Hilda Solis


Hilda Solis
Hilda Solis

Hilda L. Solis (* 20. Oktober 1957 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Politikerin (Demokratische Partei). Sie übt seit dem 24. Februar 2009 das Amt der US-Arbeitsministerin im Kabinett Obama aus.

Solis ist in La Puente als Drittes von sieben Kindern einer Nicaraguanerin und eines Mexikaners aufgewachsen.[1] Im Jahr 1979 erlangte sie einen Bachelor-Abschluss mit dem Hauptfach Politikwissenschaft[2] an der California State Polytechnic University in Pomona. Im Jahr 1981 beendete sie ihr Studium in Public Administration an der University of Southern California mit einem Master.[1] Nach verschiedenen Posten in politischen Kommissionen war sie von 1992 bis 1994 Mitglied der California State Assembly.[3]

Solis wurde 1994 in den Senat von Kalifornien gewählt und setzte sich in ihrer Amtszeit für die Erhöhung des Mindestlohns und die Ausweitung der Gesetze gegen häusliche Gewalt ein. Im Jahr 2000 erhielt sie aufgrund ihres ökologischen Engagements als erste Frau den John F. Kennedy Profile in Courage Award.[1] Im Jahr 2001 zog sie dann ins US-Repräsentantenhaus ein, wo sie den 32. Kongresswahlbezirk von Kalifornien vertrat; dieser umfasst große Teile des Los Angeles County. Seither ist sie viermal bestätigt worden, zuletzt 2008 ohne Gegenkandidaten.

Im Jahr 2003 wurde sie zum Mitglied des House Committee on Energy and Commerce ernannt.[3] Am 19. Dezember 2008 erkor der gewählte Präsident Barack Obama sie für den Posten der US-Arbeitsministerin.[4] Die Bestätigung durch den US-Senat verzögerte sich zunächst, da die oppositionellen Republikaner ihr vorwarfen, bei der obligatorischen Anhörung Fragen zu ihrer Tätigkeit für den Interessenverband American Rights at Work nicht ausreichend beantwortet zu haben. Am 24. Februar 2009 erfolgte dann schließlich die Bestätigung mit 80:17 Stimmen.[5]

Solis ist verheiratet mit Sam H. Sayyad[1] und lebt in El Monte, Kalifornien.[3] Sie ist römisch-katholischer Konfession[6] und für eine liberale Abtreibungspolitik.[7]

Einzelnachweise

  1. a b c d Jean Merl, Solis Prepares to Take Another Step Up, Los Angeles Times, 28. Dezember 2000.
  2. The New Team: Hilda L. Solis, The New York Times.
  3. a b c Solis' Website als Kongressabgeordnete.
  4. Alec MacGillis, For Obama Cabinet, A Team of Moderates, Washington Post, 20. Dezember 2008.
  5. Washington Post: Solis Confirmed as Labor Secretary
  6. Rosa L. DeLauro et al., House Democrats Release Historic Catholic Statement of Principles, 28. Februar 2006.
  7. Rosa L. DeLauro et al., Letter from 48 Democratic Congressmen to Cardinal McCarrick, 10. Mai 2004.

Weblinks

 Commons: Hilda Solis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Hilda Solis im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hilda Solis — Hilda L. Solís 25.a Secretaria de Trabajo de Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Hilda Solis — Infobox Congressman name=Hilda Solis width=200 state=California district=32nd party= Democratic term start = January 3, 2001 preceded=Matthew G. Martinez succeeded=Incumbent date of birth=birth date and age|1957|10|20 place of birth=Los Angeles,… …   Wikipedia

  • Hilda Solis — Pour les articles homonymes, voir Solis. Hilda Solis Portrait officiel d Hilda Solis …   Wikipédia en Français

  • Hilda L. Solis — Hilda Solis Hilda L. Solis (* 20. Oktober 1957 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US amerikanische Politikerin (Demokratische Partei). Sie übt seit dem 24. Februar 2009 das Amt der US Arbeitsministerin im Kabinett Obama aus …   Deutsch Wikipedia

  • Solís — Solis oder Solís ist der Familienname folgender Personen: Hilda Solis (* 1957), US amerikanische Politikerin (Kalifornien) Javier Solís (1931 1966), mexikanischer Sänger Jesús Lozoya Solís (1910–1983), mexikanischer Arzt, General und Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Solis — oder Solís ist der Familienname folgender Personen: Hilda Solis (* 1957), US amerikanische Politikerin (Kalifornien) Javier Solís (1931 1966), mexikanischer Sänger Jesús Lozoya Solís (1910–1983), mexikanischer Arzt, General und Politiker José… …   Deutsch Wikipedia

  • Solis — is a Spanish surname derived from the Latin sol solis, literally meaning sun.* Fermín Solís Spanish cartoonist * Hilda Solis U.S. Congresswoman for the 32nd District of California (D) * Juan Díaz de Solís Spanish navigator and explorer. * Marco… …   Wikipedia

  • Solis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Solis ou Solís peut faire référence à : Patronyme Felipe Solís (1944 2009), archéologue mexicain ; Hilda Solis (née en 1957), femme politique… …   Wikipédia en Français

  • Charito Solis — Born Rosario Violeta Solís Hernández October 6, 1935(1935 10 06) Tondo, Manila Died January 9, 1998 …   Wikipedia

  • Солис, Хилда — Министр труда США Министр труда США с 2009 года. Член Демократической партии, известна своей деятельностью по защите прав рабочих и женщин. С 2001 года была членом Палаты представителей США. С 1994 по 2000 год входила в сенат штата Калифорния. С… …   Энциклопедия ньюсмейкеров