Ines Pianka


Ines Pianka
Ines Pianka
Porträt
Geburtstag 15. März 1969
Geburtsort Bergen (Rügen), DDR
Größe 1,80 m
Hallen-Volleyball
Position Zuspiel
Vereine
1977-1984
1984-1990
1990-1992
1992-1993
1993-1998
Dynamo Sassnitz
SC Dynamo Berlin
USC Münster
CJD Feuerbach
1. VC Schwerte
Nationalmannschaft
259mal für die A-Nationalmannschaft
Erfolge
1985-90 - Meister DDR
1992 - Deutscher Meister
1996 - Platz 8 Olympische Spiele Atlanta
1998 - DVV-Pokalsieger
Beachvolleyball
Partner Jana Vollmer
Stephanie Pohl
Tonya Williams
Verein SSG Hamm
Erfolge
1998 - Deutsche Vizemeisterin
2001 - Deutsche Vizemeisterin
2002 - Platz 3 DM
2003 - Deutsche Meisterin

Stand: 14. März 2011

Ines Pianka (* 15. März 1969 in Bergen (Rügen)) ist eine ehemalige deutsche Volleyballspielerin und Beachvolleyballspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere Halle

Ines Pianka war 259-fache deutsche Nationalspielerin. 1996 nahm sie mit der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen in Atlanta teil und belegte dort den achten Platz. 1991 und 1995 wurde sie zur Volleyballerin des Jahres gewählt. Ines Pianka spielte für SC Dynamo Berlin (6 Mal Meister der DDR), USC Münster (1 Mal deutscher Meister), CJD Feuerbach und VC Schwerte (DVV-Pokalsieger).

Karriere Beach

Ines Pianka war nach ihrer Hallenkarriere auch erfolgreich im Beachvolleyball. Mit Jana Vollmer wurde sie 1998 Deutsche Vizemeisterin in Timmendorfer Strand. An der Seite von Tonya Williams wurde Ines Pianka 2001 erneut Deutsche Vizemeisterin, erreichte 2002 den dritten Platz und krönte ihre Laufbahn 2003 mit dem Deutschen Meistertitel.

Trainertätigkeit

Im Anschluss an ihre aktive Karriere konzentrierte sich Ines Pianka als Headcoach der Beach-Academy darauf, ihre Erfahrung auf absolutem Spitzenniveau und den Spaß am Beach-Volleyball an andere Spieler weiterzugeben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pianka — Ines Pianka (* 15. März 1969 in Bergen (Rügen)) ist eine ehemalige deutsche Volleyballspielerin und Beachvolleyballspielerin. Ines Pianka war 259 fache deutsche Nationalspielerin. 1996 nahm sie mit der deutschen Volleyball Nationalmannschaft an… …   Deutsch Wikipedia

  • Volleyballerin des Jahres — Volleyballer des Jahres ist ein Titel für Volleyballspieler, der in Deutschland seit 1979 sowie in Österreich seit 1980 vergeben wird. Deutschland Seit 1979 wählen die Leser der Fachzeitschrift Volleyball Magazin den Volleyballer des Jahres. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergen (Rügen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1996/Volleyball (Halle) — Bei den Olympischen Sommerspiele 1996 in Atlanta wurden im Hallen Volleyball Turniere für Damen und Herren ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Modus …   Deutsch Wikipedia

  • Volleyballer des Jahres — ist ein Titel für Volleyballspieler, der in Deutschland seit 1979 sowie in Österreich seit 1980 vergeben wird. Deutschland Seit 1979 wählen die Leser der Fachzeitschrift Volleyball Magazin den Volleyballer des Jahres. Bei den Herren ist Burkhard… …   Deutsch Wikipedia

  • Jana Vollmer — Porträt Geburtstag 5. Mai 1973 Geburtsort Mladá Boleslav, Tschechoslowakei Größe 1,85 m Hallen Volleyball Position Diagonal Vereine 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Tonya Williams — Tonya „Teee“ Williams Porträt Geburtstag 28. März 1968 Geburtsort Los Angeles, USA Größe 1,80 m Hallen Volleyball Position Außenangriff Vereine 1992 1993 1993 1994, 2003 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Germany at the 1996 Summer Olympics — Infobox Olympics Germany games=1996 Summer competitors=465 sports=20 flagbearer=Arnd Schmitt gold=20 silver=18 bronze=27 total=65 rank=3Germany competed at the 1996 Summer Olympics in Atlanta, United States.Medalists Gold* Lars Riedel mdash;… …   Wikipedia

  • Volleyball at the 1996 Summer Olympics - Women's team squads — Below you ll find all participating squads of the 1996 Women s Olympic Volleyball Tournament, organised by the world s governing body, the FIVB in conjunction with the International Olympic Committee. It was held from July 20 to August 3, 1996 in …   Wikipedia