Hindemithplatz


Hindemithplatz

Der Hindemithplatz ist ein kleiner gepflasterter Platz im Berliner Ortsteil Charlottenburg, der vom St.-Georg-Brunnen beherrscht wird. Der von Bäumen umstandene Platz trägt seit dem 19. Oktober 1995 den Namen des deutschen Komponisten Paul Hindemith.

St.-Georg-Brunnen

Der Platz liegt im sogenannten „Galerienviertel“ im Schnittpunkt der Mommsen-, Giesebrecht- und Wilmersdorfer Straße nördlich des Kurfürstendamms, dabei endet die Giesebrechtstraße am Platz. Die Wohnhausbebauung stammt zum Teil aus der Gründerzeit und entspricht dem wohlhabenden Stadtbild des Viertels, das von breiten Straßen, gepflegten Bürgersteigen und Parkanlagen, repräsentativen Wohnhäusern, Boutiquen, Programmkinos, Galerien und Theatern geprägt ist. Im traditionsreichen „Café Richter“ direkt am Platz erinnern verschiedene Einrichtungsgegenstände an die alte Zeit der Kaffeehäuser. Es gilt als Treffpunkt der Charlottenburger Szene.

Das Bild des Platzes beherrscht der – im Verhältnis zur Platzgröße – wuchtige St.-Georg-Brunnen, den der Architekt Wilhelm Walther für das ehemalige Vergnügungsetablissement „Bayernhof“ am Potsdamer Platz in der Nähe des Grand Hôtel „Esplanade“ geschaffen hatte. Der Architekt, von dem auch die schlossähnliche Villa Walther und eine Vielzahl weiterer Gründerzeitbauten stammen, errichtete den Brunnen 1903/1904 im Hof des Etablissements. Beim Abriss des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäudes wurde der Brunnen 1975 zerlegt und 1980 auf dem – zu dieser Zeit noch namenlosen – Hindemithplatz wieder zusammengesetzt.

Eine Bronzetafel am Brunnen enthält die Inschrift:

ST. GEORG BRUNNEN
1904–1975
IM »BAYERN-HOF« POTSDAMER STRASSE
ENTWURF ARCHITEKT WILHELM WALTHER
WIEDERERRICHTET 1980

Walther schuf ein Wasserspiel, in dem Wasserspeier aus Italien in Form griechisch-mythologischer Halbwesen zwei Beckenebenen speisen. Über dem hellen Brunnenensemble aus Muschelkalk erheben sich vier farblich deutlich abgesetzte Säulen aus rötlichem Granit, die über Kapitell und Fries in der Gebälkzone ein flaches Dach mit Gesims tragen. Die namengebende Statue des Heiligen St. Georg wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gestohlen und blieb verschwunden. Die Bronzefigur des auch als Drachentöter verehrten Märtyrers stand ursprünglich zwischen den Säulen auf dem Brunnen. Bei der Restaurierung 1980 wurde auf die Rekonstruktion der eigentlichen Titelfigur verzichtet, wodurch die krönende und leere Säulenkonstruktion heute entsprechend leblos wirkt.

Für einen Wettbewerb zur Brunnengestaltung arbeitete die Bildhauerin Katharina Szelinski-Singer 1980 eine ihrer typischen Frauenfiguren. Das Modell aus Styropor und Gips Prinzessin auf dem Dach in den Maßen 45 × 60 × 70 cm zeigt eine Frau, die sich auf dem Brunnendach auf ihre Unterarme stützt und herunterschaut. Der Entwurf kam nicht zur Ausführung.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Katharina Szelinski-Singer: Bildhauerarbeiten (Ausstellungskatalog). Mit Texten von Ursel Berger und Helmut Börsch-Supan. Hrsg.: Georg-Kolbe-Museum, Berlin 1987, S. 35, 43
52.5032913.307989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • St. Georg Brunnen — oder St. Georg Brunnen gibt oder gab es in Berlin Charlottenburg, siehe Hindemithplatz in Friedberg (Hessen) am Heider Südermarkt in Kempen auf dem Buttermarkt in München auf dem Milbertshofener Platz in Neumarkt in der Oberpfalz vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • Herthasee (Berlin) — Seepartie an der „Villa Walther“ Der Herthasee liegt im Westen des Berliner Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf in der Villenkolonie Grunewald. Er hat eine Fläche von etwa 13.000 m² und gehört zu vier künstlichen Seen innerhalb eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina Szelinski-Singer — Katharina Szelinski Singer, geb. Singer (* 24. Mai 1918 in Neusassen bei Heydekrug, Memelland; † 20. Dezember 2010 in Berlin) war eine deutsche Bildhauerin. Sie lebte seit 1945 in Berlin. Die Künstlerin war ausgebildete Steinbildhauerin und… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Georg-Brunnen — (St. Georg Brunnen bzw. Georgsbrunnen) sind i. d. R. mit der Brunnenfigur des St. Georg versehene Brunnen: Georgsbrunnen (Berlin) Charlottenburg, siehe Hindemithplatz Georgsbrunnen (Eisenach) Georgsbrunnen (Friedberg), Hessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilmersdorfer Straße — Straße in Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Charlottenburg — Übersichtskarte von Charlottenburg Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Charlottenburg beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Charlottenburg mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese Liste ein Te …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Brunnen nach Name — Folgend die Liste von Brunnen nach Name: Inhaltsverzeichnis 1 Mythologie 1.1 Junobrunnen 1.2 Merkurbrunnen 1.3 Minervabrunnen 1 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.