Hugo Henrik Aalto


Hugo Henrik Aalto

Hugo Alvar Henrik Aalto [ˈhuːgɔ ˈɑlvɑr ˈhɛnrik ˈɑːltɔ] (* 3. Februar 1898 in Kuortane, Finnland; † 11. Mai 1976 in Helsinki, Finnland), war ein finnischer Architekt und Designer. Alvar Aalto wurde bekannt für seine besonderen Konzeptionen im Bereich des organischen Bauens. Ein relativ bekanntes Designerstück von Aalto ist die Aalto-Vase.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bremen Neue Vahr:
Aalto-Hochhaus

Aalto studierte Architektur von 1916 bis 1921 am Polytechnikum in Helsinki. Sein Lehrmeister dort war Armas Lindgren. 1923 eröffnete Aalto nach einer ausgedehnten Studienreise durch Europa ein eigenes Architekturbüro in Jyväskylä. 1927 verlegte er das Büro nach Turku, 1928 wurde er Mitglied des Congrès Internationaux d'Architecture Moderne (CIAM).

Er war vom Deutschen Werkbund und von Bauhaus beeinflusst. Er strebte im Sinne der Organischen Architektur eine enge Verbindung von Gebäuden und Landschaft an.

1933 ging Aalto nach Helsinki. 1935 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Aino die Möbelfirma Artek. In diesem Rahmen erfolgt dann auch die Patentierung des ersten freitragenden Stuhlrahmens aus Holz.

Ab 1940 war Aalto Professor für Architektur am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge. Insgesamt beteiligte sich Aalto an etwa 200 Projekten, wobei etwa die Hälfte seiner Entwürfe auch zur Ausführung kam.

Alvar Aalto war mit Aino Marsio verheiratet, die 1949 starb. 1952 heiratete er Elissa Mäkiniemi. Seine Frauen zeichneten für alle Entwürfe mit.

Alvar Aalto wurde auf dem Westfriedhof (Läntinen hautausmaa) in Helsinki beigesetzt.

Bauten

Heilig-Geist-Kirche Wolfsburg (1962)
Alvar-Aalto-Kulturhaus (1962), Wolfsburg
Technische Universität Helsinki, Hauptgebäude (1964)
Finlandia-Halle, Helsinki (1971)
Aalto-Theater Essen (1988), Eingangsbereich

Designs

  • Aalto-Vase
  • Sessel „Tank“ (= Panzer)
  • Modell No. 31, Schwingsessel mit Armlehnen, 1930–1931
  • Modell No. 98, Teewagen, 1935–1936

Siehe auch

Literatur

  • Louna Lahti:Alvar Aalto 1898-1976. Paradies für kleine Leute. Taschen Verlag, Köln 2004, ISBN 3-8228-3524-2
  • Malcolm Quantrill: Alvar Aalto. A critical study, London 1983. ISBN 0-436-39400-6
  • Alvar Aalto. Gesamtwerk, hrsg. von Karl Fleig, Zürich 1970-1978, drei Bände, 7. Auflage, Basel 1999
  • Teppo Jokinen, Bruno Maurer (Hg.): "Der Magus des Nordens". Alvar Aalto und die Schweiz. gta Verlag Zürich 1998. ISBN 978-3-85676-086-1.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alvar Hugo Henrik Aalto — Alvar Aalto Alvar Hugo Henrik Aalto (3 février 1898 à Kuortane, Finlande 11 mai 1976 à Helsinki, Finlande) est un architecte, dessinateur, urbaniste et designer finlandais, adepte du fonctionnalisme et de l architecture organique. Nombre de ses… …   Wikipédia en Français

  • Aalto Alvar Hugo Henrik — Alvar Aalto Alvar Hugo Henrik Aalto (3 février 1898 à Kuortane, Finlande 11 mai 1976 à Helsinki, Finlande) est un architecte, dessinateur, urbaniste et designer finlandais, adepte du fonctionnalisme et de l architecture organique. Nombre de ses… …   Wikipédia en Français

  • AALTO, Alvar Hugo Henrik — (1898 1976)    Alvar Aalto is credited with establishing modern architecture in his native Finland. After completing his studies at Helsinki Polytechnic in 1921 and an initial foray in the Neo Classical architecture that was prevalent in Finland… …   Historical Dictionary of Architecture

  • Hugo Alvar Henrik Aalto — noun Finnish architect and designer of furniture (1898 1976) • Syn: ↑Aalto, ↑Alvar Aalto • Instance Hypernyms: ↑architect, ↑designer …   Useful english dictionary

  • Aalto — Aalto,   Hugo Henrik Alvar, finnischer Architekt, * Kuortane (Provinz Vaasa) 3. 2. 1898, ✝ Helsinki 11. 5. 1976; seit 1923 selbstständig in Finnland tätig, wurde 1940 Professor am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge (Massachusetts) …   Universal-Lexikon

  • Aalto, Alvar — ▪ Finnish architect Introduction in full  Hugo Alvar Henrik Aalto  born Feb. 3, 1898, Kuortane, Fin., Russian Empire died May 11, 1976, Helsinki  Finnish architect (Western architecture), city planner, and furniture designer whose international… …   Universalium

  • Aalto — noun Finnish architect and designer of furniture (1898 1976) • Syn: ↑Alvar Aalto, ↑Hugo Alvar Henrik Aalto • Instance Hypernyms: ↑architect, ↑designer …   Useful english dictionary

  • Aalto — [äl′tô΄] (Hugo) Alvar (Henrik) [äl′vär΄] 1898 1976; Finn. architect & furniture designer …   English World dictionary

  • Hugo — /hyooh goh/ or, often, /yooh /; Fr. /yuu goh /, n. 1. Victor (Marie, Viscount) /vik teuhr meuh ree /; Fr. /veek tawrdd mann rddee /, 1802 85, French poet, novelist, and dramatist. 2. a male given name. * * * (as used in expressions) Aalto Hugo… …   Universalium

  • Hugo — Onomástica ● Origen: Germánico. ● Significado: Inteligencia. ● Onomástica: 1 de Abril y 10 de Agosto. ● Personaje Principal: San Hugo de Grenoble fue obispo de esta ciudad francesa. Tuvo en su diócesis a san Bruno, lo mismo que a los primeros… …   Enciclopedia Universal