Horch 8


Horch 8
Horch 8 Typ 470 Cabriolet (1931)
Horch 8 Typ 750B Pullman (1934)

Der Horch 8 Typ 303 ist ein Pkw der Oberklasse, den die Horch-Werke 1926 als Nachfolger des Modells 10 M 25 herausbrachten.

Das Fahrzeug hatte einen 8-Zylinder-DOHC-Reihenmotor mit zwei Königswellen und 3,2 Litern Hubraum vorne eingebaut, der 60 PS entwickelte und über ein 4-Gang-Getriebe mit Schalthebel in der Wagenmitte die Hinterräder antrieb. Ein sechssitziger Tourenwagen, eine Pullman-Limousine und ein Pullman-Cabriolet wurden angeboten.

1927 erschien noch ein Horch 8 Typ 304 mit kurzem Fahrgestell als Cabriolet.

Noch im selben Jahr wurden beide Typen durch die Modelle Typ 305 und Typ 306 mit auf 3,4 Liter vergrößerten Motor mit 65 PS abgelöst.

1928 erhielten die Fahrzeuge einen Motor mit 4 Litern Hubraum und 80 PS. Bis 1930 hießen die Wagen Typ 350 und Typ 375; bis 1931 nannten sie sich Typ 400, beziehungsweise Typ 405.

Angesichts der Weltwirtschaftskrise vereinfachte der Nachfolger Paul Daimlers, Fritz Fiedler die Motorenkonstruktion. Es gab nur noch eine obenliegende Nockenwelle und eine Königswelle. Als "Sparmodell" erschien der Typ 430 mit nur noch 3 Litern Hubraum und 65 PS. Daneben gab es aber auch weiterhin Modelle mit 4 Litern Hubraum und 80 PS, Typ 410 und Typ 440 (bzw. ab 1932 Typ 710) genannt. Zusätzlich fertigte man auch größere Modelle mit 4,5 Litern Hubraum und 90 PS, den Typ 420, Typ 450 und Typ 470 (bzw. ab 1932 Typ 720, Typ 750 und Typ 750 B. Die Spitze des Angebotes stellten die Ausführungen mit 5 Litern Hubraum und 100 PS dar. Sie hießen Typ 480 und Typ 500 / 500 A, bzw. ab 1932 Typ 500 B, Typ 780 und Typ 780 B.

Insgesamt entstanden bis 1935 rund 12.000 Fahrzeuge. Nachfolger waren die V8-Modelle unter dem Namen Horch 830/930 und die Modelle mit 8 Zylinder-Reihenmotor, 850. Am 25. Juli 1937 wurde feierlich der 25.000. Achtzylinder, ein Horch 835, in Zwickau ausgeliefert.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten der Typen 303, 304, 305, 306 und 350

Typ 303 (12/60 PS) 304 (12/60 PS) 305 (13/65 PS) 306 (13/65 PS) 350 (16/80 PS)
Bauzeitraum 1926 - 1927 1927 1927 - 1928 1927 - 1928 1928 - 1930
Aufbauten T6, PL4, PC4 Cb2, R2 T6, PL4, PC4 L2, Cb2, R2 PL4, PC4, Cb2
Motor 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen
Bohrung x Hub 65 mm x 118 mm 65 mm x 118 mm 67,5 mm x 118 mm 67,5 mm x 118 mm 73 mm x 118 mm
Hubraum 3132 cm³ 3132 cm³ 3378 cm³ 3378 cm³ 3950 cm³
Leistung (PS) 60 60 65 65 80
Leistung (kW) 44 44 48 48 59
Verbrauch 17 l/100 km 17 l/100 km 17 l/100 km 17 l/100 km 19 l/100 km
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 100 km/h 100 km/h 100 km/h 100 km/h
Leergewicht 1890 - 1950 kg 1800 kg 1890 - 1950 kg 1800 kg 1920 - 2100 kg
Zul. Gesamtgewicht 2540 - 2600 kg 2450 kg 2540 - 2600 kg 2450 kg 2540 - 2750 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt 12 volt 12 Volt
Länge 4700 mm 4400 mm 4700 mm 4400 mm 4720-5000 mm
Breite 1765 mm 1765 mm 1765 mm 1765 mm 1765 mm
Höhe 1900 mm 1900 mm 1900 mm 1900 mm 1900 mm
Radstand 3450 mm 3160 mm 3450 mm 3160 mm 3160-3450 mm
Spur vorne/hinten 1425 mm/1414 mm 1425 mm/1414 mm 1425 mm/1414 mm 1425 mm/1414 mm 1425 mm/1414 mm
Wendekreis 14,5 m 13,5 m 14,5 m 13,5 m 13,5-14,5 m

