Intel Celeron M


Intel Celeron M
<<   Intel Celeron M     
Intel Celeron M.jpg
Logo des Intel Celeron M
Produktion: seit 2004
Produzent: Intel
Prozessortakt: 600 MHz bis 2,26 GHz
FSB-Takt: 100 MHz bis 133 MHz
L2-Cachegröße: 512 KB bis 1 MiB
Fertigung: 130 nm bis 65 nm
Befehlssatz: x86 / Intel 64 (AMD64)
Mikroarchitektur: Pentium M, Core
Sockel:
Namen der Prozessorkerne:
  • Banias
  • Dothan
  • Yonah
  • Merom
Altes Logo des Intel Celeron M

Intel Celeron M ist die Bezeichnung der preisgünstigen Varianten der Intel-Mobilprozessoren, die auf der Technik der Intel-Pentium-M-, Intel-Core- oder Intel-Core-2-Prozessoren basieren. Sie lösten die Intel-Mobile-Celeron-Prozessoren ab.

Inhaltsverzeichnis

Technisches

Die Celeron-M-Prozessoren basieren wie die CPUs auf Basis der Core- und Pentium-M-Architektur auf einer stark modifizierten Version des Pentium III, welcher wiederum ursprünglich auf den Pentium Pro zurückgeht. Das Design ist auf eine niedrige elektrische Leistungsaufnahme optimiert, was zur Verlängerung der Batterielaufzeit in Notebooks beiträgt. Im Gegensatz zum Pentium M und zur Intel-Core-Architektur fehlen dem Celeron M jedoch die erweiterten Stromspartechnologien SpeedStep und Deeper Sleep. Außerdem besitzt er mit FSB 400 bzw. FSB 533 eine langsamere Anbindung an den Rest des Systems als die Core- bzw. Core-2-Prozessoren. Demgegenüber steht jedoch eine niedrigere Standardbetriebsspannung als bei den großen Brüdern. Daher und durch den langsamer getakteten FSB liegt die elektrische Leistungsaufnahme der Celeron-M-Familie nur bei 21 statt 27 Watt, wie auch beim Pentium M mit Dothan-Kern.

Modelldaten Sockel 479

Banias-512

  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 512 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2
  • Sockel 479, AGTL+ mit 100 MHz (quadpumped, FSB 400)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,356 Volt; ULV: 1,004 Volt
  • Verlustleistung (TDP): 24,5 Watt; ULV: 7 Watt
  • Erscheinungsdatum: 6. Januar 2004
  • Fertigungstechnik: 130 nm
  • Taktraten: Standard: 1,2–1,5 GHz; ULV: 600–900 MHz
  • Modellnummern:
    • Standardmodelle (TDP: 24,5 W):
      • 310: 1,2 GHz
      • 320: 1,3 GHz
      • 330: 1,4 GHz
      • 340: 1,5 GHz
    • ULV-Modelle (TDP: 7 W):
      • Celeron M ULV 800 MHz*
      • 333: 900 MHz
      • Celeron M ULV 600 MHz (nur in Intels Industrieprogramm)*

*Veröffentlichung ohne die zu diesem Zeitpunkt von Intel neu eingeführte Modellnummer

Dothan-512

  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 512 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2
  • Sockel 479, AGTL+ mit 100 MHz (quadpumped, FSB 400)
  • Betriebsspannung (VCore):
  • Verlustleistung (TDP): 5–5,5 W (ULV)
  • Erscheinungsdatum: Juli 2004
  • Fertigungstechnik: 90 nm
  • Taktraten: 900–1000 MHz
  • Modellnummern
    • 353: 900 MHz (5,0 W TDP)
    • 373: 1000 MHz (5,5 W TDP)

Dothan-1024

Celeron M 360J (Dothan)
  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 1024 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, XD-Bit (Modelle mit „J“-Kennung und ab Modell 370)
  • Sockel 479, AGTL+ mit 100 MHz (quadpumped, FSB 400)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,26 V
  • Verlustleistung (TDP): 5,5–21 W
  • Erscheinungsdatum: Juli 2004
  • Fertigungstechnik: 90 nm
  • Taktraten: 1,1–1,7 GHz
  • Modellnummern:
    • Standardmodelle mit 21 W TDP
      • 350(J): 1,3 GHz
      • 360(J): 1,4 GHz
      • 370: 1,5 GHz
      • 380: 1,6 GHz
      • 390: 1,7 GHz (27 W TDP laut Intel Datenblatt)
    • ULV-Modelle mit 5,5 W TDP
      • 383: 1,1 GHz

