Homag Group


Homag Group
Homag Group AG
Logo der Homag Group AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005297204
Gründung 1960
Sitz Schopfloch, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 4.981 (Ø 2010)[2]
Umsatz 717,7 Mio. EUR (2010)[2]
Branche Maschinenbau
Produkte Holzbearbeitungsmaschinen
Website www.homag-group.com

Die Homag Group AG ist ein Unternehmen, das Holzbearbeitungsmaschinen und Anlagen für die Möbelindustrie sowie Bauelementefertiger für die Holzbauindustrie produziert und vertreibt und darüber hinaus auch Dienstleistungen in diesen Bereichen anbietet. Der Stammsitz der Holding ist in Schopfloch (Schwarzwald).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 1. Januar 1960 gründeten Eugen Hornberger und Gerhard Schuler die Hornberger Maschinenbaugesellschaft OHG. 1962 begann die Entwicklung der damals ersten Kantenleimmaschine nach dem Heiß-Kalt-Verfahren und damit der Erfolg des Unternehmens. Die Hornberger Maschinenbaugesellschaft OHG wurde 1987 in die Homag Maschinenbau AG umfirmiert. Im Jahr 1999 fusionierte die Homag Maschinenbau AG mit der IMA-Gruppe, Lübbecke, zur Lignum Technologie AG. Die Lignum Technologie AG wurde 2004 schließlich zur heutigen Homag Group AG umfirmiert. Nachdem die Familie Hornberger als Anteilseigner ausgeschieden war, folgte der seit nunmehr fast 20 Jahren geplante Gang an die Börse: Die Erstnotierung erfolgte am 13. Juli 2007 im Prime Standard, die Aufnahme in den SDAX am 1. Oktober 2007. Die Homag Group ist Innovations- und Weltmarktführer bei Maschinen und Anlagen für die Format- und Kantenbearbeitung.[3]

Struktur

Die Homag Group gliedert sich in drei Geschäftsbereiche, mit 16 Produktionsstandorten (elf in Deutschland und je einer in Brasilien, China, Polen und Spanien und USA) sowie 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften, die in ca. 100 Ländern tätig sind (Stand: 31. Dezember 2009)[4]:

  • Maschinen und Zellen
  • Fabrikanlagen
  • Dienstleistungen

Kennzahlen

Geschäftsentwicklung[2]

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
Umsatz in Mio. Euro 691,8 613,5 736,5 836,9 856,4 524,1 717,7
EBITDA in Mio. Euro 44,1 54,6 85,0 103,3 95,0 15,6 65,1
EBIT in Mio. Euro 27,3 36,3 65,2 82,2 72,8 -10,2 36,4
Ergebnis je Aktie 1,38 2,12 2,04 -1,32 0,43
Eigenkapital am 31. Dezember in Mio. Euro 89,2 104,0 166,1 183,9 157,2 170,0
durchschnittliche Mitarbeiterzahl 5.032 4.385 4.623 4.941 5.281 5.158 4.981

Aktionärsstruktur

Die Aktionärsstruktur der Homag Group setzt sich wie folgt zusammen (Stand: März 2011)[5]:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Neuordnung im Vorstand der HOMAG Group AG
  2. a b c Geschäftsbericht 2010
  3. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  4. Konzernstruktur
  5. Aktionärsstruktur

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Homag Group AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Homag — ist der Name folgender Unternehmen: Homag Group AG, Schopfloch (Schwarzwald) Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH, Schopfloch (Schwarzwald) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort beze …   Deutsch Wikipedia

  • Homag Holzbearbeitungssysteme AG — Die Homag Holzbearbeitungssysteme AG ist ein Teil der Homag Group. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Schopfloch im Schwarzwald. Geschichte Gerhard Schuler und Eugen Hornberger gründeten am 1. Januar 1960 die Hornberger… …   Deutsch Wikipedia

  • Homag Holzbearbeitungssysteme — Die Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH ist ein Teil der Homag Group. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Schopfloch im Schwarzwald. Geschichte Gerhard Schuler und Eugen Hornberger gründeten am 1. Januar 1960 die Hornberger… …   Deutsch Wikipedia

  • Norma Group — AG Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE000A1H8BV3 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Weeke — Bohrsysteme GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1945 Sitz Herzeb …   Deutsch Wikipedia

  • Composite DAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • Comdirect Bank — AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Comdirect Bank AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Comdirect Bank Aktiengesellschaft — comdirect bank AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia