Hessenpokal (Fußball)

Hessenpokal (Fußball)

Der Hessenpokal ist der Pokalwettbewerb für hessische Fußball-Amateurmannschaften. Er wird jährlich vom Hessischen Fußball-Verband (HFV) veranstaltet. Der Gewinner des Hessenpokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal.

Inhaltsverzeichnis

Modus

Zu Beginn der Saison finden in den hessischen Fußballregionen die Regionalpokal-Wettbewerbe statt, für die die Kreispokalsieger der Vorsaison qualifiziert sind. Die Regionen Darmstadt, Frankfurt, Kassel, Wiesbaden, Fulda und Gießen/Marburg ermitteln die Teilnehmer über die Regionalpokale. Hessische Drittligisten sind automatisch für den Hessenpokal qualifiziert.

Der Hessenpokal wird im K.-o.-System ausgetragen. Die erste Runde findet zumeist Ende Februar statt und das Endspiel im Juni. Gemäß der Spielordnung des HFV haben klassentiefere Verein Heimrecht, das jedoch getauscht werden kann. Das Endspiel findet auf neutralem Platz statt. Die Endspielgegner können sich allerdings auch darauf verständigen, auf dem Platz eines der beteiligten Vereine zu spielen.

Wettbewerb 2012

2012 wird der Hessenpokal zum 67. Mal ausgetragen. Der Sieger ist startberechtigt für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals der Saison 2012/13.

Qualifikation

Da der SV Darmstadt 98 in die 3. Liga aufgestiegen ist, gibt es drei hessische Drittligisten, die für den Hessenpokal 2012 qualifiziert sind. Es wird ein Qualifikationsspiel unter allen 9 Teilnehmern ausgelost werden[1], um dann mit 8 Teilnehmern im Viertelfinale fortzufahren.

Feststehende Teilnehmer

Wettbewerb 2011

2011 wird der Hessenpokal zum 66. Mal ausgetragen. Der Sieger ist startberechtigt für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals der Saison 2011/12.

Qualifikation

Am Hessenpokal 2011 nahmen acht Vereine teil. Die Sieger der Regionalpokale Frankfurt, Darmstadt, Kassel, Wiesbaden, Fulda und Gießen/Marburg qualifizierten sich für den Hessenpokal. Automatisch komplettiert wurde das Teilnehmerfeld von den beiden Drittligisten Kickers Offenbach und SV Wehen Wiesbaden.

Teilnehmer

Spielplan

Folgender Spielplan ist vom Hessischen Fußball-Verband vorgesehen:

  Viertelfinale
15. März - 16. März 2011
Halbfinale
12. und 13. April 2011
Finale
10. Mai 2011 in Marburg
                           
  TsvHoechst-wappen.gif  TSV Höchst 0  
Tgm-sv logo.jpg  TGM SV Jügesheim 1  
  Tgm-sv logo.jpg  TGM SV Jügesheim 0  
  Logo SV Wehen Wiesbaden.svg  SV Wehen Wiesbaden 5  
1 fc eschborn.svg  1. FC Eschborn 1
Logo SV Wehen Wiesbaden.svg  SV Wehen Wiesbaden 2  
  Logo SV Wehen Wiesbaden.svg  SV Wehen Wiesbaden 3
  KSV Hessen Kassel.svg  KSV Hessen Kassel 0
FSV Fernwald.svg  FSV Fernwald 4  
KSV Hessen Kassel.svg  KSV Hessen Kassel 6  
KSV Hessen Kassel.svg  KSV Hessen Kassel 2
  Logo Kickers Offenbach.svg  Kickers Offenbach 1  
 TSV Lehnerz 0
  Logo Kickers Offenbach.svg  Kickers Offenbach 1  

Bisherige Pokalgewinner (Herren)

