Instrumentenflugberechtigung


Instrumentenflugberechtigung

Die Instrumentenflugberechtigung berechtigt zum Führen von Luftfahrzeugen nach Instrumentenflugregeln (en. Instrument Flight Rules, Abk.: IFR genannt). Sie kann als eine Zusatzausbildung von Privatpiloten PPL oder Berufspiloten CPL nach einer entsprechenden Ausbildung und Prüfung erworben werden. Für Verkehrsflugzeugführer ATPL ist die Instrumentenflugberechtigung integraler Bestandteil der Pilotenlizenz.

Der Bewerber einer Instrumentenflugberechtigung muss im Besitz einer PPL mit Nachtflugqualifikation (nach JAR-FCL) oder einer CPL (ebenfalls JAR-FCL) sein und über mindestens 50 Stunden Überlandflugzeit als verantwortlicher Luftfahrzeugführer auf Flugzeugen oder Hubschraubern verfügen, davon mindestens zehn Stunden auf Flugzeugen.

Des Weiteren muss der Bewerber nachweisen, dass er in der Lage ist, die englische Sprache anzuwenden.

Ein Lehrgang umfasst mindestens 150 Stunden Unterricht à 60 Minuten, wobei auch Fernlehrgänge mit Präsenzphase (Gröger oder Civil Aviation Training) belegt werden können. Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 50 Flugstunden, wobei 20 Stunden in einem Verfahrenübungsgerät (FNPT I) stattfinden können. In anderen Fällen können bis zu 35 Stunden (Multi Engine) bzw. 30 Stunden (Single Engine) in einem Simulator (FNPT II) stattfinden, sofern das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) bzw. die zuständige Stelle dem zustimmt.

Dem folgt eine theoretische Prüfung beim LBA nach den Regel der JAR-FCL und eine praktische Prüfung mit einem Prüfer, in der Regel vor Ort.

Im Anschluss wird die Instrumentenflugberechtigung in den Pilotenschein eingetragen. Die Berechtigung hat einen Gültigkeitszeitraum von einem Jahr. Um sie zu verlängern, hat der Bewerber innerhalb von drei Monaten vor Ablauf der Berechtigung einen Überprüfungsflug mit einem anerkannten Prüfer durchzuführen.

Inhaltsverzeichnis

IMC Rating (UK)

In Großbritannien existiert eine "kleine" Instrumentenflugberechtigung innerhalb des Landes, das sog. IMC Rating. Die Mindestausbildung ist kürzer, dafür dürfen aber keine Luftstraßen und bestimmte Lufträume im Instrumentenflug beflogen werden. Sie ist eher zum Durchstoßen von Wolkendecken als zum Fliegen in den Wolken gedacht.

Instrumentenflugberechtigung in den USA

Für eine IFR-Berechtigung nach FAR ("Instrument Rating" gemäß Federal Aviation Regulations, USA) muss der Bewerber mindestens eine Privatpilotenlizenz besitzen und 50 Stunden Überlandflugzeit ("Cross Country") als verantwortlicher Flugzeugführer haben.

Die Ausbildung umfasst Theorie (keine vorgeschriebene Mindestzahl von Stunden, kann auch auto-didaktisch erfolgen) und mindestens 40 Stunden praktische Ausbildung, davon mindestens 15 Stunden durch einen für Instrumentenflugausbildung zertifizierten Fluglehrer, einschließlich eines 250 Meilen Streckenflugs unter IFR mit simulierten oder tatsächlichen IMC. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Test.

Die IFR-Berechtigung ruht, wenn der Pilot in den vorangegangenen 6 Monaten nicht mindestens 6 IFR-Anflüge, Warteschleifen, und IFR-Streckenflug durchgeführt hat. Die Berechtigung kann innerhalb der darauf folgenden 6 Monate reaktiviert werden, wenn der Pilot die entsprechenden fehlenden Manöver unter VFR-Bedingungen simuliert. Dazu ist ein Sicherheitspilot zur Luftraumüberwachung erforderlich. Nach 12 Monaten ohne die notwendigen Manöver erlischt die IFR-Berechtigung und muss durch eine erneute theoretische, mündliche und praktische Prüfung neu erworben werden.

Für CAT II und CAT III sind weitere Ausbildungen und Prüfungen erforderlich.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NVFR — Die Nachtflugqualifikation berechtigt Privatluftfahrzeugführer (Privatflugzeugführer PPL (A) nach JAR FCL; Privathubschrauberführer PPL (H) und Motorseglerführer (JAR FCL)), die keine Instrumentenflugberechtigung (IFR) besitzen, zur Durchführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Nachtflugberechtigung — Die Nachtflugqualifikation berechtigt Privatluftfahrzeugführer (Privatflugzeugführer PPL (A) nach JAR FCL; Privathubschrauberführer PPL (H) und Motorseglerführer (JAR FCL)), die keine Instrumentenflugberechtigung (IFR) besitzen, zur Durchführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/E–K — Dies ist der dritte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E K E …   Deutsch Wikipedia

  • Nachtflugqualifikation — Die Nachtflugqualifikation berechtigt Privatluftfahrzeugführer (Privatflugzeugführer PPL (A) nach JAR FCL; Privathubschrauberführer PPL (H) und Motorseglerführer (JAR FCL)), die keine Instrumentenflugberechtigung (IFR) besitzen, zur Durchführung… …   Deutsch Wikipedia

  • ATPL — Die Airline Transport Pilot Licence (ATPL) (dtsch. Lizenz für Verkehrspiloten) erlaubt dem Besitzer gewerblich Flugzeuge oder Hubschrauber als verantwortlicher Pilot zu führen, die entsprechend ihrer Zulassung eine Zwei oder Mehrmannbesatzung… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsflugzeugführer — Als CPL (Commercial Pilot Licence) wird die Berufspilotenlizenz bezeichnet. Dabei wird unterschieden zwischen CPL(A) für Flugzeuge (A = Aeroplane) und CPL(H) für Hubschrauber (H = Helicopter). Die nachfolgenden Aussagen beziehen sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufspilotenlizenz — Als CPL (Commercial Pilot Licence) wird die Berufspilotenlizenz bezeichnet. Dabei wird unterschieden zwischen CPL(A) für Flugzeuge (A = Aeroplane) und CPL(H) für Hubschrauber (H = Helicopter). Die nachfolgenden Aussagen beziehen sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufspilotenschein — Als CPL (Commercial Pilot Licence) wird die Berufspilotenlizenz bezeichnet. Dabei wird unterschieden zwischen CPL(A) für Flugzeuge (A = Aeroplane) und CPL(H) für Hubschrauber (H = Helicopter). Die nachfolgenden Aussagen beziehen sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Commercial Pilot Licence — Commercial Pilot Licence …   Deutsch Wikipedia

  • IFR Berechtigung — Unter Instrumentenflug versteht man das Fliegen, bei dem die Fluglage ohne Bezug auf äußere Anhaltspunkte ausschließlich mit Hilfe von Instrumenten kontrolliert wird. Der umgekehrte Fall ist der Sichtflug. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2… …   Deutsch Wikipedia