Instrument für Heranführungshilfe


Instrument für Heranführungshilfe

Instrument für Heranführungshilfe (engl. Instrument for Pre-Accession Assistance), kurz IPA ist ein Finanzierungsinstrument der Europäischen Union, um Reformen der Beitrittskanditaten zu fördern.

Das Instrument wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 1085/2006 des Rates vom 17. Juli 2006 errichtet und ersetzt seit 1. Januar 2007 die bis Dato existierende PHARE, SAPARD, ISPA und des CARDS-Programme, sowie die finanzielle Heranführungshilfe zugunsten der Türkei. Dadurch bietet die IPA einen einheitlichen und rationalisierten Rahmen.

Die Hilfe wird für die potenziellen Kandidatenländer auf der Grundlage der Europäischen Partnerschaften und für die Kandidatenländer auf der Grundlage der Beitrittspartnerschaften geleistet. Für den Zeitraum 2008-2010, einschließlich 2007, beläuft sich die Mittelausstattung des IPA auf 5740,6 Mio. EUR.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Instrument for Structural Policies for Pre-Accession — Das Programm Instrument for Structural Policies for Pre Accession (kurz ISPA, deutsch Strukturpolitisches Instrument zur Vorbereitung auf den Beitritt) ist eins von drei Instrumenten, mit denen die Europäischen Union die Beitrittsvorbereitungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Strukturpolitisches Instrument zur Vorbereitung auf den Beitritt — Das Strukturpolitische Instrument zur Vorbereitung auf den Beitritt (kurz ISPA von englisch Instrument for Structural Policies for Pre Accession) war eines von drei Programmen, mit denen die Europäischen Union die Beitrittsvorbereitungen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ipa — Die Abkürzung IPA steht für: Internationales Phonetisches Alphabet Internet Protocol Adresse India Pale Ale, eine Biersorte Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Fraunhofer Institut) Institut für prospektive Analysen Instrument für …   Deutsch Wikipedia

  • Strukturfonds — Die EU hat auf Grundlage des EG Vertrags Strukturfonds eingerichtet, aus denen ärmere EU Länder und Regionen Hilfen erhalten. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Förderperiode 2000 2006 3 Förderperiode 2007 2013 3.1 Ziel „Konvergenz“ …   Deutsch Wikipedia

  • Europäische Förderprogramme — Der größte Teil des EU Haushalts fließt in Form von Förderprogrammen in die Gemeinsame Agrarpolitik zur Unterstützung der Landwirtschaft (jährlich etwa 55 Mrd. Euro ≙ 43% des Haushalts) und in die Kohäsionspolitik zur regionalen Entwicklung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Förderprogramme der EU — Der größte Teil des EU Haushalts fließt in Form von Förderprogrammen in die Gemeinsame Agrarpolitik zur Unterstützung der Landwirtschaft (jährlich etwa 55 Mrd. Euro ≙ 43% des Haushalts) und in die Kohäsionspolitik zur regionalen Entwicklung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Beitrittsverhandlungen Kroatiens mit der Europäischen Union — Flagge Kroatiens Flagge der Europäische …   Deutsch Wikipedia

  • IPA (Begriffsklärung) — Die Abkürzung IPA steht für: Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Markenrechtsinhaber von IPA) India Pale Ale, eine Biersorte Individuelle Produktivarbeit, auch Individuelle praktische Arbeit; praktischer Prüfungsteil… …   Deutsch Wikipedia

  • Erweiterung der Europäischen Union — Erweiterungsrunden 1973 bis 2007 Unter der Erweiterung der Europäischen Union (EU Erweiterung) versteht man die Aufnahme eines oder mehrerer Staaten (sogenannter EU Beitrittsländer) zur Europäischen Union. Art. 49 des …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalpolitik der Europäischen Union — Die Regionalpolitik der Europäischen Union verfolgt das Ziel den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt innerhalb der Europäischen Union zu stärken. Dies soll mittels der Verringerung des Strukturgefälles zwischen den einzelnen Regionen sowie …   Deutsch Wikipedia