Horn (Ranzin und Schlatkow)


Horn (Ranzin und Schlatkow)
Von Horn auf Ranzin.png

Die Adelsfamilie Horn ist ein altes pommersches Adelsgeschlecht. Erster genannter Vertreter ist der Ritter Michael Horn, † 14. Dezember 1315, (Grabmal in der Kirche zu Ranzin). Die Ursprünge des Geschlechtes dürften in Holland liegen. Die pommerschen Stammgüter befanden sich in Ranzin und Schlatkow. Zweige der Familie gab es auch in Schweden (Horn auf Kankas). Dieser Zweig der Familie splitterte sich weiter auf. Auch in der Mark Brandenburg war das Geschlecht zu finden. In Vorpommern gab es bis zum 17. Jahrhundert noch ein weiteres Geschlecht desselben Namens, das südlich der Peene auf Tutow, Müssenthin und Zemmin ansässig war und sich bereits im 16. Jahrhundert zur Unterscheidung "von" Horn nannte.

Wappen

Blasonierung: In Gold ein schwarzes Jagdhorn mit blauer Schnur. Auf dem Helm mit rechts schwarz-goldenen, links blau-silbenen Decken ein mit dem Jagdhorn belegter Pfauenwedel zwischen zwei schwarzen Büffelhörnern.

Vertreter

  • Wilcken Horn auf Groß Jasedow war 1554 Fürstlicher Fischmeister zu Lassan
  • Achim Horn auf Gribow war 1561 Hauptmann zu Treptow und Klempenow
  • Matthias Horn auf Ranzin war 1575 Fürstlicher Hauptmann zu Uckermünde
  • Jarslav Horn auf Schlatkow war 1593 Hauptmann zu Verchen
  • Henning Horn zu Ranzin war 1632 Fürstlicher Hausvoigt zu Uckermünde
  • Philipp von Horn war Fürstlich Wolgaster Kanzler, dann 1641 Oberkommandant und Präsident zu Stralsund und später Brandenburgischer Staatsmann und Geheimrat in Hinterpommern
  • David Horn war Fürstlich Wolgastischer Hofrat und Canonicus des Domkapitels zu Cammin
  • Franz Horn war Königlicher Regierungsrat und bis zu seinem Tod im Jahre 1682 Schlosshauptmann zu Stettin
  • Heinrich Christian Horn, der Mitrecht an Ranzin und Oldenburg hatte, war schwedischer Rittmeister
  • Henning Rudolph von Horn, Sohn von Balzer Horn auf Ranzin und Oldenburg wurde als schwedischer Obrist und Reichsrat 1719 in den Grafenstand erhoben
  • Christian Siegmund von Horn (1714-1776) war Generalmajor und Chef des Kürassierregiments Nr. 7 von Diessen
  • Carl Gustav von Horn war Obrist schwedischen Diensten und wurde baronisiert
  • Carl Bogislav Horn war Flügeladjutant in holländischen Diensten und fand als solcher seinen Tod in einem Treffen bei Gent
  • Friedrich Balzer Julius von Horn war Major in Königlich Schwedischen Diensten
  • Christoph Bogislav Friedrich von Horn war Königlich Dänischer Husarenrittmeister
  • Friedrich von Horn († um 1800) war Herzoglich Mecklenburgisch-Strelitzer Landdrost
  • Christian Leopold von Horn († 1833 in Gützkow) war Herzoglich Mecklenburg-Schwerinscher Kammerherr

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horn (Familienname) — Horn ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Horn kann ein Wohnstättenname oder eine Herkunftsbezeichnung sein. Bekannte Namensträger Familien Haus Horn, ein niederländisch belgisches Adelsgeschlecht Horn (Freiberg), ein sächsisches Adels… …   Deutsch Wikipedia

  • Horn (Pommern) — Die pommersche Adelsfamilie von Horn ist vom 14. bis ins 17. Jahrhundert nachweisbar. Sie war nicht mit der nördlich der Peene ansässig gewesenen Familie (von) Horn verwandt.[1] Die von Horn sind erstmals am 29. November 1397[2] und erneut am 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Horn (Adelsgeschlecht) — Die Adelsfamilie Horn ist ein altes pommersches Adelsgeschlecht. Erster genannter Vertreter ist der Ritter Michael Horn, † 14. Dezember 1315, (Grabmal in der Kirche zu Ranzin). Die Ursprünge des Geschlechtes dürften in Holland liegen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp von Horn — (* um 1595; † 21. Mai 1659 in Berlin) war pommerscher Kanzler und brandenburgischer Staatsmann. Leben Philipp von Horn entstammte der auf Ranzin und Schlatkow ansässigen Adelsfamilie von Horn. Er war der Sohn des Hofgerichtsverwalters und… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Gützkow — Die Grafschaft Gützkow war eine Unterherrschaft innerhalb des Herzogtums Pommern. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Fürstentum 1.2 Grafschaft 1.3 Territoriale Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • County of Gützkow — The County of Gützkow (German: Grafschaft Gützkow) was a part of the Duchy of Pomerania during the High Middle Ages (1219–1359), named after the central town of Gützkow and stretching roughly from the Peene River in the South to the Ryck River in …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.