Hummus


Hummus
Hummus
Hummus bia tahini auf indische Art bei einem Buffet

Hummus [ˈħumːus] (arabisch ‏حمص‎, hebräisch חומוס, türkisch Hummus; andere Schreibweisen: Humus, Hommos, Hommus, Hummous, Houmus, Hoummous, Humos) ist eine orientalische Spezialität, die aus pürierten Kichererbsen, Sesam-Mus (Tahina), Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Gewürzen wie Knoblauch, Petersilie, (Chili) und Kreuzkümmel hergestellt wird.

Die Kichererbsen werden dazu eingeweicht und gekocht, bis sie sich leicht zu einem Brei pürieren lassen. Letzterer wird mit Tahina, Olivenöl und Zitronensaft verdünnt, so dass eine cremige Konsistenz entsteht. Der Brei wird mit zerstoßenem Knoblauch, mit Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz gewürzt, glattgerührt (zur Einstellung der Konsistenz wird gelegentlich auch Joghurt verwendet) und kalt serviert. Die Oberfläche wird in der Regel mit einer Löffelunterseite gefurcht oder eingedrückt, um darin Olivenöl einlaufen zu lassen. Zum Schluss wird das Ganze mit Petersilie, scharfem Paprikapulver, Kreuzkümmel und Gewürzsumach bestreut.

Hummus hält sich im Kühlschrank in der Regel mehrere Tage. Je nach Zutaten kann das Aroma dabei mit zunehmender Lagerung an Intensität zunehmen.

Hummus ist eine beliebte Vorspeise, die mit dünnem, lappenartigem Fladenbrot aufgestippt und gemeinsam mit anderen sogenannten Mezze (levantinische Vorspeisen, z. B. Kibbeh, Baba Ghanoush, Fatousch, Taboulé) gegessen wird. Hummus zählt vor allem im Libanon, den Palästinensischen Autonomiegebieten, Israel und Syrien zu den Nationalspeisen, ist aber im gesamten Nahen Osten als Speise verbreitet. In der Türkei ist es besonders in der Region Hatay verbreitet.

Das Wort hummus / ‏ حمص‎ / ḥummuṣ (dialektal) bzw. ḥimmiṣ/ḥimmaṣ (klassisch) bedeutet „Kichererbse“.

Weblinks

 Commons: Hummus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Hummus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hummus — servido en plato. Hummus con aceite y zumo de limón …   Wikipedia Español

  • hummus — ► NOUN ▪ a thick Middle Eastern dip made from ground chickpeas and sesame seeds. USAGE Because there are a number of ways in which the original Arabic word may be transliterated into English, there are a number of different English spellings:… …   English terms dictionary

  • hummus — s.n. Condiment oriental sub formă de pastă din năut fiert, amestecată cu tahân (pastă de susan), usturoi, suc de lămâie şi ulei de măsline. Se poate consuma pe pita (lipie), ca gustare, dar se foloseşte mai ales pentru condimentarea preparatelor… …   Dicționar Român

  • hummus — 1955, from Turk. humus mashed chick peas …   Etymology dictionary

  • hummus — [hum′əs, hoom′əs] n. [Turk humus] a Middle Eastern dish, a paste of mashed chickpeas, tahini, garlic, etc., eaten as an appetizer …   English World dictionary

  • Hummus — This article is about the food. For the band, see Humus (band). For the organic matter in soil, see Humus. Hummus Hummus wi …   Wikipedia

  • Hummus — El hummus (Arabe: حمٌص; Hebreo: חומוס) es un plato hecho a base de pure de garbanzos con zumo de limón, tahini (pasta de semillas de sésamo) y aceite de oliva, que segun la variante local puede llevar además otros ingredientes como ajos, pimentón …   Enciclopedia Universal

  • hummus — noun Etymology: Arabic ḥummuṣ chickpeas Date: 1949 a paste of pureed chickpeas usually mixed with sesame oil or sesame paste and eaten as a dip or sandwich spread …   New Collegiate Dictionary

  • Hummus — Houmous Houmous du Nil, avec huile et citron. Le houmous est une préparation culinaire du Proche Orient, composée notamment de purée de pois chiches et de tahiné (purée de sésame). On trouve d autres orthographes du mot, comme hoummous, houmos,… …   Wikipédia en Français

  • hummus — /hoom euhs/, n. Middle Eastern Cookery. a paste or dip made of chickpeas mashed with oil, garlic, lemon juice, and tahini and usually eaten with pita. Also, hommos. [ < dial. Ar hummus, hammos chickpeas] * * * …   Universalium