Hochschule Bremerhaven


Hochschule Bremerhaven

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Hochschule Bremerhaven
Logo
Gründung 1975
Trägerschaft staatlich
Ort Bremerhaven
Bundesland Freie Hansestadt Bremen
Staat Deutschland
Studenten 3.025 (Stand: Oktober 2009)
Website www.hs-bremerhaven.de
Der Erweiterungsbau 2004 von den Architekten Kister, Scheithauer, Gross (Köln) wurde 2006 mit dem Preis des Bund Deutscher Architekten ausgezeichnet.

Die Hochschule Bremerhaven ist eine 1975 gegründete staatliche Hochschule in Bremerhaven.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Vorgängereinrichtungen der Hochschule Bremerhaven:

  • 1879 wurde die Navigationsschule Geestemünde in Geestemünde errichtet.
  • 1884 wurde das Städtische Technikum eingeweiht. 1910/11 hatte die Städtische Schiffsingenieur- und Seemaschinistenschule 115 Studierende.

Studiengänge

Die Hochschule Bremerhaven hat Studiengänge zur Technologie und zur Betriebswirtschaft, organisiert und differenziert in zwei Fachbereichen:

Fachbereich 1

  • Anlagenbetriebstechnik (Bachelor)
  • Biotechnologie (Master)
  • Embedded Systems Design (Master)
  • Infrastrukturwirtschaft und Public-Private-Partnership (Master)
  • Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft (Bachelor)
  • Maritime Technologien (Bachelor)
  • Medizintechnik (Bachelor und Master)
  • Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien (Bachelor)
  • Process Engineering und Energy Technology ((Bachelor auslaufend) und (Master))
  • Produktionstechnologie (Bachelor)
  • Schiffsbetriebstechnik (Bachelor)
  • Gebäudeenergietechnik (Bachelor)
  • Versorgungstechnik- und Kreislauftechnologien (Bachelor)(auslaufend)
  • Windenergietechnik (Master)

Fachbereich 2

Einrichtungen und Institute

  • Die Bibliothek der Hochschule im Haus S, mit Fachliteratur der Studiengänge gehört zur Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.
  • Die Mensa und dazu die Cafeteria im Haus C.
  • Die Zentrale Betriebseinheit Rechnerversorgung (ZBRV) im Haus Z und S unterstützt alle Fachbereiche sowie Studierende der Fernuniversität in Hagen.
  • der Allgemeiner Studentenausschuss (AStA) mit dem AStA-Sekretariat (An der Karlstadt 6), den Vorsitzenden und den Referenten vertritt die Interessen der Studierenden.
  • Die Alumni (alumni@hs-bremerhaven.de) ist ein Netzwerk zum Nutzen der Ehemaligen, der Studierenden und der Hochschule, bestehend aus Ehemaligen-Vereine sowie Förder- und Freundeskreise.
Institute
  • Institut für angewandte Mikrobiologie und Biotechnologie
  • Institut für Medien und System-Engineering
  • Institut für Automatisierungs- und Elektrotechnik
  • Institute for Management and Economics
  • Institut für Maritimen Tourismus
  • Institut für mechanische und thermische Grundoperationen
  • Institut für Technische Gebäudeausrüstung und Gebäudemanagement
  • Gefahrgut-Informationszentrum
  • Institut für Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik
  • Life-Science-Institut
  • Institut für Logistikrecht und Riskmanagement
  • Institut für Wärmekraft- und Arbeitsmaschinen
  • Institute of Artificial Intelligence Methods and Information Mining
  • IMARE – Institut für marine Ressourcen
  • Institut für Public Private Partnership

Standorte

Die Hochschule Bremerhaven liegt sehr zentral im Stadtteil Bremerhaven-Mitte nahe beim Theodor-Heuss-Platz, mit der Adresse An der Karlstadt 8, 27568 Bremerhaven. Es gibt die Gebäude C - Columbusstraße, K - Karlsburg, L - Labore, M - Mensa, S - Seminargebäude, V - Verwaltung und Z - Zentrallabor sowie das gerade fertiggestellte Haus T - Technik.

Ehrensenatoren

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Hochschule Bremerhaven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochschule Bremen — Einrichtungen Neustadtswall Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Künste Bremen — Gründung 1873 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule Emden/Leer — Gründung 1. Sept. 2009 (Defusion) Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Bremerhaven — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bremerhaven-Lehe — Lehe ist ein Stadtteil im Stadtbezirk Nord der Stadtgemeinde Bremerhaven in der Freien Hansestadt Bremen. Gründerzeitliches Lehe am Ernst Reuter Platz mit Pauluskirche und Lessingschule Inhaltsverzeichnis 1 Geographie …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für internationale Wirtschaft und Logistik — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik Gründung 6. Oktober 2009 Trägerschaft privat Ort Bremen …   Deutsch Wikipedia

  • Bremerhaven — Bre|mer|ha|ven: Stadt an der unteren Weser. * * * Bremerhaven,   kreisfreie Stadt beiderseits der Mündung der Geeste in die Weser, bildet zusammen mit der Stadt Bremen das Land Bremen, 130 300 Einwohner. Wirtschaftlich wird Bremerhaven bestimmt… …   Universal-Lexikon

  • FH Bremerhaven — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule Bremerhaven Gründung 1975 Trägersch …   Deutsch Wikipedia

  • HS Bremerhaven — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule Bremerhaven Gründung 1975 Trägersch …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.