In-der-City-Bus GmbH


In-der-City-Bus GmbH
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

ganz schlechte Sprache --Tram fan 14:54, 2. Feb. 2009 (CET)


Cito, diese Fahrzeuge wurden ausgemustert
Citaro
Citaro G

Die In-der-City-Bus GmbH (ICB) wurde im Jahr 1992 von dem Verkehrsunternehmen Sippel mit Sitz in Hofheim als 100-prozentige Tochter gegründet.

1999 übernahm die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) 51 % der Anteile der ICB. Seit dem 1. Januar 2006 hält die VGF nun 100 % der Anteile der ICB. Somit ist die ICB nun eine 100-prozentige Tochter der VGF.

Die ICB startete im Jahr 2000 im Frankfurter Norden mit den heutigen Buslinien 24–29 (ohne Linie 26) und fährt diese Linien im Auftrag der VGF.

Im Rahmen der EU-weiten Ausschreibung wurde das Linienbündel A an Alpina Bad Homburg (Veolia) vergeben (darunter die Linien 24–29), so dass die ICB seit dem 10. Dezember 2006 diese Linien nicht mehr bedient.

Nach und nach stellte die ICB Fahrer für die Linien der VGF, heute fahren größtenteils ICB-Fahrer auf den VGF-eigenen Linien. Anders als die VGF selbst, ist die ICB nicht an den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst gebunden, weshalb ihre Fahrer und sonstigen Angestellten ein erheblich geringeres Gehalt beziehen.

Die ICB gewann am 11. Dezember 2005 das Linienbündel D, das aus folgenden Linien besteht: 30, 31, 36, 38, 42, 43, 44, 75, n1/n11, n2, n3, n4, n5, n62/n63, n7, n8.

Der Fuhrpark der ICB setzt sich aus geliehenen Bussen der VGF zusammen:

12 Gelenkfahrzeuge, 56 Solofahrzeuge (davon 24 bei MainMobil Frankfurt GmbH in Offenbach stationiert)

Die ICB gewann auch das Linienbündel B und wird ab 10.Dezember 2009 folgende Linien betreiben: 50, 53, 54, 55, 57, 58 und 59.

Die ICB wird sich noch überlegen, welche neuen Busse für das Linienbündel B gekauft werden müssen. Bis jetzt gab es noch keine Entscheidung der VGF und der ICB.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • In-der-City-Bus — GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Frankfurt am Main Webpräsenz Webpräsenz Eigentümer …   Deutsch Wikipedia

  • City-Galerie (Augsburg) — City Galerie Blick auf die große Kupp …   Deutsch Wikipedia

  • City-Airport Mannheim — City Airport Mannheim …   Deutsch Wikipedia

  • Bus Sarganserland Werdenberg — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründ …   Deutsch Wikipedia

  • City-Bahn Chemnitz — GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Chemnitz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • City-Bahn Chemnitz GmbH — Basisinformationen Unternehmenssitz Chemnitz Webpräsenz http://www.city bahn.de/ …   Deutsch Wikipedia

  • BUS Sarganserland Werdenberg — AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Der Stoinerne Ma — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • NEOPLAN BUS — Neoplan Logo (Auwärter) Die Neoplan Bus GmbH ist ein deutscher Omnibushersteller. Ursprünglich war Neoplan der Markenname, unter dem die Gottlob Auwärter GmbH Co. KG seit 1953 selbsttragende Omnibusse herstellte. Erst seit der Übernahme von… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina Bad Homburg GmbH — Basisinformationen Webpräsenz www.veolia verkehr.de Eigentümer …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.