Hohgant


Hohgant
Hohgant
Blick vom Hohgant West zur Steinigen Matte und zum Furggengütsch (ganz links), im Hintergrund die Berner Alpen

Blick vom Hohgant West zur Steinigen Matte und zum Furggengütsch (ganz links), im Hintergrund die Berner Alpen

Höhe 2'197 m ü. M.
Lage Kanton Bern, Schweiz
Gebirge Emmentaler Alpen
Geographische Lage (635381 / 181974)46.7887.9022197Koordinaten: 46° 47′ 17″ N, 7° 54′ 7″ O; CH1903: (635381 / 181974)
Hohgant (Schweiz)
Hohgant
Gestein Helvetikum-Sediment
Alter des Gesteins Thetys

Der Hohgant ([ˌhoːˈɡant]) ist ein Gebirgsstock der Emmentaler Alpen im Schweizer Kanton Bern.

Lage

Der Berg liegt etwa 12 km nordnordöstlich von Interlaken (Luftlinie) im hinteren Emmental. Anteil am Massiv des Hohgant haben die Gemeinden Habkern, Schangnau und Eriz.

Das Hohgantmassiv besteht aus einer 7 km langen Bergkette, die in Richtung Westsüdwest-Ostnordost orientiert ist. Die Hauptgipfel sind von West nach Ost: Trogenhorn (1'973 m ü. M.), Hohgant West (2'063 m ü. M.), Hohgant (Steinigi Matte, 2'163 m ü. M.), Furggengütsch ([ˈfʊrkənˌɡʏtʃ]; mit 2'197 m ü. M. der höchste Gipfel des Bergstocks) und Brünneligrind (1'790 m ü. M.). Begrenzt wird der Hohgant im Südosten, Osten und Norden vom Flusslauf der Emme, die im Gebiet zwischen dem Hohgant und dem Augstmatthorn entspringt, im Westen vom Talkessel von Eriz, im Südwesten vom Grüenenbergpass (Saumpass) und im Süden vom Talkessel des Traubachs. Nach Nordosten setzt sich die Randkette des Hohgant jenseits der tief eingeschnittenen Emme in der Schrattenfluh fort; im Südwesten leitet der Grüenenbergpass zu den Sieben Hengsten über. Gegen Norden und Westen fällt der Hohgant mit zerklüfteten Felswänden sehr steil ab, während gegen Süden wesentlich geringere Hangneigungen vorherrschen.

Geologie

Aus geologischer Sicht ist der Hohgant aus Sedimenten des Helvetikums aufgebaut, die vor rund 225 bis 65 Millionen Jahren am nördlichen Rand des Urmittelmeeres Tethys abgelagert wurden. Diese Schichten wurden erst relativ spät, vor ungefähr 20 Millionen Jahren, in die Alpenfaltung mit einbezogen. Als Abscherungs- und Überschiebungshorizont dienten die inkompetenten Flysche und Mergel des Ultrahelvetikums. Heute sind am Nordhang des Hohgant folgende Schichten erkennbar:

  • Subalpine Molasse und Flyschzone in den relativ sanft geneigten unteren Hangbereichen (von ausgedehnten Alpweiden bestanden)
  • Kieselkalk des Hauterivium und Drusbergschichten des Barremium, teils grasbewachsene, teils mit Flühen durchsetzte Steilhänge
  • Schrattenkalk des Aptium, eine markante, bis 200 m mächtige hellgraue Kalksteinschicht
  • Hohgantsandstein, bildet den Gipfelbereich des Hohgant und wurde vor rund 50 Millionen Jahren im Tertiär abgelagert.

Die Schichten fallen gegen Süden und Südosten ein. An denjenigen Stellen, wo der Schrattenkalk an der Oberfläche auftritt, konnten sich typische Karstphänomene wie beispielsweise Karrenfelder und Dolinen ausbilden. Im kalkigen Untergrund des Hohgant und der benachbarten Berge befindet sich mit der Siebenhengste-Hohgant-Höhle eines der grössten Höhlensysteme der Erde.

Flora

An den Südabhängen des Hohgant befinden sich grössere Bergföhrenwälder, durchsetzt mit alpinen Rasen und einigen Moorgebieten. Die Flora im Gipfelbereich ist stark vom geologischen Untergrund abhängig, artenreiche Kalkalpenflora wechselt mit Vegetation ab, die sich auf verwittertem Sandstein etabliert hat. Am Hohgant gibt es mehrere Steinbockkolonien. Seit 1974 steht das Gebiet unter Naturschutz.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hohgant — (Höhgant, Furke), Gebirgsstock im Schweizercanton Bern, zwischen dem Habkeren u. Emmenthale östlich vom Thuner See; erhebt sich im eigentlichen Hochgebirge (der Furke) zu einer Höhe von 6802 Fuß über dem Meere …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hohgant — Hohgant, Berg, s. Emmentaler Alpen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hohgant — Hohgant, Bergstock der Emmenalpen im schweiz. Kanton Bern, nördl. vom Brienzer See, bis 2202 m hoch …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hohgant — Infobox Mountain Name = Hohgant Photo = Caption = Elevation = convert|2197|m|ft|0|lk=on Location = SUI Range = Bernese Alps Prominence = convert|636|m|ft|0|abbr=on latd= 46|latm=47 |lats=17.4 |latNS=N longd=7 |longm=54 |longs=6.6 |longEW=E… …   Wikipedia

  • Sieben Hengste-Hohgant-Höhle — Die Siebenhengste Hohgant Höhle ist ein grosses Karsthöhlensystem im Kanton Bern in der Schweiz. Das Höhlensystem liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Eriz, Beatenberg und Habkern im Berner Oberland. Sie liegt im gleichnamigen Karstgebiet nördlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Siebenhengste-Hohgant-Höhle — Die Siebenhengste Hohgant Höhle ist ein großes Karsthöhlensystem im Kanton Bern in der Schweiz. Blick über das Karstfeld der Siebenhengste. Das Höhlensystem liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Eriz, Beatenberg und Habkern im Berner Oberland. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Siebenhengste-Hohgant-Höhle — is the world s 10th longest cave at 154km. It is also 1.34 km deep. It is located in Switzerland, in the canton of Bern. The cave was first explored in 1966, when two of its 15 entrances were discovered.BibliographyCourbon, Paul, Peter Bosted,… …   Wikipedia

  • Гогант — (Hohgant) гора в Эмменских Альпах (см.), с несколькими вершинами: Виддерфельдом (2071 м), Трогенгорном (2038 м), Г. (2199 м) и др. С Г. открывается великолепный вид и он часто посещается туристами …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Furggengütsch — Blick vom Hohgant West zur Steinigen Matte und zum Furggengütsch (ganz links), im Hintergrund die Berner Alpen Der Hohgant ist ein Gebirgsstock der Emmentaler Alpen im Schweizer Kanton Bern. Lage Der Berg liegt etwa 12 km nordnordöstlich von… …   Deutsch Wikipedia

  • Emmentaler Alpen — Emmentaler Alpen …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.