Holger Sonnabend

Holger Sonnabend

Holger Sonnabend (* 29. April 1956 in Hannover) ist ein deutscher Althistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Holger Sonnabend studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Hannover. 1981 legte er das Staatsexamen ab. 1982 bis 1985 folgte eine Tätigkeit bei der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts in München. Die Promotion erfolgte 1985 mit der Arbeit „Fremdenbild und Politik. Vorstellungen der Römer von Ägypten und dem Partherreich in der späten Republik und frühen Kaiserzeit“. Seitdem wirkt Sonnabend am Historischen Institut der Universität Stuttgart, zunächst als Wissenschaftlicher Angestellter, danach als Hochschulassistent und Hochschuldozent. Die Habilitation folgte 1993 mit der Arbeit „Die Freundschaften der Gelehrten und die zwischenstaatliche Politik im klassischen und hellenistischen Griechenland“. Seit Dezember 1999 ist Sonnabend außerplanmäßiger Professor für Alte Geschichte in Stuttgart.

Sonnabend ist Spezialist für die historische Geografie der antiken Welt. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift Orbis Terrarum und zusammen mit Eckart Olshausen Initiator und Organisator des Stuttgarter Kolloquiums zur Historischen Geographie des Altertums.

Schriften

  • Naturkatastrophen in der Antike. Wahrnehmung - Deutung - Management, Metzler, Weimar und Stuttgart 1999 ISBN 3-476-01548-3
  • Wie Augustus die Feuerwehr erfand. Große Errungenschaften der Antike, Artemis & Winkler, Düsseldorf und Zürich 2002 ISBN 3-538-07135-7
  • Geschichte der antiken Biographie. Von Isokrates bis zur Historia Augusta, Artemis & Winkler, Düsseldorf und Zürich 2002 ISBN 3-476-01914-4
  • Thukydides, Olms, Hildesheim u.a. 2004 (Studienbücher Antike, Bd. 13) ISBN 3-487-12787-3
  • Wie Nero das Chanson erfand. Trendsetter der antiken Kunst und Kultur, Artemis & Winkler, Düsseldorf und Zürich 2005 ISBN 3-7608-2310-6
  • Mensch und Landschaft in der Antike. Lexikon der historischen Geographie (Hg.), Metzler, Weimar und Stuttgart 2006 ISBN 3-476-02179-3
  • Die Grenzen der Welt. Geographische Vorstellungen der Antike, Primus, Darmstadt 2007 ISBN 3-89678-600-8.

Hörbuch

  • Pergamon. Das achte Weltwunder, Auditorium Maximum/Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2011. 1 CD.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Holger — ist ein männlicher Vorname. Holger ist dabei die heutige skandinavische und deutsche Form von „Holmger“ (altnordisch für „Kämpfer von der Insel“ beziehungsweise „treuer Speerkämpfer“; zusammengesetzt aus „holmi“ [„Insel“] und „geirr“ [„Speer“]).… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnabend (Begriffsklärung) — Sonnabend bezeichnet: im norddeutschen, ostdeutschen und ostmitteldeutschen Sprachbereich den Wochentag Samstag. Sonnabend ist der Familienname folgender Personen: Eberhard Sonnabend (1923–2011), deutscher Zahnarzt Holger Sonnabend (* 1956),… …   Deutsch Wikipedia

  • Thukydides — – Parlament; Wien Thukydides ( …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/So — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Aelius Lampridius — Die Historia Augusta (Kaisergeschichte; der Name ist nicht zeitgenössisch) ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Biographien römischer Kaiser bzw. Usurpatoren aus der Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus (117–284/85). Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aelius Spartianus — Die Historia Augusta (Kaisergeschichte; der Name ist nicht zeitgenössisch) ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Biographien römischer Kaiser bzw. Usurpatoren aus der Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus (117–284/85). Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Flavius Vopiscus — Die Historia Augusta (Kaisergeschichte; der Name ist nicht zeitgenössisch) ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Biographien römischer Kaiser bzw. Usurpatoren aus der Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus (117–284/85). Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Iulius Capitolinus — Die Historia Augusta (Kaisergeschichte; der Name ist nicht zeitgenössisch) ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Biographien römischer Kaiser bzw. Usurpatoren aus der Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus (117–284/85). Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Orbis Terrarum — Orbis Terrarum. Internationale Zeitschrift für Historische Geographie der Alten Welt. Revue d Histoire Géographique du Monde Ancien. Journal of Historical Geography of the Ancient World. Rivista di Storia Geografica dem Monde Antico ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Scriptores Historiae Augustae — Die Historia Augusta (Kaisergeschichte; der Name ist nicht zeitgenössisch) ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Biographien römischer Kaiser bzw. Usurpatoren aus der Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus (117–284/85). Die… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»