Jahr Sieger
1946 Eintracht Frankfurt
1947 Eintracht Wetzlar
1948 Olympia Lampertheim
1949 Kickers Offenbach
1950 FC Hanau 93
1951 SpVgg Bad Homburg
1952 FC 04 Oberursel
1953 SV 07 Nauheim
1954 nicht ermittelt
1955 CSC 03 Kassel
1956 nicht ermittelt
1957 Eintracht Wetzlar
1958 Viktoria Urberach
1959 Germania Okriftel
1960 SG Kelkheim
Jahr Sieger
1961 KSV Hessen Kassel II
1962 FVgg. Kastel 06
1963 Hünfelder SV
1964 VfB 1900 Gießen
1965 Germania Wiesbaden
1966 SV Darmstadt 98 II
1967 FV Breidenbach
1968 SG Westend Frankfurt
1969 Eintracht Frankfurt II
1970 SG Westend Frankfurt
1971 Rot-Weiss Frankfurt
1972 VfB 1900 Gießen
1973 FC Niederflorstadt
1974 Rot-Weiss Frankfurt
1975 VfR Oli Bürstadt
Jahr Sieger
1976 SSV Dillenburg
1977 VfR Oli Bürstadt
1978 FC Hanau 93
1979 VfB 1900 Gießen
1980 RSV Würges
1981 TuSpo Ziegenhain
1982 KSV Baunatal
1983 KSV Baunatal
1984 Eintracht Haiger
1985 SC Neukirchen
1986 SKV Mörfelden
1987 RSV Würges
1988 SV Wehen
1989 Rot-Weiss Frankfurt
1990 FSV Frankfurt
Jahr Sieger Endspielgegner Ergebnis Austragungsort Stadion
1991 Viktoria Aschaffenburg SC Neukirchen 2:1
1992 Rot-Weiss Frankfurt SV Wehen 2:0
1993 Kickers Offenbach Borussia Fulda 3:2
1994 SG Egelsbach Rot-Weiss Frankfurt 3:1
1995 SC Neukirchen FV Bad Vilbel 2:1
1996 SV Wehen SC Neukirchen 3:2 n.V.
1997 SC Neukirchen FC 80 Herborn 2:1
1998 SG 01 Hoechst SC Neukirchen 4:1 n.E.
1999 SV Darmstadt 98 Borussia Fulda 4:0 Aschaffenburg Stadion am Schönbusch
2000 SV Wehen Tuspo Guxhagen 5:1 Alsfeld
2001 SV Darmstadt 98 SV Wehen 2:1 Hanau Herbert-Dröse-Stadion
2002 Kickers Offenbach SC Neukirchen 1:0 n.V. Offenbach Stadion am Bieberer Berg
2003 Kickers Offenbach SV Wehen 3:2 Rüsselsheim Stadion am Sommerdamm
2004 Kickers Offenbach SV Bernbach 4:3 n.E. Offenbach Stadion am Bieberer Berg
2005 Kickers Offenbach 1. FC Eschborn 2:1 n.V. Eschborn Heinrich-Graf-Sportanlage
2006 SV Darmstadt 98 FSV Frankfurt 2:1 Wiesbaden Helmut-Schön-Sportpark
2007 SV Darmstadt 98 KSV Klein-Karben 3:0 Hanau Herbert-Dröse-Stadion
2008 SV Darmstadt 98 Viktoria Aschaffenburg 2:0 Darmstadt Stadion am Böllenfalltor
2009 Kickers Offenbach SV Darmstadt 98 1:0 Offenbach Stadion am Bieberer Berg
2010 Kickers Offenbach KSV Hessen Kassel 2:1 Fulda Sportpark Johannisau
2011 SV Wehen Wiesbaden KSV Hessen Kassel 3:0 Marburg Georg-Gaßmann-Stadion

Rekordpokalsieger

8x Kickers Offenbach

6x SV Darmstadt 98

4x Rot-Weiss Frankfurt, SV Wehen

3x VfB Gießen, SC Neukirchen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.hfv-online.de/spielbetrieb-talentfoerderung/herren/durchfuehrungs-bestimmungen/krombacher-hessen-pokal/

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Fußball-Hessenpokal 2008 — Der Hessenpokal ist der Pokalwettbewerb für hessische Fußball Amateurmannschaften. Er wird jährlich vom Hessischen Fußball Verband (HFV) veranstaltet. Der Gewinner des Hessenpokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB Pokal.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hessenpokal — Der Hessenpokal ist der Pokalwettbewerb für hessische Fußball Amateurmannschaften. Er wird jährlich vom Hessischen Fußball Verband (HFV) veranstaltet. Der Gewinner des Hessenpokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB Pokal.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hessenpokal 2008 — Der Hessenpokal ist der Pokalwettbewerb für hessische Fußball Amateurmannschaften. Er wird jährlich vom Hessischen Fußball Verband (HFV) veranstaltet. Der Gewinner des Hessenpokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB Pokal.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Verbandspokal — Als Verbandspokal werden in Deutschland gemeinhin die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände[1] des DFB bezeichnet, die jede Saison ausgetragen werden. Wenn sich das Gebiet eines Verbandes mit dem eines Bundeslandes deckt, ist auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Verbandspokal (Fußball) — Als Verbandspokal werden in Deutschland gemeinhin die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände des DFB bezeichnet, die jede Saison ausgetragen werden. Wenn sich das Gebiet eines Verbandes mit dem eines Bundeslandes deckt, ist auch die Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Fußball-Landespokal — Der Berliner Landespokal ist ein jährlich vom Berliner Fußball Verband (BFV) ausgetragener Verbandspokal. Der Pokalsieger erhält die Berechtigung, in der ersten Runde des DFB Pokals teilzunehmen. Die Pokalendspiele werden heutzutage im Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Hessischer Fußball-Verband — Gegründet Juli 1946 Präsident Rolf Hocke …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Landespokal (Fußball) — Der Berliner Landespokal ist ein jährlich vom Berliner Fußball Verband (BFV) ausgetragener Verbandspokal. Der Pokalsieger erhält die Berechtigung, in der ersten Runde des DFB Pokals teilzunehmen. Die Pokalendspiele werden heutzutage im Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Darmstadt 98 — SV Darmstadt 98 Voller Name Sportverein Darmstadt 1898 e.V. Gegründet 22. Mai 1898 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • FC Olympia Darmstadt — SV Darmstadt 98 Voller Name Sportverein Darmstadt 1898 e.V. Gegründet 22. Mai 1898 Stadion …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»