Iron Dome

Iron Dome
Iron Dome

Iron Dome Battery Deployed Near Ashkelon.jpg

Allgemeine Angaben
Typ: Raketenabwehrsystem
Hersteller: Rafael Advanced Defense Systems Ltd
Entwicklung: 2005
Indienststellung: 2010
Technische Daten
Länge: 3,00 m
Durchmesser: 160 mm
Gefechtsgewicht: 90 kg
Antrieb: Feststoffrakete
Ausstattung
Zielortung: aktive Radarzielsuche
Gefechtskopf: Splittergefechtskopf
Zünder: Näherungs- und Aufschlagzünder
Waffenplattformen: Anhänger mit 20 Raketen
Listen zum Thema

Iron Dome (hebräisch ‏כיפת ברזל‎) ist ein israelisches mobiles Raketenabwehrsystem, das von Rafael Advanced Defense Systems Ltd. zur Abwehr von Kurzstreckenraketen entwickelt wurde.

Die zunehmende Bedrohung Israels durch feindliche Raketen, vor allem durch Qassam-Kurzstreckenraketen der Hamas aus dem Gazastreifen, durch Katjuscha-Kurzstreckenraketen der Hizbollah aus dem Südlibanon und durch iranische Langstreckenraketen, haben zur Entwicklung von verschiedenen Abwehrsystemen geführt. Während gegen Langstreckenraketen bereits das Arrow-System im Einsatz ist, soll Iron Dome in Zukunft zur Abwehr von Kurzstreckenraketen mit einer Reichweite von 5 bis 70 Kilometern eingesetzt werden. Ferner ist derzeit das System David's Sling zur Bekämpfung von Raketen mit einer Reichweite von 70 bis 250 Kilometern in der Entwicklung.

Nach Angaben von Rafael soll das System in der Lage sein, sowohl Kurzstreckenraketen als auch Artilleriegeschosse unabhängig von Tageszeit und Wetter abzuwehren; dabei können mehrere Ziele gleichzeitig bekämpft werden.[1]

Radarsystem des Iron Domes

Bisher wurden nur wenige Informationen über das System veröffentlicht. Bekannt ist, dass ein System aus einem Radar, einem Kontrollzentrum und Abfangraketen besteht. Das Radar erkennt den Start einer Rakete, berechnet deren Flugbahn und übermittelt diese Informationen an das Kontrollzentrum, das damit das Ziel der Rakete bestimmt. Sofern dieses Ziel die Kosten einer Abfangmaßnahme rechtfertigt, wird eine Abfangrakete gestartet. Die Abfangrakete soll den Namen Tamir tragen und mit elektro-optischen Sensoren und einem Steuerungsleitwerk ausgerüstet sein, das ihr eine hohe Manövrierfähigkeit verleiht.

Im Februar 2007 wurde das System durch den israelischen Verteidigungsminister Amir Peretz als Raketenabwehrsystem der Israel Defense Force gegen Kurzstreckenraketen ausgewählt. Die Gesamtkosten sollen sich auf 1,5 Milliarden Schekel (ca. 375 Millionen US-Dollar) belaufen, die Kosten pro Abfangrakete auf 35.000 bis 50.000 US-Dollar; damit gilt Iron Dome als vergleichsweise kostengünstige Lösung.[2][3] Nach anderen Angaben betragen die Kosten pro abgefangener Rakete jedoch ca. 100.000 US-Dollar.[4]

Am 7. Juli 2008 wurde der erste erfolgreiche Test durchgeführt.[5] Am 19. Juli 2010 meldeten die israelischen Streitkräfte das System als einsatzbereit, die ersten beiden Batterien sollen im November 2010 bei Sderot an der Grenze zum Gazastreifen stationiert werden.[6]

Das Raketenabwehrsystem wurde am 26. März 2011 nördlich von Be'er Scheva erstmals in Betrieb genommen.[7] Am 7. April 2011 wurde es zum ersten Mal erfolgreich eingesetzt, indem es eine vom Gazastreifen abgefeuerte Grad-Rakete abschoss.[8][9][10] An diesem und darauffolgenden Tagen konnten insgesamt 8 Grad-Raketen und eine Qassam-Rakete abgefangen werden. Die Trefferquote lag dabei nach Angaben eines Armeesprechers bei nahezu 100 Prozent.[11]

