Hoorn


Hoorn
Gemeinde Hoorn
Flagge der Gemeinde Hoorn
Flagge
Wappen der Gemeinde Hoorn
Wappen
Provinz Nordholland
Bürgermeister G.O. van Veldhuizen
Sitz der Gemeinde Hoorn
Fläche
 – Land
 – Wasser
52,49 km²
19,87 km²
32,62 km²
CBS-Code 0405
Einwohner 70.715 (31. Dez. 2010[1])
Bevölkerungsdichte 1.347 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 39′ N, 5° 4′ O52.64255.0594444444444Koordinaten: 52° 39′ N, 5° 4′ O
Bedeutender Verkehrsweg A7
Vorwahl 0229
Postleitzahlen 1620 - 1628
Website www.hoorn.nl
Lage von Hoorn in den Niederlanden
Hauptturm (Hoofttoren) von 1532 - Sicht vom Wasser aus
Historisches Gasthaus an zentralem Platz in Hoorn

Hoorn ( anhören?/i) (Westfriesisch: Hoorn) ist eine niederländische Stadt im Osten der Provinz Nordholland, in der Region West-Friesland. In der Gemeinde wohnten 67.843 Menschen (Stand Januar 2006) auf einer Grundfläche von 52,49 km². Hiervon ist 32,62 km² Wasser. Die Orte Blokker und Zwaag gehören ebenfalls zur Gemeinde Hoorn.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Hoorn entstand im 12. Jahrhundert. Der Name „Hoorn“ bedeutet: Kap, Landzunge. Hoorn liegt tatsächlich auf einer Landzunge im IJsselmeer. Ältere Namensformen sind „Hoern“ oder „Hoirne“. Dazu existieren mehrere Herleitungen des Namens wie vom Stiefsohn Hornus des Königs Radbod, der hornartigen Form des ersten Hafens der Stadt oder einer Aushangtafel mit einem Posthorn (siehe Wappen) an einem Gebäude am Roode Steen im 14. Jahrhundert.

Nach der Gründung der Vereinigten Ostindischen Kompanie im Jahre 1602, die in Hoorn einen ihrer Sitze hatte, wuchs Hoorn zu einer Hafenstadt internationaler Bedeutung heran. Viele Seefahrer und Entdecker kamen aus Hoorn, so zum Beispiel die holländischen Entdecker Willem Cornelisz Schouten und Jakob Le Maire.

Als der Handel unter anderem durch die Konkurrenz Amsterdams und Englands zurückging, blieb es als Fischereihafen und Marktstadt von regionaler Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt hat viele historische Baudenkmäler. Zu nennen sind einige Kirchen (beispielsweise die Oosterkerk), das Rathaus, die Stadtwaage von 1609, ein Stadttor und viele Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Hoorn ist ein beliebter Ausflugshafen im südlichen Teil des IJsselmeeres. Es gibt Eisenbahnverbindungen nach Amsterdam, Alkmaar und Enkhuizen und eine Museumseisenbahn nach Medemblik (Museumstoomtram Hoorn-Medemblik). Im Sommer fahren von einer Dampflokomotive gezogene Züge. Auch gibt es mehrere Museen, wie das „Museum van de 20e Eeuw“ (Museum des 20. Jahrhunderts) und 'Westfries Museum' (Museum von Westfriesland). Es gibt auch ein Dampfstraßenbahnmuseum. Das Gefängnis- und Waffenmuseum, der Hoofdtoren (Hauptturm im Hafen), das Oosterpoort (Osttor) und die Käsewaage.

Söhne und Töchter der Stadt

Statue zu Ehren von Jan Pieterszoon Coen auf dem Käsemarkt (Roode Steen) in Hoorn

Weblinks

 Commons: Hoorn – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik, 29. März 2011Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hoorn — Bandera Escudo de armas …   Wikipedia Español

  • Hoorn — (hôrn, hōrn) A city of western Netherlands on an inlet of the Ijsselmeer north northeast of Amsterdam. Founded in 1311, it is a commercial and processing center for an agricultural region. Population: 50,473. * * * ▪ The Netherlands  gemeente… …   Universalium

  • Hoorn — Hoorn; Kap Hoorn (Südspitze Amerikas [auf der Insel Hoorn]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hoorn [1] — Hoorn (spr. Hurn), 1) Bezirk in der niederländischen Provinz Nordholland; 56,000 Ew.; 2) Stadt u. verfallne Festung, zwei Friedensgerichte, Hafen, Schiffswerfte, Vieh u. Käsehandel; 10,000 Ew. Geburtsort des Reisenden Willem van Schouten u. des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hoorn [2] — Hoorn (Horne), 1) Philipp II. von Montmorency Nivelle, Graf von H., geb. 1522, Sohn Josephs von Montmorency Nivelle u. der Anna von Egmond, Stiefsohn des Grafen H., welcher ihn nebst dem Folgenden als Erbe einsetzte, unter der Bedingung, daß sie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hoorn — Hoorn,   Stadt in der Provinz Nordholland, Niederlande, am IJsselmeer, 70 000 Einwohner; Westfriesisches Museum; Nahrungsmittel , elektrotechnische, Metall verarbeitende, Bauindustrie; Käsehandel; zwei Jachthäfen.   Stadtbild:   Aus dem 16. und… …   Universal-Lexikon

  • Hoorn [1] — Hoorn (Horn), Kap, gewöhnlich als Südende Amerikas angenommen, ist die südliche Spitze der kleinen, 565 m hohen Insel H., unter 55°58´ 41´´ südl. Br. und 67°10´ 53´´ westl. L. Es wurde 1616 von Le Maire und Schouten nach der Vaterstadt des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hoorn [2] — Hoorn (Horn), Stadt in der niederländ. Provinz Nordholland, nordöstlich von Amsterdam, an einem Busen des Zuidersees (Hoornsche Hop genannt), Knotenpunkt an der Eisenbahn Zaandam Enkhuizen, hat 7 Kirchen, eine Synagoge, ein altes Stadthaus, ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hoorn — (Horn), Kap, Vorgebirge, 417 m hoch, an der Südspitze Südamerikas, auf der Insel H., 55° 59 s.B.; 1578 von Fr. Drake entdeckt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hoorn [2] — Hoorn, Hafenstadt in der niederländ. Prov. Nordholland, am Zuidersee, (1899) 10.714 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hoorn [3] — Hoorn oder Hornes, Philipp II. von Montmorency Nivelle, Graf von, geb. 1518, Chef des Staatsrats der Niederlande, Admiral von Flandern und Gouverneur von Geldern und Zütphen, zeichnete sich in den …   Kleines Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.