Intel Celeron D


Intel Celeron D
Intel Celeron D
Intel Celeron D.png
Celeron-D-Logo
Produktion: 2004 bis 2007
Produzent: Intel
Prozessortakt: 2,13 GHz bis 3,6 GHz
FSB-Takt: 133 MHz
L2-Cachegröße: 256 KB bis 512 KB
Fertigung: 90 nm bis 65 nm
Befehlssatz: x86 tw. mit Intel 64
Mikroarchitektur: NetBurst
Sockel: Sockel 775, Sockel 478
Namen der Prozessorkerne:
  • Prescott-256
  • Cedar Mill-512
Altes Celeron-D-Logo

Als Intel Celeron D verkaufte Intel Prozessoren für das Niedrigpreissegment von 2004 bis 2007. Die Celeron-D-CPUs basieren dabei auf der NetBurst-Architektur des Intel Pentium 4 und besitzen den Prescott- oder Cedar-Mill-Kern mit teils deaktiviertem L2-Cache. Der Celeron D ist Nachfolger der älteren Celeron-Prozessoren, die auf den Pentium 4 mit Willamette- und Northwood-Kern basierten, aber gleichzeitig auch Vorgänger der neueren Celeron-Prozessoren mit Intel-Core-Mikroarchitektur. Im Gegensatz zu den Pentium D-Prozessoren handelt es sich bei den Celeron D Prozessoren nicht um Dual-Core-CPUs.

Inhaltsverzeichnis

Technisches

Der Celeron D (Desktop) besitzt einen kleineren L2-Cache, einen niedriger getakteten Front-Side-Bus und besitzt niedrigere Taktfrequenzen als entsprechende Pentium-4-Prozessoren mit dem gleichen Prozessor-Kern.

Ansonsten besitzt der Celeron D die gleichen Ausstattungsmerkmale wie der Pentium 4 mit Prescott-Kern, also z. B. SSE3, zum Teil auch mit EM64T und NX-Bit. Der Cedar Mill-Kern brachte dann noch einen Die-Shrink auf 65 nm und einen auf 512 KB vergrößerten L2-Cache.

Zukunft

Nach der Markteinführung der Core-2-Prozessoren und dem Auslaufen der Pentium-D- und Pentium-4-Prozessoren brachte Intel im Juni 2007 neue Celeron-Modelle auf Basis des Core-2-Duo-Prozessorkerns Conroe als Conroe-L auf den Markt, die aber nun nicht mehr als Celeron D sondern nur noch als Celeron verkauft werden. Es wird also keine neuen Prozessoren mit den Namen Celeron D mehr geben.

Modelle

Prescott-256 (A80530)

Celeron D mit 2.533 MHz (Prescott-256)
  • L1-Cache: 16 KB (Daten) + 16.000 µOps (Instruktionen)
  • L2-Cache: 256 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, J-Modelle mit XD-Bit, bestimmte Modelle zusätzlich mit Intel 64
  • Sockel 478 und LGA775, AGTL+ mit 133 MHz Front Side Bus (quadpumped, FSB 533)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,40 V
  • Verlustleistung (TDP): zwischen 73 und 84 Watt (siehe Angaben weiter unten)
  • Erscheinungsdatum: 24. Juni 2004
  • Fertigungstechnik: 90 nm
  • Taktraten: 2,13–3,33 GHz
  • Modellnummern
    • ohne Intel 64
      • 310: 2,13 GHz
      • 315: 2,26 GHz
      • 320: 2,40 GHz – 73W
      • 325: 2,53 GHz – 73W
      • 330: 2,66 GHz – 73W
      • 335: 2,80 GHz – 73W
      • 340: 2,93 GHz – 73W
      • 345: 3,06 GHz – 73W
      • 350: 3,20 GHz – 73W
    • mit Intel 64
      • 326: 2,53 GHz – 84W
      • 331: 2,66 GHz – 84W
      • 336: 2,80 GHz – 84W
      • 341: 2,93 GHz – 84W
      • 346: 3,06 GHz – 84W
      • 351: 3,20 GHz – 84W
      • 355: 3,33 GHz – 84W

Cedar Mill-512

  • L1-Cache: 16 KB (Daten) + 16.000 µOps (Instruktionen)
  • L2-Cache: 512 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, XD-Bit, Intel 64
  • LGA775, AGTL+ mit 133 MHz Front Side Bus (quadpumped, FSB 533)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,30 V
  • Verlustleistung (TDP): zwischen 65 und 86 Watt (siehe Angaben weiter unten)
  • Erscheinungsdatum: Juni 2006
  • Fertigungstechnik: 65 nm
  • Taktraten: 3,06–3,60 GHz
  • Modellnummern
    • 347: 3,06 GHz – 86W
    • 352: 3,20 GHz – 86W
    • 356: 3,33 GHz – 86W
    • 360: 3,46 GHz – 65W
    • 365: 3,60 GHz – 65W

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intel Celeron — Celeron Celeron Processeur Intel Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Fabriqué 1998 Fréquence du processe …   Wikipédia en Français

  • Intel Celeron M — Celeron Celeron Processeur Intel Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Fabriqué 1998 Fréquence du processe …   Wikipédia en Français

  • Intel Celeron — Celeron Microprocesador Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Producción Abril de 1998 …   Wikipedia Español

  • Intel Celeron (P6) —      Intel Celeron   >> Celeron Emblem Produktion: 1998 bis 2002 Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron M — <<   Intel Celeron M      Logo des Intel Celeron M Produktion: seit 2004 Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron — Neues Intel Celeron Logo Altes Intel Celeron Logo …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron — Celeron es el nombre que lleva la línea de procesadores de bajo costo de Intel. El objetivo era poder, mediante esta segunda marca, penetrar en los mercados que no podían acceder a los procesadores Pentium, de mayor rendimiento pero también más… …   Enciclopedia Universal

  • Intel Celeron D — …   Википедия

  • Intel Celeron M — …   Википедия

  • Intel Celeron (Netburst) — Intel Celeron Celeron Emblem Produktion: 2002 bis 2004 Produzent: Intel Prozessortakt …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.