Holzkirche


Holzkirche
Einschiffige Holzkirche von Kempele (Finnland)
Stadtkirche von Neuhaus am Rennweg, größte Holzkirche in Thüringen

Eine Holzkirche ist ein aus Holz gebautes christliches Sakralgebäude, das hauptsächlich für Gottesdienste verwendet wird.

Verschiedene Typen von Holzkirchen sind u. a. die Stabkirche, Schrotholzkirche, die alte einschiffige, oft achteckige „Inselkirche“ (z. B. Vitt auf Rügen) und die besonders auf dem finnischen Festland bekannte kreuzförmige Holzkirche. Eine Besonderheit stellen die färöischen Holzkirchen dar.

Auch im Harz finden sich Holzkirchen, beispielsweise in Hahnenklee und Clausthal-Zellerfeld. Die größte Holzkirche steht im finnischen Kerimäki. Sie verfügt über 3400 Sitzplätze, 5000 Menschen finden insgesamt in ihr Platz.

Eine bekannte Holzkirche befindet sich in Konstanz. Die dortige Pauluskirche wurde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zunächst als Provisorium errichtet. Sie wurde nach Renovierung und Umgestaltung des Innenraums am 1. Advent 2007 erneut feierlich ihrer Bestimmung übergeben und ist eine Kirche der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Holzkirchen als Weltkulturerbe

Die UNESCO ernannte einige besondere Holzkirchen zum Welterbe der Menschheit:

Siehe auch


Wikimedia Foundation.