Honoré I.


Honoré I.

Honoré I. von Monaco (* 1522; † 7. Oktober 1581) aus der Familie der Grimaldi war von 1532 bis 1581 Herr von Monaco.

Honoré I. war der Sohn von Lucien von Monaco und Neffe von Augustin von Monaco, nach dessen Tod er die Erbfolge für die Herrschaft über Monaco antrat. Da er im Jahr 1532 erst zehn Jahre alt war, gelang es Etienne Grimaldi aus Genua, das Kommando und die Verwaltung über Monaco in seinem Namen zu übernehmen. Etienne, der zuvor Höfling unter Karl I. von Spanien war, sucht bald die Alleinherrschaft. Aber auch Honoré lernt, sich und seine Ansprüche durchzusetzen. Er erkennt Etienne als Mitherrscher auf Lebenszeit an und teilt sich mit ihm nach seiner Volljährigkeit die Herrschaft.

Im Jahr 1545 heiratete er Isabelle Grimaldi, eine Nichte Etiennes. Durch steigende Ausgaben für die Flotte und ihre Schlösser ruinieren sich Honoré und Etienne fast vollständig. Der Ehrenhof des heutigen Palastes von Monaco und die Herkules-Galerie entstehen in dieser Zeit.

1561 stirbt Etienne. Honoré umgibt sich weiterhin mit „schönen Künsten, Waffenübungen und anderen ehrbaren Vergnügungen“. Kriege meidet er.

Mit seine Frau Isabelle hat Honoré vierzehn Kinder, vier Söhne überleben ihn, der am 7. Oktober 1581 stirbt. Sein Nachfolger wird sein ältester Sohn Charles II.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Honoré — ist der Name folgender Personen: Bertha Honoré Palmer (1849–1918), US amerikanische Unternehmerin, Philanthropin und Mäzenin Christophe Honoré (* 1970), französischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schriftsteller Jean Marcel Honoré (* 1920),… …   Deutsch Wikipedia

  • Honoré II. — Honoré II.. Honoré II. von Monaco (* 24. Dezember 1597; † 10. Januar 1662) aus der Familie der Grimaldi war von 1604 bis 1662 Herr und später Fürst von Monaco. Leben Honoré war der Sohn von Hercule von Monaco. Bereits im Alter von sie …   Deutsch Wikipedia

  • Honoré V — de Monaco Pour les articles homonymes, voir Honoré V. Son Altesse Sérénissime Prince Honoré V Règne …   Wikipédia en Français

  • Honoré IV — de Monaco Pour les articles homonymes, voir Honoré IV. Son Altesse Sérénissime Prince Honoré IV Règne 30 mai 1814 (fin d …   Wikipédia en Français

  • honoré — honoré, ée [ ɔnɔre ] adj. et n. f. • XIIe XIIIe; de honorer 1 ♦ (Politesse) Flatté. Je suis très honoré. 2 ♦ (Dans des expr., en s adressant à qqn) Que l on honore. Mon cher et honoré maître. (T. de politesse) …   Encyclopédie Universelle

  • Honore d'O — Honoré d O Honoré d O est un artiste belge né à Audenarde en 1961. Il vit à Gand. Honoré d O explore depuis 1990 un langage plastique pluridimensionnel. Ses œuvres combinent lieux d échanges, interactivités et expériences individuelles. Avec des… …   Wikipédia en Français

  • Honoré d'O — est un artiste belge né à Audenarde en 1961. Il vit à Gand. Honoré d O explore depuis 1990 un langage plastique pluridimensionnel. Ses œuvres combinent lieux d échanges, interactivités et expériences individuelles. Avec des objets au départ… …   Wikipédia en Français

  • honoré — honoré, ée (o no ré, rée) part. passé d honorer. Qui reçoit honneur, en parlant des personnes ou des choses. •   Un prince est dans son trône à jamais affermi Quand il est honoré du nom de son ami [de Rome], CORN. Nicom. III, 2. •   Que celui qui …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Honore II — Honoré II Pour les articles homonymes, voir Honoré.  Cette page d’homonymie répertorie les différents souverains partageant un même nom. Honoré II peut désigner : Honorius II, pape de 1124 à 1130 ; Honoré II Grimaldi de Monaco… …   Wikipédia en Français

  • Honore — Honore, französischer Name, so v.w. Honorius …   Pierer's Universal-Lexikon