House of Games


House of Games
Filmdaten
Deutscher Titel: Haus der Spiele
Originaltitel: House of Games
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1987
Länge: 101 (gekürzt 95) Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16 (gekürzt 12)
Stab
Regie: David Mamet
Drehbuch: David Mamet
Produktion: Michael Hausman
Musik: Alaric Jans
Kamera: Juan Ruiz Anchía
Schnitt: Trudy Ship
Besetzung

Haus der Spiele (Originaltitel: House of Games) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1987. Regie führte David Mamet, der auch das Drehbuch schrieb.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Psychiaterin Margaret Ford ist eine erfolgreiche Autorin der Sachbücher. Sie behandelt Billy Hahn, der ihr sagt, dass er Schulden beim Gangster Mike habe und um sein Leben fürchte. Sie trifft Mike, der jedoch einen positiven Eindruck auf sie macht und sie bittet, ihn zu einer Pokerpartie zu begleiten, wo sie ihn helfen solle, seine Spielpartner zu betrügen. Im Gegenzug würde er die Schuld Hahns erlassen. Sie willigt ein und setzt eigene 6.000 Dollar ein, die Mike verliert. Unter vorgehaltener Waffe wird sie zur Herausgabe des Geldes gezwungen. Ford stellt fest, dass das Spiel abgekartet war, um sie um das Geld zu betrügen. Mike entschuldigt sich bei ihr und sagt, es gehe um nichts persönliches, sondern um ein Geschäft.

Etwas später trifft Ford erneut Mike und bittet ihn, sie erneut zum Spiel mitzunehmen. Er verliert 80.000 Dollar, die von der Mafia geliehen wurden. Ford verliebt sich in ihn und willigt ein, ihm mit ihrem Geld auszuhelfen, damit er nicht von der Mafia getötet wird. Es stellt sich heraus, dass sie erneut betrogen wurde. Ford schlägt Mike vor, ihn mit weiterem Geld zu begleiten. Sie erschießt ihn in einem abseits gelegenen Ort des Flughafens und führt ihr Leben weiter.

Kritiken

Film-Dienst schrieb, der Film sei ein „kühl und beherrscht inszenierter leiser Thriller“. Er sei „intelligent“ und zeige mit „hintersinnigem schwarzem Humor“ „auf ironische Weise nicht nur die Brüchigkeit bürgerlicher Anstandsfassaden, sondern auch die Unzulänglichkeit menschlicher Wahrnehmung und wissenschaftlicher Denkmodelle“.[1]

Die Zeitschrift Cinema schrieb, der Film sei ein „raffinierter Thriller mit Falltür-Dramaturgie“. Er erreiche „eine Spannung, die bisweilen an Hitchcock erinnere, jedoch anders als die Filme Hitchcocks „der klassischen Psychoanalyse eine ironische Lektion“ erteile. Die Darstellungen von Lindsay Crouse und Joe Mantegna seien „exzellent“.[2]

Auszeichnungen

David Mamet gewann im Jahr 1987 für das Drehbuch den Golden Osella der Internationalen Filmfestspiele von Venedig und in der Kategorie Bester Film den Pasinetti Award. Er wurde 1988 für das Beste Filmdrehbuch für den Golden Globe Award nominiert. Im Jahr 1989 gewannen der Film als Film des Jahres und Mamet als Drehbuchautor jeweils den London Critics Circle Film Award. Im Jahr 2007 wurde der Film in der Kategorie Beste Klassik-DVD für den Satellite Award nominiert.

Hintergründe

Der Film wurde in Seattle gedreht.[3] Seine Weltpremiere fand am 29. August 1987 auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig statt.[4] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 2,6 Millionen US-Dollar ein.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Zitat auf www.kabeleins.de, abgerufen am 29. August 2008
  2. Cinema, abgerufen am 29. August 2008
  3. Filming locations for House of Games, abgerufen am 29. August 2008
  4. Release dates for House of Games, abgerufen am 29. August 2008
  5. Box office / business for House of Games, abgerufen am 29. August 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • House of Games — Infobox Film name = House of Games writer = Jonathan Katz David Mamet (story) David Mamet (screenplay) starring = Lindsay Crouse, Joe Mantegna, Mike Nussbaum, Lilia Skala J.T. Walsh director = David Mamet producer = Michael Hausman distributor =… …   Wikipedia

  • House of Games —    Voir Engrenages …   Dictionnaire mondial des Films

  • House Of Games (Life with Derek episode) — House Of Games is a Life with Derek episode.At the beginning of the episode Casey becomes mad over the unshared bathroom shelf in the bathroom cabinet in the bathroom with no place to put her toothbrush. So she calls a meeting explaining how they …   Wikipedia

  • House rule — House rules are rules applying only in a certain location or organization. Bars and pubs in which games take place frequently have house rules posted. For example, it is a house rule in United States Air Force officers clubs that if an officer… …   Wikipedia

  • Games (House) — House (TV series) episode episode name= Games episode no= HOU 409 airdate= November 27, 2007 writer= Eli Attie director= Deran Sarafian guest star= Jeremy Renner season= 4 diagnosis = Measles Games is the ninth episode of the fourth season of… …   Wikipedia

  • House Ordos — is a mercantile House in the Dune universe as presented in the Westwood Studios Dune video games produced from 1992 to 2001. The House is listed in The Dune Encyclopedia (1984) [McNelly, Willis E. The Dune Encyclopedia , June 1, 1984, pg. 273,… …   Wikipedia

  • House (season 4) — House Season 4 House s US season 4 DVD cover Country of origin United States No. of episodes 16 …   Wikipedia

  • House (TV series) — House Also known as House, M.D. Format Medical drama Mystery Dramedy …   Wikipedia

  • House Greyjoy — is a fictional family from George R. R. Martin s A Song of Ice and Fire . House Greyjoy is the principal noble house on the Iron Islands; many lesser Ironborn houses are sworn to them. Their seat is at Pyke. Their sigil is a golden kraken on a… …   Wikipedia

  • House Park — is a 6,000 seat (although there were 8,000 present for the 2006 games between Austin High and Austin Westlake) football stadium in Austin, Texas that is owned and operated by the Austin Independent School District.House Park opened in 1939 along… …   Wikipedia