Technische Daten der Typen 375, 400, 405, 430 und 410

Typ 375 (16/80 PS) 400 (16/80 PS) 405 (16/80 PS) 430 3 Liter 410 4 Liter
Bauzeitraum 1929-1930 1930-1931 1930-1931 1931-1932 1931-1933
Aufbauten T6, PL4, PC4, Cb2 L4, Cb2 PL4 L4, Cb2 L4, Cb2, Cb4
Motor 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (dohc) mit Königswellen obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle
Bohrung x Hub 73 mm x 118 mm 73 mm x 118 mm 73 mm x 118 mm 71-72,5 mm x 95 mm 82 mm x 95 mm
Hubraum 3950 cm³ 3950 cm³ 3950 cm³ 3009-3137 cm³ 4014 cm³
Leistung (PS) 80 80 80 65 80
Leistung (kW) 59 59 59 48 59
Verbrauch 19 l/100 km 19 l/100 km 19 l/100 km 18 l/100 km 19 l/100 km
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 100 km/h 100 km/h 100 km/h 105 km/h
Leergewicht 2200 kg 1760-1850 kg 2000 kg 1850 kg 1850 kg
Zul. Gesamtgewicht 2800 kg 2380-2470 kg 2850 kg 2380 kg 2380 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt 12 volt 12 Volt
Länge 5250 mm 4720 mm 5010 mm 4720 mm 4720 mm
Breite 1800 mm 1750 mm 1750 mm 1750 mm 1750 mm
Höhe 1820 mm 1760 mm 1760 mm 1760 mm 1760 mm
Radstand 3450 mm 3160 mm 3450 mm 3160 mm 3160 mm
Spur vorne/hinten 1462 mm/1490 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm
Wendekreis 14,5 m 13,5 m 14,5 m 13,5 m 13,5 m

Technische Daten der Typen 440, 710, 420, 450 und 470

Typ 440 4 Liter 710 4 Liter 420 4,5 Liter 450 4,5 Liter 470 4,5 Liter
Bauzeitraum 1931-1932 1932-1933 1931-1932 1931-1932 1931-1932
Aufbauten PL4 Cb2, Cb4 L4, Cb2, Cb4 PL4, PC4, Cb4 Cb2
Motor 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle
Bohrung x Hub 82 mm x 95 mm 82 mm x 95 mm 87 mm x 95 mm 87 mm x 95 mm 87 mm x 95 mm
Hubraum 4014 cm³ 4014 cm³ 4517 cm³ 4517 cm³ 4517 cm³
Leistung (PS) 80 80 90 90 90
Leistung (kW) 59 59 66 66 66
Verbrauch 19 l/100 km 19 l/100 km 20 l/100 km 20 l/100 km 20 l/100 km
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h 110 km/h 115 km/h 115 km/h 115 km/h
Leergewicht 1920 kg 2000 kg 1850 kg 1920 kg 2000 kg
Zul. Gesamtgewicht 2570 kg 2560 kg 2380 kg 2570 kg 2560 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt 12 volt 12 Volt
Länge 5000 mm 5100 mm 4720 mm 5000 mm 5000 mm
Breite 1750 mm 1820 mm 1750 mm 1750 mm 1750 mm
Höhe 1760 mm 1650 mm 1760 mm 1760 mm 1650 mm
Radstand 3450 mm 3450 mm 3160 mm 3450 mm 3450 mm
Spur vorne/hinten 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm
Wendekreis 14,5 m 14,5 m 13,5 m 14,5 m 14,5 m

