International Accounting Standard 1


International Accounting Standard 1

Der International Accounting Standard 1 ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel "Darstellung des Abschlusses".

Der Standard soll vergleichbare IFRS-Abschlüsse, sowohl gegenüber Abschlüssen des eigenen Unternehmens aus vorangegangenen Perioden, als auch mit den Abschlüssen anderer Unternehmen, gewährleisten. Um dies sicherzustellen, wurden Mindestanforderungen für die Darstellung, den Umfang, sowie den Aufbau eines Abschlusses festgelegt.

Zweck des Abschlusses ist eine strukturierte Darstellung der Finanz-, Vermögens-und Ertragslage, um verschiedenen Adressaten des Abschlusses die Möglichkeit zu geben, wirtschaftliche Entscheidungen treffen zu können.

Im Zuge des Financial Statement Presentation Project wurde eine Überarbeitung des IAS 1 in Angriff genommen. Zum Abschluss der Phase A[1] wurde die finale Überarbeitung veröffentlicht. Im Moment befindet sich der Standard noch im Endorsement-Verfahren[2] der EU. Mit einer Überführung in geltendes europäisches Recht wird für Ende 2008 gerechnet.

IAS 1 ist nicht auf die Zwischenberichterstattung anzuwenden. Hierzu gibt es einen eigenen Standard (IAS 34).

Pflichtbestandteile eines IFRS-Abschlusses nach IAS 1.10

Bisherige Nomenklatur:

Die Änderungen des IAS 1 umfassen auch einige sprachliche Neuregelungen:

  • statement of financial position as at the end of the period (Balance Sheet)
  • statement of comprehensive income for the period ("Income Statement")
  • statement of changes in equity for the period
  • statement of cash flows for the period

Aufgrund diverser negativer Stellungnahmen[3] in der Kommentierungsphase zum IAS 1 (rev 2007) können Unternehmen die Titel der Pflichtbestandteile frei wählen.

Kapitalmarktorientierte Unternehmen müssen nach IAS 14 zusätzlich eine Segmentberichterstattung (Segment Reporting) erstellen.

Bilanzgliederung nach IAS 1.54

Aktiva Passiva
  1. Langfristige Vermögenswerte
    1. Immaterielle Vermögensgegenstände
    2. Sachanlagen
    3. Investment Properties
    4. At-equity-Beteiligungen
    5. Übrige Finanzanlagen
    6. Latente Steuern
  2. Kurzfristige Vermögenswerte
    1. Vorräte
    2. Forderungen
    3. Sonstige finanzielle Vermögenswerte
    4. Steuerforderungen
    5. Liquide Mittel
  1. Eigenkapital
    1. Eingezahltes Kapital und Rücklagen
    2. Minderheitsanteile
  2. Langfristige Schulden
    1. Langfristige Finanzschulden
    2. Langfristige Rückstellungen
    3. Latente Steuern
  3. Kurzfristige Schulden
    1. Kurzfristige Finanzschulden
    2. Verbindlichkeiten sonst. Lief. u. Leist.
    3. Kurzfristige Rückstellungen
    4. Steuerverbindlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Informationen des IASB zum FSPP
  2. Endorsement-Statusseite der EFRAC
  3. IAS 1 BC15
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • International Accounting Standard 19 — (IAS 19) Sets out how employee benefits should be accounted for, except in those cases where IFRS 2 share based payments apply. Practical Law Dictionary. Glossary of UK, US and international legal terms. www.practicallaw.com. 2010 …   Law dictionary

  • International Accounting Standard 30 — Der International Accounting Standard 30 ist ein Standard der internationalen Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards. Er regelte den Jahresabschluss von Banken und ähnlichen Finanzinstitutionen. Ab dem 1. Januar 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 18 — Der International Accounting Standard 18 (IAS 18) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB), der die Bilanzierung von Erlösen regelt. Er ist Bestandteil der International Accounting Standards.… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 39 — Der International Accounting Standard 39 (IAS 39) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Entwicklung und Anwendung des IAS 39 3 Anwendungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 38 — Der International Accounting Standard 38 (IAS 38) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB), der die Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten regelt. Er ist Bestandteil der International Accounting …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 16 — Der International Accounting Standard 16 (IAS 16) ist ein Rechnungslegungstandard des International Accounting Standards Board (IASB). Er gehört zu den International Accounting Standards und enthält Regelungen zur Bilanzierung von Sachanlagen.… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 2 — Der International Accounting Standard 2 (IAS 2) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel Vorräte . Zielsetzung des Standards ist es die Bilanzierung von Vorräten zu regeln.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 36 — Der International Accounting Standard 36 (kurz IAS 36) ist eine Standardvorschrift zur Rechnungslegung des International Accounting Standards Board (IASB) zur Wertminderung des Anlagevermögens von Unternehmen. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 7 — Der International Accounting Standard 7 (IAS 7) ist ein Rechnungslegungsstandard des International Accounting Standards Board (IASB) mit dem deutschen Titel Kapitalflussrechnungen . Die Zielsetzung dieses Standards besteht darin, Informationen… …   Deutsch Wikipedia

  • International Accounting Standard 20 — Der International Accounting Standard 20 (IAS 20) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Der Standard ist seit dem 1. Januar 1984 anwendbar und behandelt die Frage wie Zuwendungen der öffentlichen Hand, etwa Investitionszulagen,… …   Deutsch Wikipedia