Insel Amrum


Insel Amrum
Insel Amrum
Insel Amrum 2011.JPG
p1
Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
Schiffstyp RoRo-Schiff
Heimathafen Wyk auf Föhr
Eigner Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH
Bauwerft Husumer Schiffswerft GmbH
Stapellauf 12. Juni 1970
Indienststellung 9. Juli 1970
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
55,54 m (Lüa)
Breite 13,10 m
Tiefgang max. 1,46 m
Vermessung 565 BRZ
Maschine
Maschine Zwei M.A.N.-Dieselmotoren Typ V6V 16/18TL
Maschinen-
leistung
2x 589 kW
Geschwindigkeit max. 13,5 kn (25 km/h)
Propeller Zwei Propeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 400
Fahrzeugkapazität 48 PKW

Die Insel Amrum ist eine kombinierte Auto- und Personenfähre der Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum (W.D.R.); gleichzeitig ist sie die älteste im Einsatz befindliche Fähre der Reederei.

Geschichte

Gebaut wurde das Schiff 1970 auf der Husumer Schiffswerft in Husum. Der Rumpf stammt von der Schiffswerft Oberwinter in Oberwinter. Die Taufe erfolgte am 12. Juni 1970 durch Käthe Theis. Am 9. Juli 1970 fand eine erste Probefahrt statt. 1977 wurde durch die Elsflether Werft AG in Elsfleth ein Sonnendeck angebaut, um die Kapazität des Schiffes besonders in den verkehrsreichen Sommermonaten zu erhöhen.

Gegenwärtiger Einsatz

Die Insel Amrum wird hauptsächlich als vorübergehender Ersatz für eine der großen Fähren oder zusätzlich bei großem Verkehrsaufkommen eingesetzt. Sie ist aber auch in den frühen Morgenstunden im planmäßigen Verkehr zu sichten, dann vor allem zur Güterversorgung der Inseln. Außerdem wird sie zu Gefahrguttransporten eingesetzt. Meist ist die Fähre zwischen Dagebüll und Wyk auf Föhr unterwegs. Sehr selten wird Wittdün auf der namensgebenden Insel Amrum erreicht.

Besonderheiten

  • Das Schiff ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 13,5 Knoten (rund 25 km/h) die schnellste Fähre der Wyker Dampfschiffs-Reederei.
  • Es hat mit 1,46 m den geringsten Tiefgang der W.D.R.-Fähren und kann auch bei niedrigem Wasserstand eingesetzt werden.
  • Das Schiff bietet im Unterdeck einen Salon mit Selbstbedienungsrestauration.
  • Es ist im 2009 gedrehten ARD-Film Ein Strauß voll Glück als „Fritjof 1“ zu sehen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MS Insel Amrum — Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: RoRo Schiff Einsatzzweck: Linienverkehr Schiffsvermessung: 565 …   Deutsch Wikipedia

  • Amrum — NASA Satellitenbild von Amrum mit dem westlich angelagerten Kniepsand und dem kleinen west …   Deutsch Wikipedia

  • Amrum — (Amrom), Insel in der Nordsee, an der Westküste Schleswigs (s. Karte »Schleswig Holstein«), zum Kreis Tondern gehörig, ist 20 qkm groß, hat hohe Dünen, ein Seehospiz, einen Leuchtturm, Austernfang und (1900) 900 Einw. Hauptort ist Nebel. Auf A.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amrum — Amrum, fries. Insel der Nordsee an der Westküste Schleswigs, Kr. Tondern, 20 qkm, (1900) 927 E.; Leuchtturm, Seebäder Wittdün und Satteldüne …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Amrum — Ạmrum,   nordfriesische Insel vor der Westküste Schleswig Holsteins, Kreis Nordfriesland, 20 km2, 2 350 Einwohner; Seebäder auf Amrum sind Norddorf mit dem Naturschutzgebiet »Norddorfer Odde«, Nebel, ein Friesendorf mit Seefahrerfriedhof… …   Universal-Lexikon

  • Amrum — Infobox Islands name = Amrum image caption = Amrum s east coast with adjacent mud flats image size = locator map custom = no native name = Oomram native name link = nickname = location = Wadden Sea coordinates = coord|54|39|N|8|21|E|region:DE… …   Wikipedia

  • Nebel (Amrum) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1885 Sitz Wyk auf Föhr …   Deutsch Wikipedia

  • Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH — Die MS Rungholt nach dem Auslaufen aus Wyk Flagge der W.D.R. auf einer der Inselfähren …   Deutsch Wikipedia

  • Wittdün auf Amrum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia