Honetschläger


Honetschläger

Edgar Honetschläger (* 1967 in Linz, Oberösterreich) ist ein österreichischer Filmemacher, Drehbuchautor und Künstler.

Honetschläger lebte u. a. in New York, Tokio, Rom und Palermo. Er nahm als Filmemacher sowie bildender Künstler an Ausstellungen in Europa, den USA und Japan teil. Seine Werke wurden u. a. 1997 bei der von Catherine David kuratierten documenta X in Kassel sowie 2001 in der Kunsthalle Wien gezeigt.

Arbeiten Honetschlägers wurden beim International Film Festival Rotterdam, der Diagonale sowie der Viennale präsentiert. 1998 wurde sein Film Milk mit einer ehrenvollen Erwähnung beim Festival des Österreichischen Films, Diagonale, ausgezeichnet.

Honetschläger lebt in Österreich und Japan.

Filmographie

  • 2005 Erni Kurzfilm, 7 min., Drehbuch
  • 2003 Brasilia, Drehbuch für einen Pseudo-Dokumentarfilm
  • 2003 Il mare e la Torta, Film Essay, 60 min. (Uraufführung bei der Viennale)
  • 2002 Enduring Freedom, Internetfilm, 4 min.
  • 2002 George in Hollywood, Kurzfilm, 3 min.
  • 2001 Isola Farnese, Spot für die Diagonale
  • 2001 Los Feliz, Spielfilmdrehbuch
  • 2000 Colors = the history of chocolate, masaccio, in times of emergency, Filmtrilogie, 33 min.
  • 2000 L+R, Filmessay, 79 min
  • 1999 Randzonen, Kinospot
  • 1999 Sardines, Drehbuch für Susan Landau Finch
  • 1997 Milk, Spielfilm, 100 min.
  • 1996 97-(13+1), Video, 10 min.
  • 1994 Gadgets, Video, 12 min.
  • 1991 Sequences, Film, 15 min.
  • HCN MIAU, Werbespot für die Firma Humanic

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edgar Honetschläger — präsentiert „Aun“ im Wiener Gartenbaukino, 2011 Edgar Honetschläger (* 1967 in Linz, Oberösterreich) ist ein österreichischer Filmemacher, Drehbuchautor und Künstler. Honetschläger lebte u. a. in …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Honetschläger — Naissance 1967 Nationalité Autrichien …   Wikipédia en Français

  • Amour Fou — Die Amour Fou Filmproduktion ist eine österreichische Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in Wien die Ende 2001 von österreichischen FilmregisseurInnen und produzentInnen gegründet wurde. Haupttätigkeit des Unternehmens, das sich mit „Amour Fou“ …   Deutsch Wikipedia

  • Amour Fou Film — Die Amour Fou Filmproduktion ist eine österreichische Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in Wien die Ende 2001 von österreichischen FilmregisseurInnen und produzentInnen gegründet wurde. Haupttätigkeit des Unternehmens, das sich mit „Amour Fou“ …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta 10 — Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur DocumentaX 1997 Die 10. documenta, die documenta X (oder: dX als Symbol mit dem roten „X“ als lateinische „10“ vor dem kleinen schwarzen „d“) fand vom 21. Juni bis 28. September 1997 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Documenta X — Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur DocumentaX 1997 Die 10. documenta, die documenta X (oder: dX als Symbol mit dem roten „X“ als lateinische „10“ vor dem kleinen schwarzen „d“) fand vom 21. Juni bis 28. September 1997 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Landau Finch — Susan Landau Finch (manchmal Susan Landau und Susie Landau) ist eine US amerikanische Filmproduzentin. Sie arbeitet unter anderem auch im Bereich des Castings. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie 2.1 Verschiedenes 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hom–Hoq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste österreichischer Regisseure — Die Liste österreichischer Filmregisseure beinhaltet österreichische oder österreichischstämmige Regisseure die mehr als einen Kinolangspiel oder dokumentarfilm inszeniert haben. Viele Regisseure waren in mehr als einem der angeführten… …   Deutsch Wikipedia

  • Susie Landau — Susan Landau Finch (manchmal Susan Landau und Susie Landau) ist eine US amerikanische Filmproduzentin. Sie arbeitet unter anderem auch im Bereich des Castings. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie 2.1 Verschiedenes 2.2 …   Deutsch Wikipedia