Innozenzidorf


Innozenzidorf
Lesné
Lesné führt kein Wappen
Lesné (Jiřetín pod Jedlovou) (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Děčín
Gemeinde: Jiřetín pod Jedlovou
Geographische Lage: 50° 52′ N, 14° 35′ O50.86638888888914.58757Koordinaten: 50° 51′ 59″ N, 14° 35′ 15″ O

Das Dorf Lesné (deutsch Innozenzidorf, auch Buschdörfel genannt) ist ein Teil von Jiřetín pod Jedlovou (Sankt Georgenthal).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Ortschaft in Tschechien liegt im Lausitzer Gebirge unterhalb der Burgruine Tollenstein im engen Tale des Baches Lesenský potok (Goldflössel) an der Hauptstraße Nr.9 von Česká Lípa (Böhmisch Leipa) nach Rumburk, etwa 1,5 km südöstlich von Jiřetín pod Jedlovou (St. Georgental).

Geschichte

Lesné von der Burgruine Tollenstein
Luftbild von Lesné

Früher war hier nur die Mühle Lesní mlýn (Buschmühle), die später als Brettsäge und Leinbreche fungierte, und die heute ein Erholungsheim ist. Erst nach 1700 wurde vom damaligen Herrschaftbesitzer Anton Florian von Liechtenstein eine neue Siedlung gegründet, welche ihren Namen zu Ehren von Papst Innozenz XI. (1676–1689) oder Innozenz XII. (1691–1700) erhielt. 1750 hatte die Siedlung etwa 21 Häuser, welche mehrheitlich von Waldarbeitern bewohnt waren. Erst nach 1945 entstand durch Übersetzung von Buschdörfel, wie der Ort bis dahin hieß, der heutige tschechische Namen Lesné (tschech. les = Wald). An der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert fand eine Belebung des Ortes statt, da eine neue Straße von Česká Lípa nach Rumburk gebaut wurde, welche nun auch Touristen nach Lesné führte. Zahlreiche Häuser wurden zu Einkehrhäusern umgebaut, einige davon dienen bis heute als Pension. Durch den Zuzug von Menschen lebten hier um 1880 bereits 312 Menschen. Unterhalb des Ortes befindet sich am Goldflössel der kleine Staudamm Lesenská přehrada. 1949 wurde Lesné gemeinsam mit Rozhled (Tollendorf) an Jiřetín angeschlossen. Heute zählt der Skitourismus zu den Haupteinnahmequellen des Ortes.

Bekannte Persönlichkeiten

  • Cölestin Johann Johne; Dichter (* 26. Juli 1819 in Innozenzidorf, † 1858 in Böhmisch Leipa)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jiretin pod Jedlovou — Jiřetín pod Jedlovou …   Deutsch Wikipedia

  • Jiřetín pod Jedlovou — Jiřetín pod Jedlovou …   Deutsch Wikipedia

  • Lesné (Jiřetín pod Jedlovou) — Lesné …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Georgenthal — Jiřetín pod Jedlovou …   Deutsch Wikipedia

  • St. Georgenthal — Jiřetín pod Jedlovou …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Finkenkoppe — Pěnkavčí vrch Pěnkavčí vrch von Süden Höhe 792 m n.m. L …   Deutsch Wikipedia

  • Jedlová (Berg) — Jedlová Jedlová im Winter Höhe 774,2  …   Deutsch Wikipedia

  • Lausur — LužničkaVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Tschechien, Sachsen Flusssystem Oder Abfluss über Mandau → Lausitzer Nei …   Deutsch Wikipedia

  • Lesné — bezeichnet Ortsnamen: Gemeinde Lesné im slowakischen Okres Michalovce, siehe: Lesné (Slowakei) Ortsteil Lesné von Jiřetín pod Jedlovou (Sankt Georgenthal) in Tschechien, siehe: Lesné (Jiřetín pod Jedlovou) (deutsch Innozenzidorf, auch Buschdörfel …   Deutsch Wikipedia