Hesso von Reinach


Hesso von Reinach
Codex Manesse, Herr Hesso von Reinach

Hesso von Reinach, gelegentlich auch Heß von Reinach, (* 1234 vermutlich auf Burg Unter-Rinach, bei Burg AG; † 1275/1276) war ein aargauischer Adeliger und Minnesänger.

Er entstammte einem aargauischen Ministerialengeschlecht, das im Dienste der Habsburger stand.

Über sein Leben ist wenig bekannt. Er wird im Codex Manesse als vornehmer Adliger dargestellt, der Krüppel und Bettler in sein Haus einlässt. Es gibt Vermutungen, dass er ein geistliches Amt innegehabt haben könnte.

Textbeispiel

Klagelîche nôt
klage ich von der minne,
daz si mir gebôt
daz ich mîne sinne
dar bewante dâ man mich verderben wil.
hey minnen spil,
durch dich lîde ich sendes kumbers alze vil.
Wengel rôsenvar,
wol gestellet kinne,
ougen lûter klâr,
minneclîchiu tinne
hât si, diu mir krenket leben und lîp.
hey sælic wîp,
dur dîn besten tugende mir mîn leit vertrîp.
Süeze trœsterîn,
trœste mîne sinne
dur die minne dîn.
in der minne ich brinne,
von der minne fiure lîde ich sende nôt.
hey mündel rôt,
wilt du mich niht trœsten, sich, sô bin ich tôt

Literatur

  • Stromeyer: Merian-Ahnen aus dreizehn Jahrhunderten. Band 3, Konstanz 1963, Seite 1092–1093 (enthält vor allem Informationen zur Genealogie)
  • Schumann: Rinach, Hesso. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 28, Duncker & Humblot, Leipzig 1889, S. 620–625.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Von Reinach — bezeichnet mehrere Personen eines Schweizer Adelsgeschlechts, das ursprünglich aus Rheinfelden AG stammt: Hesso von Reinach (1234 1275/76), aargauischer Adeliger und Minnesänger Franz Konrad von Reinach (†1724), Ritter des Deutschen Ordens Hans… …   Deutsch Wikipedia

  • Heß von Reinach — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hesso — ist der Name von mehreren Mitgliedern des Grafengeschlechts der Hessonen, die im 11. Jahrhundert im Sülchgau um Rottenburg am Neckar bezeugt sind Hesso von Reinach (auch Heß von Reinach; * 1234, † 1275/76), aargauischer Adeliger und Minnesänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Reinach — Der Name Reinach wird von verschiedenen Orten geführt: in der Schweiz von der Gemeinde Reinach BL im Kanton Basel Landschaft von der Gemeinde Reinach AG im Kanton Aargau in Deutschland vom Ortsteil Reinach (Friedrichshafen) der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Famille de Reinach-Hirtzbach — Pour les articles homonymes, voir Famille Reinach. Famille de Reinach Hirtzbach …   Wikipédia en Français

  • Liste von Literaturmuseen — Diese Liste gibt einen Überblick zu den Literaturmuseen und literarischen Gedenkstätten in aller Welt, geordnet nach Ländern und Regionen. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Literaturmuseen und literarische… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg (AG) — AG dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Aargau und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Burg zu vermeiden. Burg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hes–Hez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Codex Manesse/Inhalt — Siehe: Codex Manesse Die Seitenangabe bezeichnet die Miniatur, die das Werk eines Dichters in der Handschrift einleitet. 4v: Register 6r: Kaiser Heinrich 7r: König Konrad der Junge 8r: König Tyro von Schotten (Epos) 10r: König Wenzel von Böhmen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Literaturmuseen — Ein Literaturmuseum sammelt, pflegt und präsentiert Zeugnisse über Autoren des literarischen Lebens, literarische Themen bzw. literarische Produktionen. Oft befinden sich derartige Museen in der ehemaligen Lebens und Wirkungsstätte eines Autors,… …   Deutsch Wikipedia