Iphis-Fliegenschnäpper


Iphis-Fliegenschnäpper
Iphis-Fliegenschnäpper
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Monarchen (Monarchidae)
Gattung: Pomarea
Art: Iphis-Fliegenschnäpper
Wissenschaftlicher Name
Pomarea iphis
(Murphy & Mathews, 1928)

Der Iphis-Fliegenschnäpper (Pomarea iphis) ist ein Singvogel aus der Familie der Monarchen. Er ist endemisch auf der Insel Ua Huka in den Marquesas.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Iphis-Fliegenschnäpper erreicht eine Größe von 17 Zentimetern.[1] Die Flügellänge beträgt 90 bis 96 Millimeter, die Schwanzlänge 72 bis 81 Millimeter, der Schnabelfirst mist 17 Millimeter, die Schnabellänge ab der Nasenöffnung 11 bis 11,8 Millimeter, und der Lauf ist 27 bis 28 Millimeter lang. Beim erwachsenen Männchen sind Kopf, Rücken, Bürzel, Oberschwanzdecken und die Brust schwarz mit einem grünlichen Schimmer. Das Gefieder ist dunkel. Die Armschwingen und insbesondere die Steuerfedern besitzen einen dunkelgrünen Glanz. Die Flügeldecken sind schwarz mit einem schmalen glänzenden Saum. Die Unterbrust, der Bauch und die Flanken sind mit vermischten weißen und mattschwarzen Federn bedeckt, die dem Gefieder eine grob gesprenkelte Erscheinung verleihen. Die Iris ist braun, der Schnabel schwarz mit einer bläulichen Tönung nahe der Basis. Die Beine und Füße sind rußschwarz. Beim erwachsenen Weibchen sind Oberkopf und Nacken olivbraun mit wenigen eingestreuten Federn an Stirn, Scheitel und um das Auge herum. Der Rücken, die Schulterdecken, der Bürzel und die Oberschwanzdecken sind zimtbraun. Die Federn sind olivbraun mit schmalen gelbbraunen Außenkanten. Die Steuerfedern besitzen weißliche Innenkanten und die Armschwingen weißliche Innen- und Endkanten. Die Flügeldecken sind olivbraun mit breiten, gelbbraunen Kanten und Spitzen. Der Bauch ist weißlich. Wangen und Kehle sind schwarz gesträhnt. Die Flanken, die Brust und die Unterschwanzdecken sind gelbbraun. Die Unterflügeldecken sind weißlich. Die Jungvögel ähneln den Weibchen, bei ihnen fehlt allerdings die Strähnung an Kopf und Kehle.[2]

Lebensraum und Lebensweise

Auf der Insel Ua Huka, die heute noch zu 30% bewaldet ist, halten sich die Brutvögel meist in Höhenlagen zwischen 30 und 650 m über dem Meeresspiegel auf. Nicht brütende Vögel sind bis in einer Höhe von 840 m anzutreffen. Der bevorzugte Lebensraum des Iphis-Fliegenschnäppers sind Regenwälder im Süden der Insel und Flachlandtrockenwälder (mit Pisonia grandis) an der Ostküste. Er geht im dichten Buschwerk auf Nahrungssuche, liest Insekten von den Zweigen auf oder jagt sie in dunklen, schattigen Bereichen unter dem Blätterdach dichter Büsche. Das Nest wird in hohen Bäumen in einer Höhe zwischen drei und fünfzehn Metern errichtet. Das Gelege besteht in der Regel aus zwei Eiern.[3][4]

Status

1975 war der Bestand aufgrund einer Rattenplage bis auf wenige hundert Paare dezimiert worden. Heute ist Ua Huka rattenfrei und die Population lag 1998 stabil bei etwa 1250 Paaren. Die IUCN listet die Art als „gefährdet“ (vulnerable).

Einzelnachweise

  1. MANU, Oiseaux de Polynésie – Au vent des îles éditions
  2. Birds collected during the Whitney South Sea Expedition
  3. Birdlife factsheet Iphis Monarch
  4. MANU, Oiseaux de Polynésie – Au vent des îles éditions

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iphis — (griechisch Ἶφις) ist ein antiker, griechischer Personenname und bedeutet stark oder kräftig. Der Name wurde sowohl für Manner als für Frauen verwendet. Männliche Namensträger: Iphis, der Sohn des Alektor, König von Argos Iphis, Sohn des… …   Deutsch Wikipedia

  • Pomarea iphis — Iphis Fliegenschnäpper Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung: Singvögel (Passeri) …   Deutsch Wikipedia

  • Marquesas-Inseln — Lage der Marquesas im Pazifik Karte Französisch Polynesiens Die Marquesas Inseln (franz.: „Archipel des Marquises“; ursprünglicher Name „Te Fenua Enata“[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Marquesasinseln — Lage der Marquesas im Pazifik Karte Französisch Polynesiens Die Marquesas Inseln (franz.: „Archipel des Marquises“; ursprünglicher Name „Te Fenua Enata“[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Monarchidae — Monarchen Elepaio (Chasiempis sandwichensis) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Pomarea fluxa — Eiao Fleckenmonarch Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung: Singvögel (Passeri) …   Deutsch Wikipedia

  • Marquesas — Lage der Marquesas im Pazifik Karte Französisch Polynesiens …   Deutsch Wikipedia

  • Monarchen — Elepaio (Chasiempis sandwichensis) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ua Huka — Südwestküste Ua Hukas Gewässer Pazifischer Ozean Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.