Technische Daten der Typen 720/750/750B, 480, 500/500A, 780/780B und 500B

Typ 720/750/750B 4,5 Liter 480 5 Liter 500/500A 5 Liter 780/780B 5 Liter 500B 5 Liter
Bauzeitraum 1932-1935 1931-1932 1930-1932 1932-1935 1932-1934
Aufbauten T6, PL4, PC4, Cb2, Cb4 Cb4 PL4, PC4 Cb2, Cb4 T6, PL4, PC4
Motor 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt 8 Zyl. Reihe 4 Takt
Ventile obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle obengesteuert (ohc) mit Königswelle
Bohrung x Hub 87 mm x 95 mm 87 mm x 104 mm 87 mm x 104 mm 87 mm x 104 mm 87 mm x 104 mm
Hubraum 4517 cm³ 4944 cm³ 4944 cm³ 4944 cm³ 4944 cm³
Leistung (PS) 90 100 100 100 100
Leistung (kW) 66 74 74 74 74
Verbrauch 20 l/100 km 22 l/100 km 23 l/100 km 23 l/100 km 24 l/100 km
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h 120 km/h 120 km/h 125 km/h 120 km/h
Leergewicht 2100 kg 1950 kg 2250 kg 2100 kg 2250 kg
Zul. Gesamtgewicht 2700 kg 2610 kg 3000 kg 2750 kg 2950 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt 12 volt 12 Volt
Länge 5100 mm 5000 mm 5150 mm 5100 mm 5550 mm
Breite 1820 mm 1750 mm 1800 mm 1820 mm 1820 mm
Höhe 1720 mm 1650 mm 1760 mm 1650 mm 1720 mm
Radstand 3450 mm 3450 mm 3450 mm 3450 mm 3750 mm
Spur vorne/hinten 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1434 mm/1477 mm 1470 mm/1500 mm 1470 mm/1500 mm
Wendekreis 14,5 m 14,5 m 14,5 m 14,5 m 16,5 m

Literatur

  • Werner Oswald: Deutsche Autos. Band 2: 1920–1945. 2. Auflage, Motorbuch Verlag, Stuttgart 2005, ISBN 3-613-02170-6.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horch — Markensignet seit 1924 …   Deutsch Wikipedia

  • Horch — was the popular name for high performance luxury motor cars manufactured in Germany by the company, August Horch Cie, at the beginning of the 20th century.FounderThe company was established by August Horch, a former production manager for Karl… …   Wikipedia

  • Horch — …   Википедия

  • Horch 12 — Horch 670 Zwölfzylinder Cabriolet (1932) Horch 670 Zwölfzylinder Cabriolet (1932) …   Deutsch Wikipedia

  • Horch P3 — Horch P3 …   Википедия

  • Horch — Horch, Heinrich, geb. 1652 in Eschwege (Essen), studirte seit 1670 Theologie u. Medicin in Strasburg u. Bremen u. wurde 1683 Diakonus in Heidelberg, 1685 Hofprediger in Kreuznach, 1687 Prediger in Heidelberg, 1689 in Frankfurt u. 1690 Pfarrer u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Horch — A.Horch Co. Motorwagen Werke A.Horch Co. Motorwagen Werke modifier  …   Wikipédia en Français

  • Horch P3 — P3 Montage 1962/63: VEB Kooperationszentrale Automobilbau Karl Marx Stadt Montage 1963 65: VEB Industriewerke Ludwigsfelde Montage 1965/66: VEB Automobilwerke Lud …   Deutsch Wikipedia

  • Horch 10 — Der Horch 10 M 20 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Horch Werke (1910 umbenannt in Audi Werke) 1922 als erstes neues Modell nach dem Ersten Weltkrieg herausbrachten. Die Konstruktion wurde von Arnold Zoller bei der Argus Motoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Horch 10–12 PS — Der Horch 10–12 PS war ein 1902 von August Horch vorgestelltes Automobil. Es handelte sich um seine zweite Konstruktion. Von dem Fahrzeug wurden bis 1904 in seiner Fabrik in Reichenbach im Vogtland 18 Exemplare gefertigt. Die Firma Ludwig Kathe… …   Deutsch Wikipedia