Modelldaten Sockel M

Yonah-1024

  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 1024 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, XD-Bit
  • Sockel M, AGTL+ mit 133 MHz (quadpumped, FSB 533)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,2625V
  • Verlustleistung (TDP): 5,5–27 W
  • Erscheinungsdatum: April 2006
  • Fertigungstechnik: 65 nm
  • Taktraten: 1,06–2,00 GHz
  • Modellnummern:
    • Standardmodelle mit 27 W TDP
      • 410: 1,46 GHz
      • 420: 1,6 GHz
      • 430: 1,73 GHz
      • 440: 1,86 GHz
      • 450: 2,00 GHz
    • ULV-Modelle mit 5,5 W TDP
      • 423: 1,06 GHz
      • 443: 1,20 GHz

Merom-1024

  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 1024 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, Intel 64, XD-Bit
  • Sockel M, AGTL+ mit 133 MHz (quadpumped, FSB 533)
  • Betriebsspannung (VCore): 1,313V
  • Verlustleistung (TDP): 5,5–30 W
  • Erscheinungsdatum: Januar 2007
  • Fertigungstechnik: 65 nm
  • Taktraten: 933 MHz–1,73 GHz
  • Modellnummern:
    • Standardmodelle mit 26 W TDP
      • 520: 1,6 GHz
    • Standardmodelle mit 30 W TDP
      • 530: 1,73 GHz
    • ULV-Modelle mit 5,5 W TDP
      • 523: 933 MHz

Modelldaten Sockel P

Merom-1024

  • L1-Cache: 32 + 32 KB (Daten + Instruktionen)
  • L2-Cache: 1024 KB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, Intel 64, XD-Bit
  • Sockel P, AGTL+ mit 133 oder 166 MHz (quadpumped, FSB 533 oder FSB 667)
  • Betriebsspannung (VCore):
  • Verlustleistung (TDP): 30–31 W
  • Erscheinungsdatum: Juni 2007
  • Fertigungstechnik: 65 nm
  • Taktraten: 1,73–2,26 GHz
  • Modellnummern:
    • 30 W TDP, FSB 533
      • 530: 1,73 GHz
      • 540: 1,86 GHz
      • 550: 2,00 GHz
      • 560: 2,13 GHz
      • 570: 2,26 GHz
    • 31 W TDP, FSB 667
      • 575: 2,00 GHz
      • 585: 2,16 GHz

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Intel Celeron — Celeron Celeron Processeur Intel Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Fabriqué 1998 Fréquence du processe …   Wikipédia en Français

  • Intel Celeron M — Celeron Celeron Processeur Intel Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Fabriqué 1998 Fréquence du processe …   Wikipédia en Français

  • Intel Celeron — Celeron Microprocesador Celeron (Coppermine 128) / 600 MHz Producción Abril de 1998 …   Wikipedia Español

  • Intel Celeron (P6) —      Intel Celeron   >> Celeron Emblem Produktion: 1998 bis 2002 Produzent …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron D — Intel Celeron D Celeron D Logo Produktion: 2004 bis 2007 Produzent: Intel …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron — Neues Intel Celeron Logo Altes Intel Celeron Logo …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Celeron — Celeron es el nombre que lleva la línea de procesadores de bajo costo de Intel. El objetivo era poder, mediante esta segunda marca, penetrar en los mercados que no podían acceder a los procesadores Pentium, de mayor rendimiento pero también más… …   Enciclopedia Universal

  • Intel Celeron D — …   Википедия

  • Intel Celeron M — …   Википедия

  • Intel Celeron (Netburst) — Intel Celeron Celeron Emblem Produktion: 2002 bis 2004 Produzent: Intel Prozessortakt …   Deutsch Wikipedia