Hisko Abdena


Hisko Abdena

Hisko Abdena, Propst von Emden (* unbekannt; † 1427) gehörte im endenden 14. Jahrhunderts einer der mächtigsten ostfriesischen Häuptlingsfamilien an: den Abdenas. Ihr Machtzentrum war die Stadt Emden.

Ab 1398, nach der Vertreibung der Vitalienbrüder von der Insel Gotland und damit aus der Ostsee, nahm Hisko Teile der Seeräuber bei sich auf. Um seine eigenen territorialpolitischen Interessen zu wahren, kollaborierte er schließlich mit der Hanse und übergab dieser am 6. Mai 1400 die Stadt und das Schloss Emden. Damit wurde die Basis für weitere Operationen gegen die Seeräuber in Ostfriesland gelegt.

1414 gelang es Keno II. tom Brok, Hisko aus Emden zu vertreiben. Dieser floh in Folge dessen nach Groningen (heute Niederlande).

Siehe auch

Quellen

  • Heinrich Schmidt: Das östliche Friesland um 1400. Territorialpolitische Strukturen und Bewegungen. In: Wilfried Ehbrecht: Störtebeker. 600 Jahre nach seinem Tod. Porta-Alba-Verlag, Trier 2005, ISBN 3933701147, S. 85–110.
  • Ubbo Emmius: Friesische Geschichte.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hisko von Emden — Hisko Abdena, Propst von Emden (* unbekannt; † 1427) gehörte im endenden 14. Jahrhunderts einer der mächtigsten ostfriesischen Häuptlingsfamilien an: den Abdenas. Ihr Machtzentrum war die Stadt Emden. Ab 1398, nach der Vertreibung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdena — Die Abdena waren ein mächtiges ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht. In den Jahren kurz nach 1400 hatten sie im Auftrag der Bischöfe von Münster, die hier alte Rechte geltend machten, die Stadt Emden und ihr Umland in Besitz genommen und zu ihrem… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostfriesische Häuptlinge — Ostfriesland zur Zeit des Häuptlingswesens. Die Ostfriesischen Häuptlinge (hovetlinge / hovedlinge) übernahmen im Verlauf des 14. Jahrhunderts Machtpositionen in Ostfriesland, nachdem die alte egalitäre Verfassung aus der Zeit der Friesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Keno II. tom Brok — (* um 1380; † 16. August 1417) war von 1399 bis 1417 Häuptling des Brokmerlandes in Ostfriesland. In der Zeit seiner Herrschaft endete die Zeit der Vitalienbrüder in Ostfriesland und erreichte die Macht der tom Broks einen Höhepunkt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Keno ten Broke — Die tom Brok (auch: tom Broke, tom Brook, tom Broek, ten Brok, ten Broke) waren ein mächtiges ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht, ursprünglich aus dem Norderland. Unter den friesischen Häuptlingsfamilien versuchten die tom Brok seit der zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Keno tom Brok — Die tom Brok (auch: tom Broke, tom Brook, tom Broek, ten Brok, ten Broke) waren ein mächtiges ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht, ursprünglich aus dem Norderland. Unter den friesischen Häuptlingsfamilien versuchten die tom Brok seit der zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Brok — Die tom Brok (auch: tom Broke, tom Brook, tom Broek, ten Brok, ten Broke) waren ein mächtiges ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht, ursprünglich aus dem Norderland. Unter den friesischen Häuptlingsfamilien versuchten die tom Brok seit der zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Haro Ayldisna — (auch Haro Aldesna, * unbekannt; † um 1390) war Häuptling zu Groß Faldern.[1][2][3] 1378 hat er mit anderen Häuptlingen das Kloster Dykhusen bei Visquard gestiftet und dort Schwestern aus Reide eingesetzt. Seine Burg zu Faldern wurde durch Hisko… …   Deutsch Wikipedia

  • Friso-Hollandic Wars — Date 1256–1289, 1296–1299, and 1345–1422 Location The Netherlands Result Holland captures West Frisia, but makes no substantial gains in Middle Frisia …   Wikipedia

  • tom Brok — Wappen der tom Brok Die tom Brok (auch: tom Broke, tom Brook, tom Broek, ten Brok, ten Broke) waren ein mächtiges ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht, ursprünglich aus dem Norderland. Unter den friesischen Häuptlingsfamilien versuchten die tom… …   Deutsch Wikipedia