Huf Haus

Huf Haus
Huf Haus
Huf Haus-Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1912
Sitz Hartenfels, Deutschland
Leitung Georg Huf, Geschäftsführer
Mitarbeiter 467 (2009)[1]
Umsatz ca. 80 Mio. Euro (2009)[1]
Branche Fertighausbau
Produkte Eigenheim-, Objekt- und Kellerbau in Fertigbauweise
Website www.huf-haus.com
Huf Haus in Schottland bei West Linton

Die Huf Haus GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen mit Sitz in Hartenfels im Westerwald, das international Holz-Glas-Bauten anbietet. Im Bereich Fertigbau ist das Unternehmen Weltmarktführer sowie Nischenführer für Fachwerkarchitektur.[1] In der Bauhaustradition entwirft der Architekt Manfred Adams, Schüler von Sep Ruf, alle Bauwerke, die auf der Basis einer Fachwerkkonstruktion (Holzständerbauweise) errichtet werden und vorwiegend aus Holz und Glas bestehen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1912 gründet Johann Huf eine Zimmerei im Westerwalddorf Krümmel, ein Jahr später wurde das Unternehmen nach Hartenfels verlegt. Seit 1948 führte der Sohn Franz Huf das Unternehmen und baute es zu einem überregionalen Anbieter von Zimmerarbeiten aus, zum Beispiel bei Kirchenbauten im Rheinland, dem Bau der Oberpostdirektion Bonn (1950) und des Deutschen und Arabischen Pavillons auf der Weltausstellung in Brüssel (1957/1958). 1972 erfolgt zusammen mit Manfred Adams die Entwicklung des Huf Fachwerkhauses 2000, dessen Grundprinzipien noch heute in allen Häusern umgesetzt werden. Ab 1996 leiteten die Enkel Georg Huf und Thomas Huf das Unternehmen, das nunmehr eine internationale Expansionsstrategie betreibt. Am 20. September 2011 verstarb Thomas Huf im Alter von 51 Jahren.[2]

Unternehmen und Produkte

Das Unternehmen produziert jährlich etwa 150 Gebäude (Ein- und Mehrfamilienhäuser und Objektbauten), von denen etwa 40 Prozent in den Export geht. 2009 wurden fünf Häuser nach China exportiert.[3] Großbritannien war 2008 mit knapp 50 Häusern pro Jahr das wichtigstes Exportland.[4] Bis 2007 hatte Huf Haus 107 Gebäude in Großbritannien errichtet,[5] wo sich eine „Huf Haus owner's group“ gegründet hat.[6] Hermann Simon erwähnte Huf Haus in seinem gleichnamigen Buch als Beispiel für einen „Hidden Champion“.[7]

Die Produkte sind mit nationalen und internationalen Architekturpreisen ausgezeichnet worden, zum Beispiel:

In Hartenfels sind Musterhäuser aufgestellt.

Literatur

  • Franz Huf; Manfred Adams: Von Generationen für Generationen. Bd. 1 Franz Huf: Mein Leben für das Unternehmen. 163 S. mit zahlr. Ill. u. graph. Darst.; Bd. 2 Manfred Adams: Mein Leben für die Architektur. 167 S. mit zahl. Ill. u. graph. Darst. Hartenfels: Edition Huf Haus 2002. ISBN 3-00-008929-2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  2. Todesanzeigen in der Rhein-Zeitung, Nachruf der Wirtschaftsjunioren Rhein-Lahn, abgerufen am 2. Oktober 2011
  3. Huf-Haus für China verpackt. In: Rhein-Zeitung Online vom 29. August 2008, abgerufen 10. Mai 2010
  4. Braun, Louise: Bautrend: Die Fertighaus-Geheimwaffe aus Deutschland. In: Welt Online vom 24. Januar 2008, abgerufen 10. Mai 2010]
  5. Fuchs, Cornelia: Fertighäuser in England: Reisende Neubautenhilfe. In: Stern.de (20. April 2007), abgerufen 10. Mai 2010
  6. Huf Haus members club. In: TimesOnline (21. September 2007), abgerufen 10. Mai 2010
  7. Hermann Simon: Hidden Champions des 21. Jahrhunderts: Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer. Campus, Frankfurt am Main 2007. ISBN 978-3-593-38380-4. S. 29.
  8. 2002: 58 RIBA Award-winners
  9. The National HomeBuilder Design Awards

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Huf — Der Huf ist ein Horngebilde, das bei Unpaarhufern das Zehenendglied umschließt. Die Bezeichnung wird üblicherweise für das Zehenendorgan der Pferde, Esel und Zebras verwendet; bei Paarhufern spricht man von Klauen. Anatomisch entspricht der Huf… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand Designs — Infobox Television show name = Grand Designs caption = format = Property camera = picture format = runtime = 1 hour (with adverts) creator = TalkbackTHAMES / FremantleMedia developer = executive producer = starring = Kevin McCloud narrated =… …   Wikipedia

  • Timber framing — (German: Fachwerk literally framework ), or half timbering, and in North America Post and Beam construction is the method of creating structures using heavy squared off and carefully fitted and joined timbers with joints secured by large wooden… …   Wikipedia

  • Erna Horn — Julius Arndt Julius Arndt est un médecin et un bibliophile allemand du XXe siècle. Il est surtout connu pour son expertise en gastronomie, notamment ancienne. Docteur bavarois de profession, il a rassemblé avec sa femme Erna Horn une… …   Wikipédia en Français

  • Julius Arndt — est un médecin et un bibliophile allemand du XXe siècle. Il est surtout connu pour son expertise en gastronomie, notamment ancienne. Docteur bavarois de profession, il a rassemblé avec sa femme Erna Horn une collection de livres de… …   Wikipédia en Français

  • Hartenfels — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ivrit — Hebräisch (עברית) Gesprochen in Israel Sprecher 5 Millionen (rund 200.000 in den USA) Linguistische Klassifikation Afroasiatische Sprachen Semitische Sprachen Westsemitische Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Wallenstein — Wallenstein: Herzog von Friedland, kaiserlicher Kriegsrat und Kämmerer, Allerhöchster Obrist von Prag und ebensolcher General. Kupferstich 1625/28. Wallenstein, eigentlich Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, tschechisch Albrecht Václav… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahha — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aix-la-Chapelle — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»