Hindustani

Hindustani
Hindustani (हिंदुस्तानी, ہندوستانی)

Gesprochen in

Indien , Pakistan, Bangladesch, Fidschi und weitere Länder
Sprecher 541 Mio. (als Muttersprache), 904 Mio. (Gesamt)
Offizieller Status
Amtssprache von FidschiFidschi Fidschi (als Fischi-Hindustani)
IndienIndien Indien (als Hindi)
PakistanPakistan Pakistan (als Urdu)

Hindustani (Hindi, f., हिंदुस्तानी, ہندوستانی , hindustānī, persisch, bedeutet Indisch, «aus dem Indus-Land künftig») ist die Bezeichnung einer nordindischen Sprache, aus der sich die Standardsprachen Hindi, Urdu und Fidschi-Hindustani entwickelten.

Hindustani ist eine indoarische Sprache und wurde in weiten Teilen des Nordens und der Mitte des indischen Subkontinents verstanden. Heute versteht man unter Hindustani die in informellen Alltagssituationen gebräuchliche mündliche Ausgleichssprache Nordindiens (und Pakistans), die anders als Hindi und Urdu keinen festen, überregional verbindlichen Regeln folgt. Hindustani ist demnach keine Standardsprache.

Der Begriff Hindustani

Der Begriff Hindustani hat im Laufe der Jahrhunderte einige Bedeutungsveränderungen erfahren. Hindustani war für die persischsprachigen Eroberer Indiens zunächst ein Überbegriff für die einheimischen Sprachen Nordindiens in Abgrenzung zum Persischen. Als die Regionalsprache Khari Boli, die in und um Delhi das vorherrschende Idiom war, zur Lingua Franca für weite Teile des Subkontinents aufstieg, wurde sie u. a. als Hindustani bezeichnet. Andere Namen für die Sprache waren Hindi, Hindavi, Hindui, Bhakha und Rekhta. Die Briten, die ab der Mitte des 18. Jahrhunderts gewaltsam die Kontrolle über weite Teile Südasiens übernahmen, verstanden unter Hindustani die überwiegend durch persische und arabische Lehnwörter gespeiste, und in Nastaliq geschriebene Form der Khari Boli, die wir heute unter dem Namen Urdu kennen. Erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts und durch den Einfluss von Mahatma Gandhi versteht man unter Hindustani die „gesunde Mitte“ des Hindi-Urdu-Sprachkontinuums.

Hindustani als Kompromiss-Varietät

Der Gegensatz zwischen Hindi und Urdu war nicht immer so ausgeprägt wie heute. Der als Hindustani (persische Bezeichnung, „Sprache Indiens“) bezeichneten Übergangsform, an deren Pflege Mahatma Gandhi noch viel gelegen war, lag die gesprochene Sprache rund um Delhi zugrunde. Ihre Kenntnis war schon in den vergangenen Jahrhunderten durch die Mogulherrschaft über ihren angestammten Bereich verbreitet. Heute ist es noch die meist sogar in lateinischer Schrift geschriebene Militärsprache Indiens. Außerdem ist eine flexionslose, pidginartige Varietät in den Großstädten Nordindiens unter dem Namen „Basar Hindustani“ als Verkehrssprache verbreitet.

Unterschiede zwischen Hindi und Urdu

Hindi und Urdu sind Varietäten der gleichen Einzelsprache (Soziolekte bzw. Situlekte). Der Hauptunterschied beider Sprachen ist die Verwendung unterschiedlicher Alphabete. Urdu, welches in Perso-Arabisch geschrieben wird, begann sich als literarische Ausprägung in der Dichtkunst zu einer Zeit durchzusetzen, als Persisch die Sprache der Bildung und die Lingua Franca der Massen darstellte. Beispiele dafür sind Lieder (ghazal). Ethno-politisch wird der Sprachenzwilling Hindi-Urdu jedoch als zwei verschiedene Ausbausprachen angesehen. Das Hindustani diente als Ausgleichsvarietät zwischen diesen beiden und anderen eng verwandten Sprachen des nordwestindischen Raumes.

Während sich der Wortschatz der Schriftsprache unterscheidet (Fachwörter, z. B. religiöse Termini, separate Entwicklung der Verbreitungsländer), ist die Grammatik gleich und die Aussprache sehr ähnlich, so dass sich Sprecher im Alltag mühelos verständigen können.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Hindustani — (Hindi: हिन्दुस्तानी) is an adjectival form of Hindustan which originally meant people from the whole geographical region of Indian subcontinent, though latterly it is used mainly to describe a region in northern India, east and south of Yamuna… …   Wikipedia

  • hindustani — s. m. 1.  [Linguística] Língua indo europeia de grande difusão na Índia. • s. 2 g. 2. Indivíduo do Hindustão. • adj. 2 g. 3. Relativo ao hindustani, ao Hindustão ou à Índia. • Sinônimo geral: HINDUSTÂNI   ‣ Etimologia: inglês Hindustani, do persa …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Hindustani — adj. of or pertaining to Hindustan or its inhabitants. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Hindustani — n. 1. a native or inhabitant of Hindustan or India. Syn: Hindu, Hindoo. [WordNet 1.5] 2. a form of Hindi spoken around Delhi. See {Hindoostanee}. Syn: Hindoostani, Hindoostanee, Hindostani. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • hindustâni — adj. 2 g. s. 2 g. s. m. O mesmo que hindustani …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Hindustani — [hin΄do͞o stä′nē, hin΄do͞ostan′ē] n. [Hindi Hindūstānī, lit., dweller in northern India, Indian < Pers Hindūstān, lit., country of the Hindus < Hindū (see HINDU) + stān, a place, country] a major dialect of Western Hindi, used as a lingua… …   English World dictionary

  • Hindustani — (Hindostani), s. Hindustanische Sprache u. Literatur …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hindustani — (Urdu), s. Hindi …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hindustani — Hindustāni, der als Verkehrssprache durch ganz Indien und weit darüber hinaus gesprochene Hindidialekt von Dehli und Agra, auch Urdu genannt von türk. urdu, »Heerlager« = Heerlagersprache. – Grammatik von Prochnow (1852), Forbes (1855), Dowson (2 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hindustani — Hindustani, Hindui, s. Indien …   Herders Conversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»