Internationales Wirtschaftsrecht


Internationales Wirtschaftsrecht

Das Internationale Wirtschaftsrecht bildet die rechtliche Ordnung für internationale Wirtschaftsbeziehungen, zum Beispiel von Staaten, internationalen Organisationen und privatem Verkehr von Gütern und Dienstleistungen.

Die Funktionen entsprechen grundsätzlich den Prinzipien des nationalen Wirtschaftsrechts, das heißt Ordnung, Gerechtigkeit, Steuerung, Befriedung, hinzu kommen noch Harmonisierung zum Zwecke der Senkung der Transaktionskosten und Gewährleistung von Mindeststandards (zum Beispiel Lohn und Qualität) sowie Liberalisierung. Ebenso wie das deutsche Recht unterscheidet das Internationale Wirtschaftsrecht zwischen öffentlichem und privatem Recht. Außerdem gibt es völkerrechtliche Verträge und das Recht sogenannter regionaler Wirtschaftsräume (zum Beispiel der Europäische Union) als Rechtsquellen.

Versuche einzelner Staaten, mittels Lobbying Partikularinteressen durchzusetzen, erschweren die Praxis des Internationalen Wirtschaftsrechts. Die Politik kann mittels Embargos, Sanktionen, und Krieg als „Ultima ratio“ wesentlichen Einfluss auf internationale Handelsabschlüsse nehmen.

Literatur

  • Aden, Menno: Internationales Privates Wirtschaftsrecht, Oldenbourg Verlag, München 2005. ISBN 3-4865-7892-8
  • Wimmer/Müller: Wirtschaftsrecht. International - Europäisch - National, Springer, Wien-New York, 2007. ISBN 3-2113-4037-8
  • Tietje, Christian (Hrsg.): Internationales Wirtschaftsrecht, Gruyter, Berlin, 2009. ISBN 978-3-89949-090-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Internationales Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten — International Centre for Settlement of Investment Disputes Centre international pour le règlement des différends relatifs aux investissements Logo …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaftsrecht (Studiengang) — Der Studiengang Wirtschaftsrecht hat das Wirtschaftsrecht zum Gegenstand. Das Angebot entstand als ein neuer juristischer Fachstudiengang. Die Studenten werden speziell in den wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen und Schlüsselqualifikationen …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten — Das Internationale Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (engl. International Centre for Settlement of Investment Disputes – ICSID) ist ein Teil der Weltbankgruppe. Die ICSID ist eine unabhängige internationale Organisation, die im …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Privatrecht (Deutschland) — Das Internationale Privatrecht (kurz: IPR) der Bundesrepublik Deutschland ist der Teil des deutschen Rechts, der entscheidet, welches (materielle) Privatrecht inländische Behörden und Gerichte auf einen Sachverhalt mit Auslandsberührung… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Recht — Gilt als einer der Ursprünge des neuzeitlichen Völkerrechts: Der Westfälische Friede Das Völkerrecht (ungenau ist der Begriff internationales Recht) ist eine überstaatliche Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Privatrecht (Europäische Union) — Das Internationale Privatrecht der Europäischen Union umfasst die von dieser beschlossenen vereinheitlichenden kollisionsrechtlichen Verordnungen. Von diesen sind bislang die Verordnungen Rom II (außervertragliche Schuldverhältnisse) und Rom I… …   Deutsch Wikipedia

  • Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht — Das Institut für Arbeits und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln wurde 1929 von Heinrich Lehmann, Hans Carl Nipperdey und Hans Planitz als Institut für Arbeits , Wirtschafts und Auslandsrecht gegründet. Das Institutsgebäude befindet sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln — Das Institut für Arbeits und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln wurde 1929 von Heinrich Lehmann, Hans Carl Nipperdey und Hans Planitz als Institut für Arbeits , Wirtschafts und Auslandsrecht gegründet. Das Institutsgebäude befindet sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht — Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft Rechtsform des Trägers: Eingetragener Verein Sitz des Trägers: München Standort der Einrichtung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rechtswissenschaftler — Die Rechtswissenschaftler sind jeweils ihrer letzten Universität, Hochschule oder Institut zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Äthiopien 1.1 Harar 2 Belgien 2.1 Katholieke Universiteit Leuven 3 Deutschland …   Deutsch Wikipedia