Iglersreuth


Iglersreuth
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Bärnau
Bärnau
Deutschlandkarte, Position der Stadt Bärnau hervorgehoben
49.81027777777812.436111111111615Koordinaten: 49° 49′ N, 12° 26′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Tirschenreuth
Höhe: 615 m ü. NN
Fläche: 74,42 km²
Einwohner: 3377 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 45 Einwohner je km²
Postleitzahl: 95671
Vorwahl: 09635
Kfz-Kennzeichen: TIR
Gemeindeschlüssel: 09 3 77 112
Adresse der Stadtverwaltung: Marktplatz 1
95671 Bärnau
Webpräsenz:
Bürgermeister: Peter Hampel (parteilos)

Bärnau ist die älteste Stadt im Oberpfälzer Landkreis Tirschenreuth.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bärnau liegt in Nordbayern in der Oberpfalz nahe der tschechischen Grenze. Zu den böhmischen Nachbarorten Obora (Thiergarten) und Halže (Hals) besteht bei der Wüstung Pavlův Studenec (Paulusbrunn) ein Grenzübergang.

Geschichte

Schon frühzeitig wurde das Reichsdorf Bärnau im staufischen Egerland Sitz eines Richters. Im Jahre 1296 wurde Bärnau an das Kloster Waldsassen verpfändet, 1313 durch Kauf dem Stiftland einverleibt und gehörte somit, wie so viele andere Ortschaften dieses Landstrichs, diesem bedeutendem Kloster. 1343 durfte das Kloster Waldsassen mit Erlaubnis Kaiser Ludwigs des Bayern den Ort Bärnau zu einer Stadt ausbauen und mit den Egerer Stadtrechten ausstatten. Doch schon wenige Jahre später, 1351, zog Kaiser Karl IV., der zugleich König von Böhmen war, Bärnau an sich und verlieh den Bürgern die Rechte der Stadt Tachau. Andere Privilegien, die der Grenzort daraufhin erhielt, waren ein wöchentlicher geleitgesicherter Markttag, die Festlegung einer Bannmeile und die Einsetzung eines Amtmannes, der gemeinsam mit dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt beauftragt wurde, die Aufgaben eines Landgerichts wahrzunehmen.

Bereits 1405 wurde Bärnau wieder der böhmischen Herrschaft entzogen und kam unter kurpfälzische Oberhoheit. Das Stadtrecht von Tachau wurde jetzt durch das von Amberg ersetzt. Wenige Jahre später, 1414, wurden den Bürgern von Bärnau zum vierten Mal die Stadtrechte, diesmal die von Sulzbach, verliehen. Ab 1628 gehörte Bärnau zum Kurfürstentum Bayern und blieb fortan eine altbayerische Stadt an der Grenze zu Böhmen.

Bärnau hatte, ebenso wie viele andere Ortschaften, schwer unter der Pest im Jahre 1627 zu leiden. Auch verheerende Stadtbrände in den Jahren 1622 und 1685 sowie der Dreißigjährige Krieg machten den Bärnauern schwer zu schaffen. An diesen Krieg erinnert auch die so genannte „Tilly-Schanze“ an der Grenze. Obwohl sie nach dem großen Feldherrn von Tilly benannt ist, war dieser dort niemals anwesend. Dafür hat aber Jan Hus, als er auf dem Weg zum Konzil nach Konstanz war, in Bärnau gerastet. Er kam am 15. Oktober 1414 von Tachau aus auf der Goldenen Straße dorthin.

Politik

Stadtrat

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

  • Deutsches Knopfmuseum
  • Grenzlandturm
  • Steinbergkirche, barocke Wieskirche zum gegeißelten Heiland
  • Lindenallee zur Steinbergkirche
  • Stadtbild mit Marktplatz
  • Barocke Bartholomäuskirche in Hohenthan
  • Barocke Michaelskirche in Schwarzenbach
  • Schloss in Thanhausen
  • Dorfkapelle in Ellenfeld
  • Ort der Begegnung
  • Festspieltribüne mit Membrandach im Klostergarten

Musik

  • Blaskapelle Thanhausen
  • Stadt- und Jugendblaskapelle „Grenzlandboum Bärnau“

Sport

  • Waldfreibad Altglashütte
  • Hallenbad Bärnau
  • Fußballplatz TSV Bärnau
  • Tennisplatz TC Bärnau

Veranstaltungen

  • 2-jähriges historisches Marktspektaculum
  • Deutsch - Tschechische Festspiele

Persönlichkeiten

  • Ignatius von Senestrey (1818-1906), von 1858 bis 1906 Bischof von Regensburg, wurde in Bärnau geboren
  • Ernst Kutzer (1918–2008), Komponist, wuchs in Thanhausen auf, unterrichtete in Hohenthan
  • Manfred Lindner (* 1957), Physiker, wurde in Ellenfeld geboren

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaftlich entwickelte sich Bärnau von einer Tuch- und Zeugmacherstadt zu einer Industriestadt. Seit der Industrialisierung dreht sich dort fast alles um den Knopf. Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts hat sich hier die Knopfindustrie angesiedelt. Auf dem Höhepunkt der Konjunktur – in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts – produzierten bis zu 70 Bärnauer Knopffabriken aus dem Perlmutter Knöpfe in unterschiedlichen Größen und Formen. Hier entstand 1954 die „Knopffachschule“ und hier wurde von 1967 bis 1974 die internationale Fachmesse IKNOFA durchgeführt.

Die Fertigung wurde seit dem nach und nach vollständig auf Kunststoff (Thermoplast und Duroplast) und Metallverarbeitung (Druckguss) umgestellt. Durch die modernen Fertigungsverfahren konnte der Massenmarkt kostengünstig bedient werden; die Betriebe wurden industrieller und größer, die Anzahl der Fabriken ist gesunken. Aufgrund von modischen Nachfrageschwankungen und durch die Konkurrenz aus Billiglohnländern, in denen in zunehmendem Maße Textilien gefertigt wurden, ist die deutsche Knopfindustrie in den 1990ern in eine Krise geraten. Durch Geschäftsaufgaben und Insolvenzen ist die Zahl der Knopffabriken bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts auf nur einen Hersteller am Ort gesunken.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Kreisstraßen im Landkreis Tirschenreuth — Die Liste der Kreisstraßen im Landkreis Tirschenreuth ist eine Auflistung der Kreisstraßen im Landkreis Tirschenreuth (kurz TIR) mit deren Verlauf. Kreisstraßen in den Nachbarlandkreisen: BT Kreisstraße im Landkreis Bayreuth, NEW Kreisstraße im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Tirschenreuth — Die Liste der Orte im Landkreis Tirschenreuth listet die 502 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Tirschenreuth auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Wiesau–Bärnau — Wiesau (Oberpf)–Bärnau (Oberpf) Kursbuchstrecke (DB): ehemals 856 Streckennummer: 5041 Streckenlänge: 24,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bärnau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Der Birkholmhof — (Bärnau,Германия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Iglersreuth 12, 95671 B …   Каталог отелей


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.