Hisko von Emden

Hisko von Emden

Hisko Abdena, Propst von Emden (* unbekannt; † 1427) gehörte im endenden 14. Jahrhunderts einer der mächtigsten ostfriesischen Häuptlingsfamilien an: den Abdenas. Ihr Machtzentrum war die Stadt Emden.

Ab 1398, nach der Vertreibung der Vitalienbrüder von der Insel Gotland und damit aus der Ostsee, nahm Hisko Teile der Seeräuber bei sich auf. Um seine eigenen territorialpolitischen Interessen zu wahren, kollaborierte er schließlich mit der Hanse und übergab dieser am 6. Mai 1400 die Stadt und das Schloss Emden. Damit wurde die Basis für weitere Operationen gegen die Seeräuber in Ostfriesland gelegt.

1414 gelang es Keno II. tom Brok, Hisko aus Emden zu vertreiben. Dieser floh in Folge dessen nach Groningen (heute Niederlande).

Siehe auch

Quellen

  • Heinrich Schmidt: Das östliche Friesland um 1400. Territorialpolitische Strukturen und Bewegungen. In: Wilfried Ehbrecht: Störtebeker. 600 Jahre nach seinem Tod. Porta-Alba-Verlag, Trier 2005, ISBN 3933701147, S. 85–110.
  • Ubbo Emmius: Friesische Geschichte.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Hisko Abdena — Hisko Abdena, Propst von Emden (* unbekannt; † 1427) gehörte im endenden 14. Jahrhunderts einer der mächtigsten ostfriesischen Häuptlingsfamilien an: den Abdenas. Ihr Machtzentrum war die Stadt Emden. Ab 1398, nach der Vertreibung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Emden — Emden, 1) Amt in der Landdrostei Aurich des Fürstenthums Ostfriesland (Hannover); 4 QM., 20,000 Ew.; 2) (früher Embden), Handelsstadt, größte Stadt Ostfrieslands mit 13,000 Ew., Ausgangspunkt der ostfriesischen Eisenbahn, lag früher an der Ems,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Burg Emden — p3 Burg Emden Die Burg in Emden um 1575. Rechts im Bild die Große Kirche …   Deutsch Wikipedia

  • Ostfriesische Häuptlinge — Ostfriesland zur Zeit des Häuptlingswesens. Die Ostfriesischen Häuptlinge (hovetlinge / hovedlinge) übernahmen im Verlauf des 14. Jahrhunderts Machtpositionen in Ostfriesland, nachdem die alte egalitäre Verfassung aus der Zeit der Friesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vitalienbrüder — Historische Schauplätze der Vitalienbrüder um 1400. Vitalienbrüder (auch: Vitalier; Lateinisch: fratres Vitalienses) nannten sich die Seefahrer, die gegen Ende des 14. Jahrhunderts zunächst als Blockadebrecher die Lebensmittelversorgung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liekedeeler — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rekon …   Deutsch Wikipedia

  • Liekendeeler — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rekon …   Deutsch Wikipedia

  • Likedeeler — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rekon …   Deutsch Wikipedia

  • Viktualienbrüder — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rek …   Deutsch Wikipedia

  • Vitalianer — Hamburger Hanse Kogge Bunte Kuh, Darstellung um 1900. Innenseite eines rek …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»