Innwa


Innwa
Ava (Myanmar)
DMS
Ava
Ava

Ava (in Pali Ratnapura, Stadt der Edelsteine), der heutige offizielle Name ist Inwa, ist die alte Hauptstadt des früheren Königreiches Ava im oberen Birma.

21.86666666666796.0166666666677Koordinaten: 21° 52′ N, 96° 1′ O

Ava liegt in der Mandalay-Division, etwa 6,5 km südwestlich von Amarapura bzw. 20 km südwestlich von Mandalay, am Zusammenfluss des Ayeyarwady mit dem Mjitnge. Der Myittha-Kanal verbindet an der Südseite die beiden Flüsse und macht Ava zu einer Insel. Die Stadt besteht aus einer äußeren und einer inneren durch Wall und Graben befestigten Stadt.

Zahlreiche buddhistische Tempelanlagen ziehen Touristen aus aller Welt an. Das Inwa Nat Pwe findet abhängend vom Vollmond im Februar/März jeden Jahres statt und feiert den Nat Thon Ban Hla.

Geschichte

Nachdem die Hauptstadt Sagaing von den Shan erobert worden war, wurde Ava 1364 gegründet und war bis 1783 Hauptstadt des Reiches Ava, und dann nochmals zwischen 1822 und 1837/38. 1841 wurde Ava von einem gewaltigen Erdbeben fast völlig zerstört, in der Folgezeit aufgegeben und die Hauptstadt wurde nach Amarapura verlegt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ava — Innwa (MYname|MY=အင်းဝမြို့|MLCTS=ang: wa. mrui.; formerly Ava) is a city in the Mandalay Division of Burma, situated just to the south of Amarapura on the Ayeyarwady River. Its formal title is Ratanapura (my|ရတနာပူရ), which means City of Gems in …   Wikipedia

  • Naresuan — This article is about the Siamese king. For other uses, see Naresuan (disambiguation). Naresuan The Great สมเด็จพระนเรศวรมหาราช King of Ayutthaya Royal statue of King Naresuan at Naresuan university, Phitsanulok province, Thail …   Wikipedia

  • Burmese alphabet — Burmese Type Abugida …   Wikipedia

  • Literature of Burma — The literature of Burma (or Myanmar) spans over a millennium. Burmese literature was historically influenced by Indian and Thai cultures, as seen in many works, such as the Ramayana . The Burmese language, unlike other Southeast Asian languages… …   Wikipedia

  • Buddhist art — Part of a series on Buddhism Outline · Portal History Timeline · Councils …   Wikipedia

  • National Museum of Myanmar — အမျိုးသား ပြတိုက် Established 1952 Location 66/74 Pyay Road Dagon 11191, Yangon Yangon Division, Myanmar …   Wikipedia

  • Minkyinyo — King Mingyinyo is the first King of Toungoo Dynasty. He became King in AD 1486. He ruled energetically from 1486 to 1531. Due to his diplomatic, military and administrative skills, Toungoo expanded significantly and was able to remain as an… …   Wikipedia

  • Amarapura — 21.996.0458333333334 Koordinaten: 21° 54′ N, 96° 3′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Dynastie Konbaung — ကုန္းဘောင္‌မင္‌းဆက္ (my) 1752 – 1885 Drapeau Informations générales …   Wikipédia en Français

  • Littérature birmane — La littérature birmane s étend du XIIe siècle à nos jours. D apparition relativement récente, elle s est nourrie d apports extérieurs qu elle a assimilés et fait siens : langues et littératures Pāli, Môn, Thaï pour sa période classique …   Wikipédia en Français