Iloilo


Iloilo
Lage der Provinz Iloilo auf Panay

Iloilo ist die größte Provinz auf der Insel Panay, die zu dem Inselstaat der Philippinen gehört. Iloilo hat eine Fläche von 5.324 km² und ca. 1.920.000 Einwohner. Die Hauptstadt der Provinz ist Iloilo City (56 km² mit ca. 365.820 Einwohnern). Die Provinz wird oft das "Herz der Philippinen" genannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Karte der Insel Panay

Die Provinz soll die Wiege der malaiischen Zivilisation auf dem philippinischen Archipel sein. Die Ankunft der ersten malaiischen Siedler von Borneo soll hier um etwa 1212 stattgefunden haben. Historische Funde am Ufer des Siwaragan-Flusses im heutigen San Joaquin-Tal deuten darauf hin. Der ursprüngliche Name von Iloilo Irong-Irong stammt aus der nasenförmigen Landfläche der Provinz.

Um 1566 gründete der spanische Eroberer Miguel Lopez de Legaspi die erste spanische Siedlung in der Provinz im heutigen Vorort von Oton. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der Hafenanlage der Provinz-Hauptstadt Iloilo City erlebte die Provinz im 19. Jahrhundert eine rasante Entwicklung, mit der Eröffnung des ersten Golfplatzes in Südostasien in 1855 in Sta. Barbara, dem internationalen Hafen und der ersten Eisenbahnlinie außerhalb von Luzon. Landwirtschaftliche Erzeugnisse und einheimische Textilien wurde von hier aus in aller Welt exportiert und somit auch die Einwanderung von europäischen und chinesischen Händler im Provinz. 1933 folgte die Gründung des Iloilo-Negros Air Express Co., was auch heute noch als Asiens erste private Fluggesellschaft gilt.

Am 25. Dezember 1899, ungefähr ein Jahr nach der Philippinischen Revolution in Luzon, wurde Iloilo und somit ganz Panay, Romblon und Guimaras offiziell von Spanien unabhängig. Seit dem 10. März 1917 ist Iloilo eine unabhängige Provinz.

Wirtschaft

Die Wirtschaft von Iloilo wird hauptsächlich von der Landwirtschaft stark geprägt. Die Provinz ist ein tradinioneller Produzent von Reis,Weizen, Seemuscheln, Zucker, jusi Textilien und Mangos. Knapp 8% aller landwirtschaftlichen Erzeugnisse auf den Philippinen werden hier produziert. In den letzten Jahren hat der Tourismus in der Provinz zugenommen, was auch die Dienstleistungssektor vorangetrieben hat. Die Handelsflotten von Iloilo City hat eine lange Handelstradition und Geschichte, denn Iloilo gehörte einst zu den wohlhabendsten Provinzen des Landes.

Zu den vorhandenen Bodenschätzen gehören Porzellanerde, Salz, Sand und Edelsteine.

Sprache

Hiligaynon ist die am häufigsten gesprochene Sprache. Kinaray-a, Tagalog und Englisch werden auch weitgehend verstanden.

Sehenswürdigkeiten

In der Region Iloilo sind diese Orte einen Besuch wert:

Strände & Natur

  • Agho Strand, Concepcion
  • Alimosan Falls, Leon
  • Anhawan Beach in Oton
  • Balbagon Strand, Carles
  • Bogtong Bato Strand, San Joaquin
  • Bolobadiangan, Concepcion
  • Bucari Wald in Leon
  • Bulabog-Put-an Nationalpark, Dingle
  • Casa Fiammetta Zuckerfarm, Barotac Nuevo
  • Chameleon Butterfly Garden, eine bekannte Schmetterlingfarm in Passi City
  • Denila Vineyard, Traubenzucht in Sta. Barbara
  • Garin-Farm in Guimbal
  • Hibotcan Marine Sanctuary, Banate
  • Igbaras Falls
  • Igbiating Falls, Barasaion, Janiuay
  • Igcaras Wald von Alimodian
  • Imoy Falls, Leon
  • Inas Falls in Lambunao
  • Isla de Gigantes, Carles
  • Lapus-Lapus-Höhle, Dingle
  • Lambunao-Wald
  • Maasin Watershed
  • Mabuena Beach, Ajuy
  • Nagpona Falls in Barotac Viejo
  • Mahogany-Wald, Maasin
  • Pan de Azucar-Insel, Carles
  • Sicogon-Insel, Carles
  • Sua Island Resort, Sta. Barbara
  • Tipongs-Fischerei in Leganes
  • WVSU Convervation & Wildlife Park, Jayubo, Lambunao

