Hot Bird 8


Hot Bird 8

Hot Bird 8, 9 und 10 sind Fernsehsatelliten, die von der Firma Eutelsat (European Telecommunications Satellite Organization) betrieben werden. Astrium hat als Hauptauftragnehmer für die drei Satelliten die 12-kW-Nutzlast und die Eurostar-E3000-Plattformen geliefert.

Inhaltsverzeichnis

Hot Bird 8

Der Satellit wurde in der Nacht zum 5. August 2006 um 3:48 Uhr Ortszeit (21:48 UTC) vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aus gestartet. Als Träger diente eine Rakete des Typs Proton-M mit einer Bris-M-Oberstufe. Das Startgewicht betrug 4875 kg, damit ist Hot Bird 8 der größte Satellit, der bisher für Eutelsat gestartet wurde. Der Satellit wurde von EADS Astrium auf der Basis des „Eurostar-3000“-Satellitenbusses gebaut und hat eine geplante Betriebsdauer von 15 Jahren. Bis Oktober 2006 wurde der Flugkörper in seinem endgültigen geostationären Orbit von 13° Ost positioniert und ersetzte dort den älteren Hot-Bird-3-Satelliten, der an eine andere Position verschoben wurde.

Hot Bird 8 ist seit seiner geplanten Inbetriebnahme in der Nacht zum 3. Oktober 2006 Europas leistungsstärkster Ku-Band-TV-Satellit. Laut Angaben des Betreibers übertragen die 64 Transponder des Satelliten 950 digitale Fernsehkanäle, auch in HDTV, und versorgen 110 Millionen Haushalte in Europa, Nordafrika und im mittleren Osten.

Die Regierung im Iran hat offenbar anfang 2010 mehrfach versucht den Sendebetrieb des Satelliten zu stören. Betroffen waren unter anderem die persischen Dienste von BBC und Voice of America, sowie das persische Programm der Deutschen Welle. Hierzu wurde ein Störsignal auf derselben Frequenz der regulären Bodenstation gesendet. Der Satellit kann nicht zwischen dem Störsignal und dem regulären Signal unterscheiden und wählt das stärkere Signal. Durch die Software Sat-ID konnten Eutelsat-Mitarbeiter die Stadt Teheran im Iran als Quelle des Störsignals ausmachen. Die betroffenen Programme werden inzwischen über andere Satelliten gesendet, welche durch das Störsignal nicht erreicht werden können.[1]

Hot Bird 9

Der baugleiche Hot Bird 9 wurde im Mai 2006 bestellt und am 20. Dezember 2008 um 22:35 UTC von einer Ariane 5 vom Weltraumzentrum Guayana zusammen mit Eutelsat W2M in eine geostationäre Erdumlaufbahn gebracht. Er wurde ebenfalls auf 13° Ost stationiert und soll dort Hot Bird 7A ersetzen, welcher auf die Position 9° Ost verlegt wird. Hot Bird 9 soll 120 Mio. Haushalte in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten mit der Kapazität von 1100 digitalen Fernsehprogrammen (950 TV- und 540 Radiosender) versorgen.[2]

Hot Bird 10

Der ebenfalls baugleiche Hot Bird 10 wurde im Oktober 2006 bestellt und am 12. Februar 2009 mit einer Ariane 5 gestartet und soll auf 13° Ost positioniert werden[3] (bis Mitte 2011 übergangsweise auf 7° West; dort als "Atlantic Bird 4A" in Betrieb).

Technische Daten

  • Startmasse: 4877 kg[4]
  • Größe: 4,0 x 2,35 x 2,9 m
  • Spannweite der Solarzellen: 39,4 m
  • elektr. Leistung: 16 kW BOL, 14 kW EOL (12 kW für Nutzlast) + 2 Li-Ion-Akkumulatoren
  • Antrieb: 10-N-Triebwerk mit MMH & MON3 als Treibstoff aus vier Tanks
  • Downlink-Frequenzen: 10,70-12,75 GHz
  • Transponder-Bandbreite: 24, 33, 36, 47 und 50 MHz
  • Satellitenbus: Eurostar 3000
  • geplante Lebensdauer: 15 Jahre
  • Orbitalposition: 13° Ost
  • Transponder: 64 Ku-Band

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Spiegel online: Iran sabotiert Europas TV-Satelliten
  2. Infosat: Startmeldung der Satelliten Hotbird 9 und W2M
  3. Infosat: Eutelsat: Hot Bird 10 erfolgreich gestartet
  4. EADS Astrium:Launch-kit-flight-186-ariane-5-2013-satellites-hotbirdtm-9-w2m

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hot Bird 10 — Hot Bird 8, 9 und 10 sind Fernsehsatelliten, die von der Firma Eutelsat (European Telecommunications Satellite Organization) betrieben werden. Inhaltsverzeichnis 1 Hot Bird 8 2 Hot Bird 9 3 Hot Bird 10 4 Technische Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Hot Bird 9 — Hot Bird 8, 9 und 10 sind Fernsehsatelliten, die von der Firma Eutelsat (European Telecommunications Satellite Organization) betrieben werden. Inhaltsverzeichnis 1 Hot Bird 8 2 Hot Bird 9 3 Hot Bird 10 4 Technische Daten …   Deutsch Wikipedia

  • HOT BIRD — est le principal réseau de satellites de télédiffusion et radiodiffusion européen. Il est géré par la société Eutelsat et couvre 122 millions de foyers. Sommaire 1 Zone de diffusion 2 Services 3 …   Wikipédia en Français

  • Hot-Bird — est le principal réseau de satellites de télédiffusion et radiodiffusion européen. Il est géré par la société Eutelsat et couvre 122 millions de foyers. Sommaire 1 Zone de diffusion 2 Services 3 …   Wikipédia en Français

  • Hot-bird — est le principal réseau de satellites de télédiffusion et radiodiffusion européen. Il est géré par la société Eutelsat et couvre 122 millions de foyers. Sommaire 1 Zone de diffusion 2 Services 3 …   Wikipédia en Français

  • Hot Bird — is the common name of a family of satellites operated by Eutelsat, located at 13°E over the Equator (orbital position) and with a transmitting footprint over Europe, North Africa and the Middle East.Both digital and analogue radio and television… …   Wikipedia

  • Hot Bird 1 — Startdatum 28. März 1995 Trägerrakete Ariane 4 V71 Startplatz ELA 2, Weltraumzentrum Guayana Startmasse 1780 kg Masse i …   Deutsch Wikipedia

  • Hot Bird 3 — Startdatum 2. September 1997 Trägerrakete Ariane 4 V99 Startplatz ELA 2, Weltraumzentrum Guayana Startmasse 2915 kg Masse …   Deutsch Wikipedia

  • Hot Bird 6 — Startdatum 21. August 2002 Trägerrakete Atlas V 1 Startplatz LC 41, Cape Canaveral, Florida Startmasse 2995 kg Herstel …   Deutsch Wikipedia

  • Hot bird 6 — Caractéristiques Organisation Eutelsat Domaine Télécommunications Masse 3 990 kg (au lancement) …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.