Einzelnachweise

  1. Iron Dome. Defense Against Short Range Artillery Rockets. In: rafael.co.il. Rafael Advanced Defense Systems Ltd., archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  2. Ron Ben-Yishai: RAFAEL selected to produce rocket interception system. In: ynet.co.il. Yedioth Media, 1. Februar 2007, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  3. Lars Olberg: Iron Dome. Missile Monitor. In: missilemonitor.blogspot.com. 19. Oktober 2007, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  4. George Spziro: Israel setzt neues Raketenabwehrsystem ein. NZZ. 12. April 2011, abgerufen am 13. April 2011.
  5. Yuval Azoulay und Haaretz Correspondent: Israeli arms company successfully tests Iron Dome anti-Qassam missile. Israel News. In: haaretz.com. Haaretz Daily Newspaper, 7. Juli 2008, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  6. Iron Dome system passes final tests. In: jpost.com. The Jerusalem Post, 19. Juli 2010, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  7. Israel stationiert Raketenabwehrsystem "Iron Dome". In: orf.at. ORF Online und Teletext, 27. März 2011, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011.
  8. Anshel Pfeffer, Yanir Yagna: Iron Dome successfully intercepts Gaza rocket for first time. In: haaretz.com. Haaretz, 7. April 2011, abgerufen am 13. April 2011 (englisch).
  9. Yaakov Katz: Iron Dome works in combat, intercepts Katyusha rocket. In: jpost.com. The Jerusalem Post, 7. April 2011, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011 (englisch).
  10. Matthias Chapman: Was taugt Israels neue Wunderwaffe? News Ausland: Naher Osten & Afrika. In: derbund.ch. Der Bund, 11. April 2011, archiviert vom Original am 12. April 2011, abgerufen am 12. April 2011.
  11. Hanan Greenberg: Israel presents: Iron Dome in action. In: jpost.com. The Jerusalem Post, 10. April 2011, abgerufen am 13. April 2011 (englisch).

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Iron Dome — (hébreu : כיפת ברזל) est un système de défense aérienne mobile, développé par la société Rafael Advanced Defense Systems, conçu pour intercepter des roquettes et obus courte portée. Le système est créé pour faire face aux attaques de… …   Wikipédia en Français

  • Iron Dome — (Hebrew: כיפת ברזל) is a mobile system developed by Rafael Advanced Defense Systems Ltd. designed to intercept short range rockets with a range less the 70km.Rafael presents the system as an effective solution to short range rockets (such as… …   Wikipedia

  • Iron Dome — …   Википедия

  • Iron (значения) — Iron  Железо SRWare Iron  веб браузер на основе проекта Chromium Iron  второй студийный альбом фолк метал группы Ensiferum См. также Iron Maiden Iron Avantgarde Iron Butterfly Iron Dome Iron Fire …   Википедия

  • Dome — For other uses, see Dome (disambiguation). Domal redirects here. For domal consonants , see Retroflex consonant. Dome of St. Peter s Basilica in Rome crowned by a cupola. Designed primarily by Michelangelo, the dome was not completed until 1590 A …   Wikipedia

  • Dome — • An architectural term often used synonymously with cupola Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Dome     Dome     † …   Catholic encyclopedia

  • Iron Man's armor — refers to the powered metal suit worn by Tony Stark when he assumes his superhero role of Iron Man. The first version of the armor was created by Stark with the help of Ho Yinsen. Unlike most other superheroes, the appearance of Stark s armor has …   Wikipedia

  • dome — domelike, adj. /dohm/, n., v., domed, doming. n. 1. Archit. a. a vault, having a circular plan and usually in the form of a portion of a sphere, so constructed as to exert an equal thrust in all directions. b. a domical roof or ceiling. c. a… …   Universalium

  • Iron Monger — For other uses, see Ironmongery. Iron Monger Obadiah Stane in the Iron Monger armor, artist Mark Bright Publication information …   Wikipedia

  • Dome in Rath — ISS Dome ISS Dome Adresse Theodorstraße 281 40472 Düsseldorf Début construction 1 …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»