Hinterachse

Hinterachse

Die Hinterachse ist bei einem Fahrzeug die Achse, die hinter dem Fahrzeugschwerpunkt angebracht ist und die Hinterräder über entsprechende Lager trägt.

Doppelquerlenkerradaufhängung

Es gibt zahlreiche technische Ausführungen von Hinterachsen. Einfachste Bauform ist die Starrachse, die heute nur noch in Lkw und Geländewagen anzutreffen ist. Eine Variante davon war die Zentralgelenkachse von Opel. Kraftfahrzeuge mit Hinterradantrieb besaßen oft eine hintere Pendelachse (VW Käfer); in der gehobenen Klasse war vereinzelt auch eine De-Dion-Achse eingebaut (Opel Diplomat).

Heute werden zunehmend Mehrlenkerachsen verwendet. Auch bei diesen Kraftfahrzeugen mit Einzelradaufhängung wird von Hinterachse gesprochen.[1] Gemeint sind die beiden Achshälften. Zur Hinterachse werden Radträger, Lenker, Federn und Dämpfer gezählt. Gegebenenfalls kommt der Fahrschemel hinzu, der die beiden Achshälften verbindet. Eine hintere Doppelquerlenker-achse (bzw.: -radaufhängung) findet man oft in Sport- und Rennwagen wie etwa Formel 1-Autos.

Bei Pkw mit Frontantrieb werden hinten meist Verbundlenkerachsen und deren Varianten verwendet, wie etwa die Torsionskurbelachse.

In die Hinterachse muss bei Kraftfahrzeugen mit Hinterrad- oder Allradantrieb ein Differentialgetriebe eingebaut sein.

Es können auch mehrere Achsen hinter dem Schwerpunkt angebracht sein, so zum Beispiel bei schweren LKW, die durchweg über mehrere Hinterachsen verfügen.

In seltenen Fällen befindet sich die Lenkung des Fahrzeuges an der Hinterachse, so etwa bei einem Gabelstapler. Bei LKW können jedoch eine Achse oder mehrere Achsen eine Lenkung führen, um den Reifenverschleiß zu verringern.

Einzelnachweise

  1. Zentrallenker-Hinterachse bei BMW

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Hinterachse — Hịn|ter|ach|se 〈[ ks ] f. 19〉 hintere Achse, Achse der Hinterräder; Ggs Vorderachse * * * Hịn|ter|ach|se, die (Technik): hintere Achse eines Fahrzeugs. * * * Hịn|ter|ach|se, die: hintere Achse eines Fahrzeugs …   Universal-Lexikon

  • Hinterachse — Hịn|ter|ach|se …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hinterachse, die — Die Hinterachse, plur. die n, die hintere Achse eines Wagens; im Gegensatze der Vorderachse …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Camuffo-Hinterachse — Die Camuffo Hinterachse ist eine unabhängige Aufhängung der Hinterräder für Kraftfahrzeuge. Sie besteht pro Rad aus drei voneinander unabhängigen Lenkern und einem radführenden McPherson Federbein. Im Unterschied zur Chapman Achse von Lotus und… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorwagen [1] — Motorwagen (Kraftwagen, Automobil, Selbstfahrer) dienen zur Beförderung von Personen oder Gütern. Sie sind mit einem oder mehreren Motoren nebst: den erforderlichen Getrieben zur Fortbewegung ausgerüstet und können unter Umständen auch noch einen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Porsche 911 GT3 — Hersteller: Porsche Produktionszeitraum: seit 1999 Klasse: Sportwagen Rennwag …   Deutsch Wikipedia

  • Syncro — (heute: 4Motion) ist der Markenname für den Allradantrieb in Fahrzeugen von Volkswagen. Seit die VW Tochter Audi Anfang der 1980er Jahre mit ihren Quattro Modellen im Rennsport große Erfolge erzielt hat, ist der Allradantrieb auch in PKWs… …   Deutsch Wikipedia

  • 4Motion — Syncro (heute: 4Motion) ist der Markenname für den Allradantrieb in Fahrzeugen von Volkswagen. Seit die VW Tochter Audi Anfang der 1980er Jahre mit ihren Quattro Modellen im Rennsport große Erfolge erzielt hat, ist der Allradantrieb auch in PKWs… …   Deutsch Wikipedia

  • 911 GT3 — Porsche 911 GT3 (Typ 997) auf dem Genfer Auto Salon 2006 911 GT3 Hersteller: Porsche Produktionsz …   Deutsch Wikipedia

  • Porsche 911 GT3 RS — Porsche 911 GT3 (Typ 997) auf dem Genfer Auto Salon 2006 911 GT3 Hersteller: Porsche Produktionsz …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»