Internationale Grüne Woche Berlin


Internationale Grüne Woche Berlin
Internationale Grüne Woche in Berlin, Eingangsbereich zum Messegelände, 2006
Grüne Woche 1930
Blick in eine der Messehallen, 2008


Die Internationale Grüne Woche Berlin, meist kurz Grüne Woche genannt, ist eine Messe in Berlin, auf der landwirtschaftliche Erzeugnisse (im weitesten Sinne) von Herstellern und Vermarktern aus aller Welt präsentiert werden und die nicht nur Fachbesuchern, sondern auch dem allgemeinen Publikum offensteht. Sie ist die international wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau und findet traditionell jeweils am Jahresanfang in den Messehallen unter dem Funkturm statt. 2010 hatte sie rund 400.000 Besucher.[1] Im gleichen Jahr hatte die Pariser Messe Salon International de l'Agriculture 650.000 Besucher.[2]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Grüne Woche (damals noch nicht „International“) fand vom 20. bis zum 28. Februar 1926 statt, als ein Mitarbeiter im Berliner Fremdenverkehrsamt die Idee hatte, die traditionelle Wintertagung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft in Berlin mit einer landwirtschaftlichen Ausstellung zu verbinden und so den ohnedies stattfindenden Straßenverkauf landwirtschaftlicher Artikel an die Teilnehmer der Tagung in eine geordnete Form zu bringen. Im ersten Jahr wurden auf einer Ausstellungsfläche von 7.000 m² bereits 50.000 Besucher gezählt. Ihren Namen verdankt die Messe den damals häufig in grüne Lodenmäntel gekleideten Forst- und Landwirtschaftsbesuchern.[3] Bis 1939 fand die Grüne Woche jährlich statt, mit Ausnahme von 1938 wegen der damals grassierenden Maul- und Klauenseuche. Nach kriegsbedingter Pause gab es die Grüne Woche 1948 wieder. Nachdem sie 1950 wegen größerer Bauarbeiten ausfallen musste, fand sie ab 1951 wieder jährlich statt. Die Beteiligung ausländischer Aussteller stieg ab diesem Zeitpunkt kontinuierlich, im Jahr 1963 machten sie bereits zwei Drittel aller Teilnehmer an der Leistungsschau aus. Seit den 1990er-Jahren erlebte die Grüne Woche durch die deutsche Wiedervereinigung und die Öffnung des Ostblocks einen besonderen Aufschwung. Sonderschauen zu Themen wie „Käse aus Deutschland“ und ein fachliches Rahmenprogramm mit im Jahr 2005 über 250 Vorträgen, Seminaren und Symposien runden die Messe ab.

Leben auf dem Lande

Neben ihrer Leistungsschau-Funktion versteht sich die Grüne Woche auch als ganzheitliches Forum für den ländlichen Raum. Das Leben auf dem Lande mit seinen besonderen Aufgaben wird in Sonderausstellungen wie "Unser Dorf hat Zukunft", "LebensTraum Dorf: Mehr als nur Landluft" und "ErlebnisBauernhof" präsentiert, die auch die besonderen Erholungsmöglichkeiten darstellen.[4]

Weblinks

 Commons: Internationale Grüne Woche Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung, abgerufen am 27. Januar 2011
  2. Presseseite der Pariser Messe (frz.)
  3. Artikel in der Berliner Morgenpost vom 15. Januar 2010
  4. Ausstellungsschwerpunkte 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grüne Woche Berlin — Internationale Grüne Woche in Berlin, Eingangsbereich zum Messegelände, 2006 Grüne Woche 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Grüne Woche — Internationale Grüne Woche in Berlin, Eingangsbereich zum Messegelände, 2006 Grüne Woche 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Grüne Woche — Grüne Woche,   Internationale Grüne Woche, alljährlich in Berlin stattfindende Ausstellung für Landwirtschaft und Ernährung …   Universal-Lexikon

  • Berlin — Bundeshauptstadt; Spreeathen (umgangssprachlich); Hauptstadt von Deutschland; Kitchener * * * Ber|lin: Hauptstadt von Deutschland u. deutsches Bundesland. * * * I Berlin,   …   Universal-Lexikon

  • Woche — sieben Tage * * * Wo|che [ vɔxə], die; , n: Zeitraum von sieben Tagen (der als Kalenderwoche mit dem Montag beginnt und mit dem Sonntag endet): die dritte Woche im Monat; er bekommt vier Wochen Urlaub. Zus.: Ferienwoche, Osterwoche. * * * Wọ|che …   Universal-Lexikon

  • Berlin — Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele Berlin — Logo der Berlinale Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival der A Kategorie und gelten als eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche.[1] Die 61. Berlinale fand …   Deutsch Wikipedia

  • Messe Berlin — Logo der Messe Berlin Südeingang zum Berliner Messegelände während der IFA 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Messegelände Berlin — Logo der Messe Berlin Südeingang zum Berliner Messegelände während der IFA 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • ZOB Berlin — Nächtlicher ZOB ZOB aus der Luft Der Zentrale Omnibusbahnhof am Funkturm (ZOB Berlin) befindet sich im Berliner Bezirk …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.