In-SHUCK-ch


In-SHUCK-ch

Mit In-SHUCK-ch Nation werden nordamerikanische Indianer bezeichnet, die sich in einem First Nations Government am unteren Lillooet River südlich von Pemberton in der kanadischen Provinz British Columbia zusammengeschlossen haben. Die mehr als 900 (staatlich anerkannten) Mitglieder gehören zur Sprachgruppe der St'at'imc aus der Sprachfamilie der Salish-Sprachen, kulturell gehören sie zu den Binnen-Salish. Sie haben sich vom Lillooet Tribal Council getrennt und bilden eine eigene Vertretung gegenüber der kanadischen Regierung.

Zum Lower Stl'atl'imx Tribal Council gehören drei Bands, wie in Kanada die getrennt siedelnden Teilstämme genannt werden. Dies sind die Samahquam First Nation (shah-MAH-kwum) mit rund 280 anerkannten Angehörigen (2006)[1], die Skatin Nations mit 381 (August 2009[2]) und die Douglas First Nation mit 235 Angehörigen[3]). Ursprünglich war auch die N'quatqua First Nation (303 anerkannte Angehörige[4]), die um D'Arcy lebt, mit den drei anderen Bands ausgetreten, doch hat sie inzwischen eine eigene Verwaltung.

Anfang Juli 2007 schloss die In-SHUCK-ch Nation einen Landnutzungsvertrag mit der Regierung, der die wirtschaftliche Entwicklung fördern, zugleich aber Rücksicht auf ökologisch und kulturell sensible Bereiche des Gebiets nehmen soll.[5]

Die Häuptlinge Darryl Peters von der Douglas First Nation, Keith Smith von der Samahquam Nation und Patrick Williams von den Skatin Nations haben den Vertrag unterzeichnet. Im Einzelnen wurde beschlossen, ein neues Schutzgebiet am oberen Rogers Creek einzurichten, das an den Stein Valley Nlaka'pamux Heritage Park angrenzt, dazu ein weiteres 30 ha großes Gebiet am unteren Douglas Creek, schließlich eine so genannte Wildland Zone am oberen Douglas Creek, wo Holzeinschlag verboten ist, aber Bodenschätze gesucht und der Tourismus ausgebaut werden soll. Außerdem werden 11 Kulturstätten anerkannt, und sie sollen in Zukunft nur noch unter Absprache mit den First Nations gemanaget werden.

Insgesamt erhalten die In-SHUCK-ch ein Gebiet von 14.979 ha (knapp 150 km²) und rund 21 Millionen Dollar.

Siehe auch

Weblinks

Anmerkungen

  1. Aboriginal Portal Canada, Samahquam
  2. Department of Indian Affairs and Northern Development, Skatin Nations
  3. Department of Indian Affairs and Northern Development, Douglas
  4. Department of Indian Affairs and Northern Development, N'Quatqua
  5. Die Meldung über den Vertragsabschluss findet sich hier: Province and In-SHUCK-ch Reach Land-use Agreement, 6. Juli 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shuck One — Corner by Corner in the City – 90 x 115 cm – Aérosol et acrylique sur toile – 2009. Crédit photo : Seka. Naissa …   Wikipédia en Français

  • shuck´er — shuck «shuhk», noun, verb. –n. 1. a husk, pod, or shell, especially the outer covering or strippings, as of corn (maize), chestnuts, or hickory nuts. 2. the shell of an oyster or clam. 3. U.S. Slang. fake; bluff: »Everybody with a brain in his… …   Useful english dictionary

  • shuck off — ˌshuck ˈoff [transitive] [present tense I/you/we/they shuck off he/she/it shucks off present participle shucking off past tense …   Useful english dictionary

  • Shuck — Shuck, v. t. [imp. & p. p. {Shucked}; p. pr. & vb. n. {Shucking}.] 1. To deprive of the shucks or husks; as, to shuck walnuts, Indian corn, oysters, etc. [1913 Webster] 2. To remove or take off (shucks); hence, to discard; to lay aside; usually… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Shuck — may refer to: *The shell sections of grains *Black Shuck, mythical dog *Ryan Shuck, guitarist *William E. Shuck, Jr., Medal of Honor recipient …   Wikipedia

  • shuck — [ʃʌk] v [T] AmE to remove the outer cover of a vegetable such as corn, or the shell of ↑oyster s shuck off [shuck sth<=>off] phr v to take off a piece of clothing ▪ She shucked off her jacket and ran upstairs …   Dictionary of contemporary English

  • shuck — [shuk] n. [< ?] 1. a shell, pod, or husk; esp., the husk of an ear of corn ☆ 2. the shell of an oyster or clam ☆ 3. [pl.] Informal something valueless [not worth shucks ] ☆ 4. Slang a) a hoax or fraud …   English World dictionary

  • shuck-bot|tomed — «SHUHK BOT uhmd», adjective. = shuck bottom. (Cf. ↑shuck bottom) …   Useful english dictionary

  • Shuck — (sh[u^]k), n. A shock of grain. [Prev. Eng.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Shuck — Shuck, n. [Perhaps akin to G. shote a husk, pod, shell.] 1. A shell, husk, or pod; especially, the outer covering of such nuts as the hickory nut, butternut, peanut, and chestnut. [1913 Webster] 2. The shell of an oyster or clam. [U. S.] [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • shuck — [ ʃʌk ] verb transitive AMERICAN to remove the shell or outer part of something such as a nut or vegetable ,shuck off phrasal verb transitive AMERICAN INFORMAL 1. ) to take a piece of clothing off 2. ) to get rid of something …   Usage of the words and phrases in modern English