eine Königin von Neapel und Gräfin der …   Deutsch Wikipedia

  • Alfons Maria von Neapel-Sizilien — Prinz Alfons Maria von Neapel Sizilien, Graf von Caserta Alfonso Maria Giuseppe Alberto von Neapel Sizilien, besser bekannt als Alfons Maria von Bourbon Sizilien, Graf von Caserta (* 28. März 1841 in Caserta, Provinz Caserta; † 26. Mai 1934 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fürst von Tarent — Das Fürstentum Tarent (1088 1465) war ein normannisches Fürstentum mit der Hauptstadt Tarent. Es war in seiner 377 jährigen Geschichte zeitweise eine mächtige und fast unabhängige Feudalherrschaft des Königreichs Sizilien und später des… …   Deutsch Wikipedia