Architektur & Denkmäler

  • Arroyo-Brunnen, Iloilo City
  • Campo Santo von San Joaquin
  • Gonzaga-Jalandoni Mansion in Jaro, Iloilo City
  • Guimbal-Kirche (*1765)
  • Iloilo Golf Course and Country Club in Sta. Barbara ist Asiens älteste Golfplatzanlage
  • Jaro-Kathedrale, Jaro Plaza, Iloilo City (*1846)
  • Jaro-Glockenturm, Jaro Plaza, Iloilo City (*1846)
  • Javellana-Lopez Mansion in Jaro, Iloilo City
  • Katholischer Friedhof von Janiuay
  • Katholischer Friedhof von Pototan
  • Kota-Wachenturm in Guimbal
  • La Paz Kirche, La Paz Plaza, Iloilo City
  • Lopez Boat Mansion in Jaro, Iloilo City
  • Lopez Pink Mansion in Jaro, Iloilo City
  • Montinola Mansion in Jaro, Iloilo City
  • North-Gigantes-Leuchtturm in Carles
  • Nelly Gardens in Jaro, Iloilo City
  • Miag-ao-Kirche (*1786), gehört seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe
  • Molo-Kirche, Molo Plaza, Iloilo City
  • Museo Iloilo, Iloilo City
  • Saint John the Baptist (Kirche), Dingle (*1886)
  • San Antonio de Padua (Kirche), Barotac Nuevo (*1888)
  • San Joaquin (Kirche) (*1869)
  • San Nicholas de Tolentino (Kirche), Lambunao (*1890)
  • San Nicholas de Tolentino (Kirche), Cabatuan (*1773)
  • Sta. Barbara (Kirche) (*1887)
  • Sta. Barbara (Kloster) (*1887)
  • Sta. Monica Kirche, Pavia (*1862)
  • Santo Tomas de Villanova (Kirche), Alimodian (*1754)
  • Southeast Asian Institute for Aquatic Resources in Tigbauan
  • Yamato International School in Lambunao

Verwaltungsgliederung

Die Provinz von Iloilo ist politisch in 42 eigenständig verwaltete Gemeinden und zwei Städte untergliedert. Die gesamte Provinz wird in sechs Kongressbezirke aufgeteilt.

Städte

Gemeinden

Persönlichkeiten



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ILOILO — ILOIL La province d’Iloilo s’étend sur le sud est de l’île de Panay et les îles voisines de Guimaras (Philippines). Sa population comptait 1 168 000 habitants en 1970. Le bassin d’Iloilo forme la plus vaste dépression de l’île de Panay. C’est un… …   Encyclopédie Universelle

  • Iloilo — (province) Iloilo (ville) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Catégorie : Homonymie …   Wikipédia en Français

  • Iloilo — Iloilo, Stadt, s. Yloilo …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Iloilo — [ē΄lō ē′lō] seaport on S Panay, in the Philippines: pop. 335,000 …   English World dictionary

  • Iloilo — Infobox Philippine province name = Iloilo sealfile = Ph seal iloilo.png region = Western Visayas (Region VI) capital = Iloilo City founded = mdash; pop2000 = 1,925,002 pop2000rank = 7th largest popden2000 = 408 popden2000rank = 11th highest… …   Wikipedia

  • Iloílo — Este artículo o sección sobre geografía necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 24 de octubre de 2008. También puedes… …   Wikipedia Español

  • Iloilo FA — Football club infobox clubname = Iloilo FA fullname = Iloilo Football Association nickname = founded = ground = Iloilo Sports Complex Iloilo, Philippines capacity = 10,000 chairman = manager = league = PFF Men s Open PFF Women s Open season =… …   Wikipedia

  • Iloilo — Original name in latin Iloilo Name in other language ILO, Iloilo, Iloilo City, Iloilo Proper, Илоило State code PH Continent/City Asia/Manila longitude 10.69694 latitude 122.56444 altitude 8 Population 387681 Date 2012 05 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • iloilo — |ēlō|ē(ˌ)lō adjective Usage: usually capitalized Etymology: from Iloilo, Philippines : of or from the city of Iloilo in the Philippines : of the kind or style prevalent in Iloilo …   Useful english dictionary

  • Iloilo — Iloịlo,   Hafenstadt an der Südküste der philippinischen Insel Panay, 366 000 Einwohner; Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz, vier Universitäten. Nach Cebu ist Iloilo das zweitwichtigste Kultur und Handelszentrum der Visayan Islands; bis… …   Universal-Lexikon